Opfer waren ältere Einwohner des Bozner Europaviertels

Täter von fünf Raubüberfällen und zwei Diebstählen verhaftet

Dienstag, 18. August 2020 | 19:48 Uhr

Bozen – Am Montagnachmittag gelang es den Polizeibeamten der Quästur von Bozen, im Zentrum der Landeshauptstadt den 40-jährigen mazedonischen Staatsbürger D.R. zu verhaften. Der 40-Jährige, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, hatte dem Haftbefehl zufolge innerhalb von nur acht Tagen – vom 20. bis zum 28. Juli dieses Jahres – nicht weniger als fünf Raubüberfälle und zwei Diebstähle verübt. Alle Opfer der Straftaten waren ältere Einwohner des Bozner Europaviertels gewesen.

Mithilfe von Aufnahmen verschiedener Überwachungskameras sowie einiger Zeugenaussagen konnten die Polizeibeamten D.R. als mutmaßlichen Täter identifizieren. D.R. werden folgende Straftaten zur Last gelegt:

Am 20. Juli gegen 19.00 Uhr war ein 89-Jähriger von einem Unbekannten zuerst verfolgt und dann vor seiner Wohnungstür seiner Brieftasche, die 70 Euro enthalten hatte, beraubt worden. Am selben Tag das gleiche Schicksal hatte einen 69-jährigen Mann ereilt, der beim Spazierengehen von hinten angegriffen und seiner Brieftasche, die in diesem Fall 200 Euro enthalten hatte, beraubt worden war. Am 25. Juli hingegen war eine 84-jährige Frau Opfer eines Diebstahls geworden. Ihr waren 50 Euro gestohlen worden. Einem 81-Jährigen hingegen hatte der Unbekannte, bei dem sich vermutlich immer um D.R. gehandelt hatte, gegen die Aufzugtür gedrückt und 90 Euro geraubt.

Besonders gewalttätig war hingegen ein am 27. Juli verübter Raubüberfall auf eine ebenfalls 84-jährige Frau in der Europaallee gewesen. Die 84-Jährige, die wie andere Opfer zuerst verfolgt worden war, hatte sich geweigert, mit dem Täter in den Aufzug zu steigen. Der Täter hatte sie aber gegen eine Mauer gedrückt und ihr die Geldtasche samt 50 Euro geraubt. Vom brutalen Überfall hatte die ältere Frau einen Bluterguss am Ellbogen davongetragen. Einem 73-jährigen Mann waren am selben Tag in der Palermostraße zehn Euro aus seiner Brieftasche gestohlen worden. Die letzte Straftat war der Diebstahl von 250 Euro, die das Opfer kurz zuvor aus dem Bankomat entnommen hatte.

Der mehrfach einschlägig vorbestrafte D.R. wurde nach Abwicklung der gesetzlich vorgeschriebenen Formalitäten in das Bozner Gefängnis überstellt. Die Quästur wird auch die Möglichkeit einer erneuten Rückführung nach Mazedonien prüfen. Der 40-Jährige war im Jahr 2010 bereits einmal nach Mazedonien ausgewiesen worden.

 

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Täter von fünf Raubüberfällen und zwei Diebstählen verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vitus
vitus
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Bereits ausgeweisen. Wieder da und wieder straffällig. Der wird auch nach seiner zweiten Ausweisung wiederkommen! Viel zu lasches Strafrecht!

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

genau so isches…leider…

Stolzz
Stolzz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Alles halb so schlimm: In den Bergen haben wir die Raubtiere und in den Städten die Ganoven. So ist halt die Natur. Wer nicht hat, der nimmt sich`s einfach.

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Nicht nur Rückführung sondern auch in Mazedonien einsperren! Die Kosten muss er selber tragen!

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 8 Tage

Naaaa is nett in Bozen!!!😊😊 Und weiter gehts….

mouli mouli
mouli mouli
Neuling
1 Monat 8 Tage

ab nach Hause

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 8 Tage

Nettes Bozen!!!🙆🏼‍♂️🙆🏼‍♂️🙆🏼‍♂️

Sonnenstrahl2020
Sonnenstrahl2020
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Viel zu Schwach unsere Gesetzgebung. Mal drei runter hauen…

wpDiscuz