Migranten arbeiten bis zu zwölf Stunden – zwei Bauern festgenommen

Ausbeutung und Sklavenarbeit: Hartes Brot und drei Euro die Stunde – VIDEO

Freitag, 15. Juni 2018 | 08:03 Uhr

Marsala – Die Polizei deckte bei ihren Ermittlungen einen unglaublichen Fall von Ausbeutung und Sklaverei auf und nahm am Donnerstag zwei Bauern – Vater und Sohn – fest. Den Ermittlungen zufolge zwangen sie Migranten für einen Stundenlohn von nur drei Euro und etwas hartem Brot dazu, bis zu zwölf Stunden am Tag zu arbeiten.

ANSA/POLIZIA

Die Migranten, unter denen sich sowohl illegal als auch mit regulärer Aufenthaltsgenehmigung in Italien aufhaltende Einwanderer befanden, wurden von den beiden Bauern – dem 68-jährigen Angelo Valenti und seinem 35-jährigen Sohn Sebastiano Valenti – unter unglaublich erniedrigenden Arbeitsbedingungen auf ihren Feldern in der Umgebung von Marsala und Mazara del Vallo auf Sizilien beschäftigt. Fast jeden Morgen holten die beiden die Migranten bei einer Lagerhalle, wo sie unter schlechten Lebensbedingungen untergebracht waren, oder direkt beim Auffanglager ab und brachten sie auf ihre Felder, wo sie für nur drei Euro die Stunde und etwas hartem Brot bis zu zwölf Stunden am Tag Trauben, Oliven, Obst und Gemüse ernten mussten. Dank versteckter Kameras und der Überwachung der Smartphones gelang es den Polizeibeamten nachzuweisen, wie die beiden Bauern vorgingen. Innerhalb kürzester Zeit wurden mit den Migranten Lohn, Arbeitszeit – nicht selten begann die Feldarbeit um 5.00 Uhr am frühen Morgen – und das Essen „ausgemacht“. Wer sich über den Lohn und das Essen – ein armseliges Stück hartes Brot – beschwerte, wurde sogleich aussortiert.

Die beiden Bauern ließen sich von den Migranten mit „Padrone“(Herr, Anmerkung der Redaktion) anreden, während sie ihre „Angestellten“ nach Wochentagen zu nennen pflegten. Einer der Migranten wurde von den beiden Valentis kurzerhand „Giovedì“(Donnerstag, Anmerkung der Redaktion) getauft. Die über sechs Monate laufenden polizeilichen Untersuchungen förderten auch zutage, dass Vater und Sohn Valenti dieses „Arbeiterbeschaffungssystem“ bereits seit drei Jahren anwandten und „ihre“ Migranten gerne auch an andere Bauern der Umgebung „verliehen“.

Als die Polizeibeamten genug Beweise gesammelt hatten, klickten für die Ausbeuter die Handschellen. Angelo und Sebastiano Valenti wurden wegen gemeinschaftlicher und erschwerter Ausbeutung von Arbeitskräften festgenommen und in den Hausarrest überstellt. Der Richter verfügte auch die Beschlagnahme von zwei Rebflächen und einem Olivenhain, wo die Migranten zu Sklavenarbeit gezwungen worden waren.

Bei Staatsanwaltschaft und Polizei zeigte man sich über den Ermittlungserfolg gegen ausbeuterische Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft sehr erfreut. Sie wissen aber auch, dass es noch eine Vielzahl ähnlicher Fälle gibt und dass kriminelle Bauern und das Organisierte Verbrechen nur allzu gern dazu bereit sind, das Leid und die hoffnungslose Lage vieler Migranten auszunutzen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Ausbeutung und Sklavenarbeit: Hartes Brot und drei Euro die Stunde – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Laempel
Laempel
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Hier habt ihr ein Paradebeispiel, für wen die Flüchtlinge wirklich eine Bereicherung sind! Auch in anderen Sektoren soll sowas zunehmend vorkommen. Seid ihr nun zufrieden, oder läuft euch doch schön langsam einiges aus dem Ruder und kommt anders als erträumt? Zauberlehrlinge!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Du meinst, die Flüchtlinge haben den Bauern betrogen?
Nein, die schlechten Menschen hier sind die beiden Bauern, nicht die Ausgebeuteten.

Demnächst heißt es noch, Schüler sollten nicht zur Schule gehen, damit sie nicht erschossen werden, ist doch deren eigene Schuld.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@neumi
Stehst wohl auf dem Schlauch. Lese laempels Post noch mal!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage
@laempel Dieses Szenario habe ich schon vor Jahren vorausgesagt, auch hierzu im Forum. Wenn genügend “Arbeitskräfte ” eingeführt wurden, wird es plötzlich zum Kollaps des Sozialstaats kommen. Die Schulden sind jetzt schon unbezahlbar. Die Folge massen an mittellosen unqualifizierten billig Arbeiter, die sich um Arbeit konkurieren. Die Folge lohndumpig und eine neue soziale unterschicht, die den Reichtum der oberen garantiert. Diese Menschen werden dann höchstens ein Minimum an soziale Fürsorge bekommen und die Altersvorsorge können sie sich auf den Hut stecken. Braucht es auch nicht, weil sie eh nicht 70 Jahre alt werden. Dies wurde von Anfang an so geplant!… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Mistermah und?
Er sagt, dass es deren Ausbeutung auch in anderen Sektoren gibt und sie deswegen keine Bereicherung sind.

Die Ausgebeuteten werden als Schuldige präsentiert.
Was genau hab ich verpasst?

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

maaaa … isch woll a gfördert wortn indem man den schleppern nie es hondwerk geleg hot, das orbeitswillige irgend amoll ausgebeutet wern (i wett a einheimische) in an londestoal in dem de mafia es sogn hot wor zu erwortn, ober man hot in rom jo johrzehnte long weggschaug!

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

@Neumi naaaa, ober den massenansturm hobn furbi ausgenutzt (gfördert???) und de stodt-, londes-regierung do untn hot weggschaug, de hobn zum großteil a nix zu meldn oder spieln mit … und rom genauso!
i hoff es ändert sich jetz eppas!

p.181
p.181
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Mistermah 

Ober: Wenn de net no zusätzlich Stootsgelder (also insere Stuiergelder) obgreifen tatn, waretn sie schun längscht wieder zruck.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@neumi
Er sagt das die auch in anderen Sektoren ausgebeutet werden und eine Bereicherung für jene sind, die billig Arbeitskräfte benötigen. Genau das sagt er. Du drehst ihm das Wort im Munde um. Das sie dazu auch noch schuldig sind, interpretierst du dazu noch hinein.

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 4 Tage

@p.181 Die Illegalen müssen zurück, die beiden Bauern gehören gestraft und die legal eingereisten müssen sich halt was suchen. Viel Spaß in Süditalien. Da haben ja die Einheimischen auch keine Arbeit.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@enkedu
Genau. Eine Freundin von mir ist aus apulien. Ihre Mutter arbeitet 40 Stunden die Woche und verdient 400€. Davon bekommt sie such nicht immer alles. Rechnet mal den Stundenlohn aus! Die Einheimischen erfahren das selbe Schicksal.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Mistermah es ist Sommer und man merkt, es wird heiß unterm Aluhut

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 4 Tage

@ivo815

Ist das alles, was dir dazu einfällt?

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 4 Tage

@ivo815
Sie tun mir leid hoffe Sie bekommen bald hilfe

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Wenn der troll aus malibu keine Gegenargumente hat 😂😂😂
Aber Fakten lassen sich nicht widerlegen. Die Löhne im Süden sind eben miserabel, auch für einheimische. Du trägst nicht nur einen aluhut, sondern einen aus gehärteten stahl, weil du Angst hast von jedem eine auf den Hinterkopf zu bekommen. Kleiner Tipp: erhäht das Denkvermögen!

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Mistermah Ortographie erhöht auch irgendwas und Verschwörungstheorien ebenfalls

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage
Dein Gedächtnis lässt dich wohl öfters im Stich? Habe dir schon einmal erklärt: deutsch nicht meine Muttersprache. Deshalb aber werde ich weiterhin (trotz aluhut) die globalen Aktivitäten mit wachen Sinnen verfolgen zusammhänge analysieren und 1+1 zusammen zählen. Wenn ein Puzzleteil nicht passt, passt es nicht. Heute werden sie aber passend gemacht, um uns eine Lüge als Wahrheit zu verkaufen. Könnte nach 30 Jahren ein Buch über bewahrheitete Verschwörungstheorien (entwaffnende Methode für fehlende Argumente) schreiben. Aufgrund meiner Orthographieschwäche verzichte ich lieber. Sonst muss ich noch über Grammatik mit euch diskutieren, anstatt der eig themen. Eure Reaktionen kenne ich ja schon. Die… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Mistermah dein Problem ist nicht die Orthographie, was ich dir auch nicht unterstelle. Mir sind solcherlei Fehler vollkommen egal, wenn die Argumentation stimmt. Das tut sie in diesem Falle nicht, du verbreitest eine Verschwörungstheorie, die auf keinen beweisbaren Fakten beruht. Also liefere bitte

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 4 Tage

De iure ist Sklaverei weltweit geächtet, de facto existiert die inhumane Ausbeutung von Menschen immer noch.
Unverändert ist, dass sie ein lukratives Geschäft für die ganz Skrupellosen ist.
Welche Strafe Populisten und Identitäre, die immer nach harten Strafen rufen, für die moderne Sklaverei fordern, würde mich sehr interessieren.

