Zwei Räder hingen in der Luft

Völs: Linienbus stürzt beinahe über Abhang

Mittwoch, 25. Oktober 2017 | 15:20 Uhr
Update

Völs – Ein Busunfall auf der Straße von Völs nach Seis hat heute Vormittag ein glimpfliches Ende genommen.

Ein Linienbus ist gegen 9.30 Uhr über die Straße hinausgeraten und auf dem Gehsteig hängen geblieben. Dabei durchbrach der Bus der Linie 170 laut Medienberichten ein Eisengeländer und kippte dann beinahe über einen Abhang.

Zwei Räder des Gefährts hingen in der Luft. Glücklicherweise gab es aber nur vier Leichtverletzte, die vom Weißen Kreuz ins Bozner Krankenhaus gebracht wurden – unter anderem ein 57-jähriger Mann aus Südtirol. Zwei weitere Personen wurden am Unfallort versorgt.

Einsatz 25.10.2017: Bus droht von Straße zu stürzen.Heute wurden wir um 09:27 Uhr zusammen mit der FF Völs am Schlern…

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr Seis am Schlern su Mercoledì 25 ottobre 2017

Angeblich soll dem Busfahrer der Firma Silbernagl übel geworden sein. Daher verlor er kurz die Kontrolle über das Fahrzeug.

Weil das Fahrzeug mit der rechten Seite über dem Abhang schwebte, durchschlugen die Passagiere mit einem Hammer eine Fensterscheibe auf der linken Seite, um sich aus dem Fahrzeug zu retten.

Nachdem die Feuerwehren von Völs und Seis den Bus evakuiert hatten, forderten sie den Einsatz der Berufsfeuerwehr von Bozen an.

Diese hob den Bus mit Kran und Rüstwagen wieder auf die Fahrbahn.

bfbz

Fünf  Personen des Linienbusses erlitten  leichte Verletzungen. Sie wurden vom Weißen Kreuz ins  Krankenhaus  gebracht. Vor Ort  im Einsatz  waren  auch die Carabinieri und die Gemeindepolizei von Völs. Der Einsatz dauerte bis 12.10 Uhr.

bfbz

Von: luk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern