In letzter Sekunde blieb er liegen

Vilpian: Radfahrer stürzt beinahe in die Etsch

Sonntag, 14. Oktober 2018 | 15:54 Uhr

Vilpian/Gargazon – Glück im Unglück hatte am heutigen Sonntagvormittag ein 88-jähriger Radfahrer aus Meran, der auf dem Fahrradweg von Bozen in die Passerstadt unterwegs war.

Der Vorfall ereignete sich zwischen Vilpian und Gargazon kurz vor Mittag gegen 11.30 Uhr. Der Radfahrer kam von der Straße ab und rutschte die Böschung hinunter. In letzter Sekunde endete sein Sturz am Flussufer, ohne dass er in den Fluten landete.

Vorbeifahrende Radfahrer sahen den Mann und wählten daraufhin unverzüglich die Notrufnummer 112.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisteten sie Erste Hilfe. Der Mann wurde vom Weißen Kreuz Etschtal erstversorgt und mit leichten Verletzungen ins Meraner Krankenhaus gebracht.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Vilpian: Radfahrer stürzt beinahe in die Etsch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Miny
Miny
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

88 Radfahrer unterwegs!!! Hochachtung dem sportlichen Herr… So was macht mut ….

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 3 Tage

Ich kenne genug Männer, Frauen die noch sportlich unterwegs sind. Ist euch lieber er fährt Auto ? Kann einem jungen auch passieren

wpDiscuz