Es bleibt stürmisch

Wind lässt Baum auf A22 kippen

Donnerstag, 03. Januar 2019 | 09:54 Uhr

Klausen/Bozen/Grasstein – Starke Windböen ziehen durch Südtirol. Bereits am gestrigen Mittwoch musste die Bozner Berufsfeuerwehr mehrmals ausrücken, um Dächer, Gerüste und Markisen zu sichern. Während die meisten dieser Fälle glimpflich ausgingen, hat sich auf der Brennerautobahn ein weit ernsterer Unfall zugetragen.

Laut einem Bericht des Alto Adige hat am Abend kurz vor Klausen ein Baum dem Wind nachgegeben und ist auf die Überholspur der A22 gekippt. Während der erste Lenker noch durch ein verzweifeltes Bremsmanöver einen Zusammenstoß verhindern konnte, gelang es mehreren Fahrern hinter ihm nicht mehr, rechtzeitig abzubremsen.

Glücklicherweise wurde bei dem Auffahrunfall niemand verletzt, es entstand nur Blechschaden.

Einsatz Alarmstufe 4, Baum auf der Nordspur der A22.

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr Kardaun-Karneid su Mercoledì 2 gennaio 2019

Der gebietsweise kräftige Nordföhn hat am Mittwoch mindestens zu rund 30 Wind-Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren geführt und die Feuerwehrleute mussten zum Beseitigen von Bäumen oder Baumteilen auf Verkehrswegen ausrücken, unter anderem auch in Mittewald.

Einsatz: 18:39 Uhr, Baum hängt gefährlich auf Telefonkabel neben der Staatsstraße südlich von Mittewald. Nach einer Stunde konnten wir ins Gerätehaus zurückkehren!

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr Mittewald su Mercoledì 2 gennaio 2019

Ein Baum ist auf einen Telefonkabel neben der Staatsstraße gekippt und musste von der Feuerwehr entfernt werden.

Um 23.30 Uhr wurden die Wehrmänner erneut zu einem Einsatz gerufen. Ein Baum ist auf die Hochspannungsleitung bei der BBT-Baustelle gefallen und der angrenzende Wald hat Feuer gefangen. Nach rund zweieinhalb Stunden konnten die Wehrmänner ins Gerätehaus zurückkehren. Im Einsatz standen zudem die Freiwilligen Feuerwehren von Franzensfeste und Vahrn sowie der Abschnittsinspektor, der Bezirksinspektor und das Weiße Kreuz.

Heute nacht um 23.30 wurden wir erneut zu einem Einsatz gerufen. Ein Baum ist auf die Hochspannungsleitung gefallen und…

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr Mittewald su Giovedì 3 gennaio 2019

Der kräftige Wind weht auch am heutigen Donnerstag durch Südtirol. Die stärksten Windböen wurden bisher vom Landeswetterdienst mit 106 km/h in Grasstein bei Franzensfeste gemessen gefolgt von Vals mit 91 und in Meran 76 Stundenkilometern. Noch stürmischer ist es auf den Bergen. Auf dem Rauhjoch in Pfelders wurde eine Orkanstärke von 138 Stundenkilometern registriert, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin twittert.

Die Freiwilligen Feuerwehren müssen immer wieder ausrücken, weil der Wind Äste abreißt oder Bäume entwurzelt. In Mühlen bei Sand in Taufers musste die Feuerwehr ausrücken, weil der Wind Blechteile von einem Dach gelöst hat.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz