Er war in den Bergen in Brescia unterwegs

Thomas Haller aus dem Passeiertal vermisst

Montag, 17. Juli 2017 | 17:11 Uhr

Edolo/St. Martin im Passeier – Der Südtiroler Bergsteiger Thomas Haller gilt als vermisst. Italienischen Medienberichten zufolge wird nach dem Mann in der Nähe der Schutzhütte Garibaldi-Corno Bianco im Adamellogruppe in der Provinz Brescia gesucht.

Der Mann soll am Sonntag bei einer Tour in diesem Gebiet allein unterwegs gewesen sein. Wer Kontakt zu dem Vermissten hatte, wird gebeten, sich bei der Nationalen Berg- und Höhlenrettung CNSAS unter der Telefonnummer 0364-94150 zu melden.

Bei der Suchaktion sind derzeit rund 40 Personen im Einsatz. Dabei handelt es sich in erster Linie um Bergretter und Mitglieder der Finanzpolizei.

Wie stol.it berichtet, stammt Haller aus St. Martin im Passeiertal. Er ist 48 Jahre alt.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Thomas Haller aus dem Passeiertal vermisst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
1 Monat 2 Tage

Brescia ist eine nette Stadt.

Grisu
Grisu
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Mehr fällt dir dazu nicht ein? Ich hoffe, der Mann wird gefunden!

ando
ando
Superredner
1 Monat 2 Tage

hoffe man findet ihm unverletzt!

wpDiscuz