Bergunfall bei Kastelruth

St. Oswald: Karl Rier [64] abgestürzt – tot

Mittwoch, 07. November 2018 | 17:08 Uhr
Update

St. Oswald – In der Nähe von St. Oswald bei Kastelruth hat sich am Dienstagabend ein tragischer Bergunfall ereignet.

Ein Jäger galt als vermisst. Gegen 20.30 Uhr haben die Angehörigen des 64-jährigen Karl Rier Alarm geschlagen. Der leblose Körper ist dann gegen 22.00 Uhr gefunden worden. Der Mann ist offenbar in einer Schlucht abgestürzt und wurde dabei tödlich verletzt.

Im Einsatz standen die Bergrettung, die Feuerwehr, die Notfallseelsorge und die Carabinieri.

Betroffenheit bei Jagdverband

Nach dem tödlichen Unfall eines Jägers hat der Südtiroler Jagdverband sein Mitgefühl zum Ausdruck gebracht. “Der tödliche Absturz eines Jägers im Revier Kastelruth ist für uns Anlass des Mitgefühls für die Hinterbliebenen, soll aber auch Mahnung sein, bei jedem Jagdgang aufzupassen und immer zu überlegen, ob wir sicher unterwegs sind. Im Zweifelsfall ist es immer besser, den Rückzug anzutreten. Gleichwohl lassen sich bei allen menschlichen Tätigkeiten Unfälle nie ganz ausschließen, es sei denn, man verzichtet auf die jeweilige Tätigkeit ganz.”

“Jeder Unfall ist einer zu viel und hinterlässt Betroffenheit und Leid, ganz besonders, wenn ein Menschenleben zu beklagen ist. Die Jagdausübung im unwegsamen gebirgigen Gelände ist mit Gefahren verbunden. Dessen soll man sich immer bewusst sein und entsprechende Vorsicht walten lassen”, so der Jagdverband in einer Stellungnahme.

 

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "St. Oswald: Karl Rier [64] abgestürzt – tot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
rosenstock2018
rosenstock2018
Grünschnabel
5 Tage 16 h

Traurig.Wieviele Menschen sind heuer schon so auf tragischer Weise umgekommen.
Auch seiner Familie viel Kraft und aufrichtiges Beileid.

ghost
ghost
Neuling
5 Tage 14 h

Wie kennen menschn do daumen noch unten druckn???

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 13 h

@ghost ….weil kuan onstond und kuan respekt hobn….spiegelt awian es gesellschaftsbild wider….

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 13 h

@ghost ….kommentar geben sie ober kuan weil sie zu feige sein…. i glab ober schun wissen von wo her der wind pfeift …..

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 15 h

rote👎bei einem todesfall sind eigentlich nicht kommentarwürdig aber ich kann diese einstellung nicht stillschweigend hinnehem….SCHÄMT EUCH !!!

traurig
traurig
Grünschnabel
5 Tage 17 h

Ach Gott…herzliches Beileid und viel Kroft den Hinterbliebenen.

rosenstock2018
rosenstock2018
Grünschnabel
5 Tage 13 h

Am besten in solchen Fällen, gar keine Kommentare mehr zu schicken, dann braucht man sich nicht zu ärgern.
Direkt grauenhaft.

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
5 Tage 7 h

Auf Grün und Rot schiele ich nicht.
Leg auf einen berührungssensitiven Bildschirm ein Weizenkorn auf Rot  und ein Huhn stimmt ab.
Das Forum mag ich schon weil es ein Jedermannforum ist.
Zu jedem Beitrag..
Auch bei “tragischen” Fällen.
Die Beiträge waren ausnahmslos nette und herzlich anteilnehmende Beileidsgrüsse .Schnell und direkt aus dem Herzen raus..

Nein, es braucht die Kommentare.Für jeden Artikel und für Jedermann.

Seit wann lässt sich der Südtiroler das Maul verbieten wenn ein anonymes und obskures Bewertungssystem eine negative Bewertung auspuckt?

Lieben Gruss zum Abend

rosenstock2018
rosenstock2018
Grünschnabel
5 Tage 6 h

@Andreas1234567
da hast du wirklich recht.

Hausverstond
Hausverstond
Grünschnabel
5 Tage 6 h

Viele Leute verstehen halt nicht,was die beiden Daumen genau bedeuten.Deswegen nur keine Aufregung!

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 4 h

ist das ironisch gemeint oder bist du so naiv ?

Hausverstond
Hausverstond
Grünschnabel
4 Tage 20 h

@falschauer Das lass ich dir selbst entscheiden.

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
5 Tage 9 h

Die Jägersleute von Südtirol kenne und schätze ich in manch abendlicher Erzählrunde auf Südtiroler Alm und Hütte.
Die haben ihre eigenen “Jägersteige” und manchmal verraten sie dann auch einen dieser “Geheimsteige”. Es sind atemberaubend steile und schmale Pfade fernab des touristisch Erschlossenem.
Ein kleiner Stolperer und..
Ich mag sie halt, die Jägersleute von Südtirol und ziehe bei so einem tragischem Unglück herzlich überzeugt mit allem Respekt den Hut.
Der Familie alles Gute und ein sanftes Auffangen in der Dorfgemeinschaft für die nächste Zeit.

 

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
5 Tage 12 h

Ruhe in Frieden

wpDiscuz