Laempel
Laempel
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@denkbar:
Bestraft werden sollen auch die, die diese moderne Sklaverei durch ihre hehre Blauäugigkeit erst möglich gemacht haben, dann aber jegliche Verantwortung für das damit angerichtete Unheil weit von sich weisen.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@denkbar
Wenn es nach denen ging wären keine Migranten da, die man Ausbeuten könnte. Ergo erledigt sich deine Frage!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Laempel Was hat sie denn möglich gemacht? Dass es Leute gibt, die man ausnützen kann? Oder etwas anderes?

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@neumi
Beantwortete mir eine Frage: wie hoch ist das Durchschnittseinkommen (durch Arbeit) jener die in den letzten Jahren als Flüchtlinge und illegale Einwanderer nach Europa kamen???

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 4 Tage

Das kann ich dir nicht beantworten. Für die Schlepper in Afrika, die Menschen von Zentralafrika an die Küste bringen und ihre Kollegen, die sie per Schlauchboot aufs Meer rausschicken, möchte ich die Todesstrafe. Für ihre Helfershelfer, die sie dort abholen und damit dies fördern und unterstützen, zumindest Zuchthaus. Die beiden Bauern sind Täter und Opfer zugleich, bestraft gehören sie aber auf jeden Fall.

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

@Neumi olle de ondre menschen ausnutzn ghearn gstroft, des isch ausbeutung arbeitswilliger, den de hobn de chance na zu sogn, sklaverei isch eppas onders! ober als ausnutzerei onderer betrocht i a vieles wos ins de politik, allen voran de merkel seit 2015- 2016 als guat, richtig und umbeding erforderlich aufzwing!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

kenne Bauern..und nicht nur Einen Die gar nichts bezahlt hatten .Nicht mal Wasser gabs bei der Heuarbeit.

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

i kenn a an bauer der als sehr hilfsbereit und sozial bekonnt isch in der umgebung, ba de ober jeder den er aufgenommen, de aufnahme und es essn und de unterkunft, (boades tadellos in in ordnung) mehr wie brav obgeorbeitet hot ….!

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

sag mal@

bei der heuernte helf ich auch immer gratis mit.
sollten die Stadtmenschen auch Mal versuchen um zu sehen das die echten Bergbauern nichts zu lachen haben…
(jene die nebenher arbeiten gehen und den lohn in den Hof stecken)

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@traktor ich muss deutlicher werden.Bei der Heuarbeit gabs nicht mal ein Wasser.Beim Apfelpflücken kein Geld obwohl vorher versprochen.

honigdachs
honigdachs
Tratscher
1 Monat 4 Tage

De hobm sicho an beitrog a no kassiert…..

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
1 Monat 4 Tage

in gegentoal zu insrige, beneiid in de Bauern im süden wirklich net – in dem Beispiel seinse wohrscheinlich groaßgrundbesitzer, ober die kloanbauern, verdianen sich gwieß koan goldenens näschen- altroche merc und Fendt wia im goldenen südtirol 🙊🙈

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 4 Tage

@knedlfanni bisch amol untn gewesn“?? im sogenanntem Mezzogiorno….de tian imenen net weha. kassieren viel mehr Beträge wia ba inns olls ebene Flächen…obr wenn man innsre Bauern hosst ..donn sig man ba inns es guate net

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@knedlfanni   verdianen sich gwieß koan goldenens näschen ….wia im goldenen südtirol

vielleicht hosch net mitkrieg ,die meisten  bauern miassen auswärts orbeiten um sich die bauerschoft leisten zi kenn, und des im reichem  südtirol   ,  also orbeiten se doppelt und net goldenes näschen

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 4 Tage

Jetzt ihr Gutmenschen. Ist es das, was ihr wollt? Da ist es doch ehrlicher zu sagen, man soll keine mehr ins Land lassen. Aber einer verdient immer daran, nicht wahr?

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

dann fragt mal Saisonarbeiter im Gastgewerbe.Deren Ausbeutung.

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

sehr schlimm und den Grenzöffnern mit auf den Hut zu schreiben.
das war vorauszusehen!
nebenbei bitte nicht von Sklavenarbeit sprechen denn die Arbeiter erhielten einen Lohn und wurden auch nicht zur Arbeit gezwungen!
trotzdem schlimm!!

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 4 Tage

Für einige Kommentare hier kann man sich nur fremdschämen. Kein Funke Menschlichkeit und noch weniger Verstand.

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 4 Tage

ivo815

MENSCHLICHKEIT? Geht bei dem Thema wohl verloren.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

alles wird gut👍

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Waltraud genau, deiner gehört zu dieser Sorte

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 3 Tage

ivo815

Genauso Menschenverachtend ist es, Leute unter solchen Bedingungen für sich arbeiten zu lassen. Aber dazu findest du keine Worte. Du beleidigst immer nur Leute in diesem Forum.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Waltraud muss das betont werden?

gapra
gapra
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Waltraud Bei Ihren Kommentaren ist die schon vor ganz langer Zeit verloren gegangen.

werner66
werner66
Superredner
1 Monat 4 Tage

Wie viel verdient ein Erntehelfer bei uns? 6 Euro?
Minus Kost und Logie, dann bleiben……
Aber sie machen das ja freiwillig. Dann kann es keine Sklaverei sein.

Tina234
Tina234
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Wieviel verdient eine Putzfrau oder Badante in Südtirol die Stunde netto?
Ich wäre sowieso für die Mindestlohneinführung von netto 8,50€ und das in jeden Sektor.

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

In Süditalien herrscht gebietsweise noch ein feudales System unter Großgrundbesitzern, das zudem mafiös organisiert ist. Diese Zustände wundern mich nicht sonderlich.

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

des werd a ba einheimischen nit besser gloffn sein do untn…nochn moto, willsch a orbeit nor zu meine bedingungen, wenn nit, gea! ober no schlimmer: mochs de orbeit nit zu meine bedingungen konnsch bold zommpockn …
de regierungen der letzten johrzehnte hob a nix dagegn unternummen des zu ändern!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

……und das nicht mit Flüchtlingen,sondern einheimischen Nachbarn.

Fritz
Fritz
Neuling
1 Monat 4 Tage

de kemm do her,niemand will se.de selln tien,wos man sog und sischt sollnse oufliegn

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 4 Tage

Dich will auch niemand. Also ciao

gapra
gapra
Superredner
1 Monat 2 Tage

@fritz Bestechend diese Logik,…und so menschlich!!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ich frage mich immer wieder, welche Ethik welche Werte haben die Menschen, die auch angesichts von Unrecht ihren Hass, ihre Wut und ihren Zorn ungehemmt ausleben.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 3 Tage

Wir reden hier vom Bodensatz unserer Gesellschaft. Frustriert, vergessen, verloren. Toleranz und Menschlichkeit bleiben auf der Strecke, es bleiben Frust und Hass. Im Grunde sehr bemitleidenswerte Kreaturen.

gapra
gapra
Superredner
1 Monat 2 Tage

@denkbar Danke, dieser Kommentar trifft es auf den Punkt.

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

langjährige Gefängnisstrafen für solche Landwirte und Beschlagnahme von Hab und Gut

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

maaaa, de stien sicher unter dem schutz der mafia, in de werf nit viel passiern … polizei und richter hobn a familie …

yeah
yeah
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

krass… gibs ba ins leider ober a schon in obgeschwächter form

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 4 Tage

3€ Stundenlohn plus 30 € vom Staat plus Kost und Logis. Na da kann man nicht schlecht leben.

Lochkrompf
Lochkrompf
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

i hon 5€ in meran firs klaubm gekreig …. i bin obr kuan ormr sklave gwesn mi homse an depp gnennt dass is getun hon

Don Giovanni
Don Giovanni
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Sein net dumm gwesn… gobn ihmene wenigstens a Beschäftigung geben 😂😂😂

sarnarle
sarnarle
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Auch bei uns werden Menschen unter legalen Bedingungen ausgebäutet. Wie soll ein Vater seine Familie ernähren und noch gleichzeitig ein Wohnheim für sie schaffen mit einen Lohn von 1500€?????! Um als Familie mit 3 Kinder leben zu können müsste man mindestens 5000€/Monat und mehr verdienen. Der andere Weg, der besser ist, währe sich nicht aufschuffte, viele Kinder machen und das Sozialsystem voll zu nutzten.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 3 Tage

Es gäbe da noch einen Weg. Bildung steht jedem offen. Arsch hoch, sich eine gute Ausbildung verschaffen und besser verdienen. Anstrengend, aber machbar.

Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Bauern sind es gewöhnt vieles gratis zu bekommen.

wpDiscuz