Eltern ambulant begleiten

Südtiroler Kinderdorf stellt neues Konzept vor

Montag, 30. Oktober 2017 | 17:10 Uhr

Brixen – Die Ambulanten Dienste des Südtiroler Kinderdorfes stellten den Sozialdiensten der Bezirksgemeinschaft Eisacktal das neue Konzept der Besuchsbegleitung vor. Es stieß auf sehr gute Resonanz.

Die Ambulanten Dienste des Südtiroler Kinderdorfes decken mehrere Dienste ab: Zum einen begleiten die Fachkräfte Familien in schwierigen Lebenssituationen ambulant, das heißt in deren Zuhause. Zum anderen bieten sie den Dienst der Besuchsbegleitungen an. Dieser Dienst wurde neu konzipiert und am 18. Oktober den Mitarbeitern des Bereichs „Minderjährige und Familien“ der Sozialsprengel Brixen und Klausen vorgestellt.

Neu: Fünf Formen der Besuchsbegleitung

Das Angebot der Besuchsbegleitung richtet sich an Eltern, denen es nach einer Trennung nicht gelingt die Besuchskontakte zwischen Kind und getrennt lebenden Elternteil gemeinsam zu regeln. Außerdem richtet es sich an Eltern, deren Kinder per Gerichtsbeschluss außerhalb der Familie in einer Fürsorgeeinrichtung oder bei Pflegeeltern untergebracht sind.

Die Besuchsbegleitungen werden durch das neue Konzept in fünf unterschiedlichen Formen angeboten, je nach Bedarf der Familie. Die jeweilige Art der Begleitung wird mit dem zuständigen Sozialdienst und der Familie abgesprochen und gemeinsam werden Ziele vereinbart. Je schwerwiegender die Risiken für das Kind, desto intensiver ist die Begleitung. Ziel ist immer, dass die Kinder den Kontakt zu den Eltern aufrechterhalten können, dass Besuche in Zukunft ohne Begleitung erfolgen können.

Neu: Beratung

Bei allen Formen der Besuchsbegleitung gibt es ab jetzt neben der Begleitung eine Beratung für die Eltern. Die Inhalte der Beratung sind dem Bedarf angepasst. Ziel ist eine Verbesserung der Beziehungsqualität und der Erziehungskompetenz der Eltern.

Neu: Besuchstreff

Eine neue Form der Besuchsbegleitung ist der Besuchstreff. An mehreren Samstagen steht im Südtiroler Kinderdorf ein eigenes Haus offen, in dem sich Eltern mit ihren Kindern treffen können. An diesen Nachmittagen sind auch Fachkräfte anwesend, die eine Unterstützung bieten.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal