15-jährige Engländerinnen sexuell missbraucht

„Ein mit besonderer Heimtücke, Brutalität und Grausamkeit ausgeführtes Verbrechen“

Montag, 14. September 2020 | 08:19 Uhr

Marconia di Pisticci – In Pisticci sind vier junge Männer wegen schwerer Körperverletzung sowie Nötigung und in der Gruppe verübter sexueller Gewalt festgenommen und in eine Haftanstalt überstellt worden.

Den vier zwischen 19 und 23 Jahre alten Männern wird zur Last gelegt, anlässlich eines Geburtstagsfests zwei 15-jährige Engländerinnen zuerst mit Drogen gefügig gemacht und anschließend vergewaltigt zu haben. Derzeit befinden sich die Ermittler noch auf der Suche nach weiteren Tätern.

ANSA/Polizia di Stato

Die Suche nach den Hauptverantwortlichen einer Gruppe von jungen Männern, die in der Nacht vom 6. auf den 7. September anlässlich eines Geburtstagsfestes zwei 15-jährige Touristinnen aus England vergewaltigt hatten, dauerte nur wenige Tage. Dank Zeugenaussagen und den Aufnahmen einer Überwachungskamera gelang es der Polizei, die jeweils 23, 22, 21 und 19 Jahre alten Michele Masiello, Alberto Lopatriello, Alessandro Zuccaro und Giuseppe Gargano als mutmaßliche Täter zu ausfindig zu machen.

Die Tat geschah in einer Villa in Marconia di Pisticci – einer Ortschaft in der Nähe von Matera in der süditalienischen Region Basilikata – während einer Geburtstagsfeier. Die Geburtstagsparty war keine geschlossene Gesellschaft mit geladenen Gästen, sondern eine „offene Feier“, zu der alle eingeladen waren, die kommen wollten. Zu dem Fest, das von einem Erwachsenen gegeben wurde, fanden sich auch die beiden 15-jährigen Engländerinnen ein. Bei ihnen handelte es sich um die Tochter eines ursprünglich aus der Basilikata stammenden, aber seit Jahren in England lebenden Unternehmers und ihre Freundin, deren Familie den Urlaub in der süditalienischen Region verbringt.

Polizia di Stato

Später stieß auch eine Gruppe junger Männer aus Pisticci zum Fest. Der Anschuldigung zufolge seien die beiden jungen Mädchen von einem der jungen Männer angesprochen und in ein längeres Gespräch verwickelt worden, wodurch sich der Erwachsene nach und nach das Vertrauen der beiden 15-Jährigen erschlichen hätte. Laut Angabe des Rechtsanwalts der Familien der beiden jungen Engländerinnen sei den Mädchen bei dieser Gelegenheit gegen ihren Willen auch eine halluzinogene Substanz eingeflößt worden. Später seien die beiden Minderjährigen von mehreren Männern in einen dunklen Gebäudeteil der Villa gedrängt und dort von mehreren Tätern sexuell missbraucht worden.

Polizia di Stato

Wie später im Krankenhaus von Matera festgestellt wurde, wehrten sich die beiden Mädchen bis zuletzt gegen die Vergewaltigungen. Sie versuchten, ihre Täter zu schlagen. Eine der beiden 15-Jährigen biss einem Täter sogar in die Genitalien. Der Übermacht der erwachsenen Gewalttäter waren sie aber nicht gewachsen. Erst nachdem beide Mädchen mehrfach sexuell missbraucht worden waren, ließen die Täter von ihnen ab. Anschließend verließen die Männer sofort das Fest.

Sobald die brutalen Gewalttäter fort waren, riefen die Mädchen um Hilfe. Die beiden verletzten Missbrauchsopfer wurden von den Rettungskräften erstversorgt und in das Krankenhaus von Matera gebracht. Dort stellten die behandelnden Mediziner einen erfolgten sexuellen Missbrauch fest.

Polizia di Stato

Die zusammen mit den Rettungskräften eingetroffene Polizei nahm sofort Ermittlungen auf. Dank Zeugenaussagen und den Aufnahmen der Überwachungskamera der Villa gelang es, die vier Männer als mutmaßliche Täter zu ermitteln. Das die mutmaßlichen Täter belastende Material ist erdrückend. Nach weiteren jungen Männern, die ebenfalls zur Gruppe der jungen Männer gehörten, wird noch gefahndet.

Zur Tätergruppe sollen auch zwei junge Trap-Musiker – Michele Leone und Egidio Andriulli, im lokalen Musikmilieu besser unter ihren Künstlernamen Red Michael und Meudeus bekannt – gehören. Die beiden Musiker, die einen dekadenten Lebensstil pflegen und sich in Posen mit Geldscheinen filmen ließen, sind unter Jugendlichen wegen ihrer zutiefst frauenfeindlichen Liedtexte bekannt. Auch die Festgenommenen, von denen einige kleinere Vorstrafen aufweisen, gelten in der Umgebung von Pisticci als „Taugenichtse“ und „Rowdys“, die vor ihren Mitbürgern nicht den geringsten Respekt besitzen. „Was wollt ihr hier? Die beiden Mädchen waren einverstanden“, schrien die Männer die Polizisten bei der Verhaftung an. In ihrem Haftbefehl sprach der Staatsanwalt von einem mit „besonderer Heimtücke, Brutalität und Grausamkeit der zugefügten Gewalttaten ausgeführten Verbrechen, welches gegenüber anderen Frauen hätte wiederholt werden können“.

Polizia di Stato

Der brutale Missbrauchsfall löste in Pisticci Abscheu und Entsetzen aus. Die Bürgermeisterin von Pisticci, Viviana Verri, sprach den beiden minderjährigen Opfern ihr Mitgefühl aus und kündigte an, dass sich die Gemeinde dem Verfahren als Zivilpartei anschließen wird.

Auch in der italienischen Öffentlichkeit ist das Entsetzen groß. Die Italiener, die innerhalb von wenigen Tagen mit mehreren schrecklichen Verbrechen konfrontiert werden – darunter auch dem grausamen Mord an den 21-jährigen Willy Monteiro Duarte – fragen sich, wie es möglich ist, dass so viele junge Leute weder über Werte noch über Mitleid verfügen.

Hier geht es zum Video.

YouTube/RED MICHAEL & MEUDEUS – “CONTO CASH”

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "„Ein mit besonderer Heimtücke, Brutalität und Grausamkeit ausgeführtes Verbrechen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brummbaer
Brummbaer
Neuling
10 Tage 7 h

Zwanzig Jahre in den Knast und von Früh bis abends schwere körperliche Arbeit für solche Dreckskerle! Die armen Mädchen werden ein Leben lang unter dem Horror leiden, der ihnen widerfahren ist!

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
9 Tage 9 h

I hoff das do keine weiteren ausreden kemm wek sperrn un tamisch buggln lossn sette …😡

sophie
sophie
Superredner
10 Tage 8 h

Ja hoffentlich werden die alle aber richtig bestraft, mit allen Mitteln, so was darfs nicht geben, sich benehmen wie wilde Tiere, den Mädchen bleibt das fürs ganze Leben ein Schrecken und Trauma

andr
andr
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

Ja sieht euch doch mal die Gesellschaft an keiner hat mehr Zeit für Familie werte sind Geld, Autos, weiber, das gaukelt ihnen alle bereits seit 30 Jahren unser großes Vorbild der cavagliere und seine bungabunga vor , und all die neureichen die in Italien mit gestohlenem Geld praalen haben das Sagen. Narzisten werden gezüchtet. Und die meisten träumen von diesen Dingen die längerfristig den Untergang bedeuten

Staenkerer
10 Tage 2 h

jo sell fahlat no das solche sch**** familie gründen und sich hinter der scheinheiligen fasade versteckn kennen!
zu de groaßkopfatn ungeber: es gib leider ollm und überoll no viel zu viele de denen de zehn obschleckn, sich kafn lossn und bedenkenlos nochn mund redn! des zu sechn und mitzukriegn braucht man nit weit zu gien!
mit umsunscht sog man:
wos gott vom geld holtet woaß man, wenn man sicht wem ers gib!

Savonarola
10 Tage 12 Min

das sind die westlichen Werte..

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Grünschnabel
9 Tage 20 h

Gonz genau.. Andr.. I pin quasi af an ondorn Planet augwochn wia die jung haint.. Pa mir hots koasn folgn und die Gosch hebm.. Haint ischis fellig umgekehrt.. Do megn die Eltern (selbo schuld) und die Lehra.. die pappm hebm.. Ols nimmo normal.. Gewolt hots olm gebm, obo wos mon haint zi tog ols heart..

luki
luki
Grünschnabel
10 Tage 6 h

do hearsh von salvini nix. ober wenns e ausländer gwesen war sem woll…

Evi
Evi
Superredner
9 Tage 16 h

Engländerinnen warns woll gwesn.

sunshine
sunshine
Tratscher
10 Tage 5 h

Es wäre an der Zeit die heutigen Erziehungsmethoden zu überdenken, dann bräuchten die Italiener sich nicht zu fragen wie es möglich ist dass heutzutage so viele jungen Menschen weder Werte noch Mitleid besitzen!

Staenkerer
10 Tage 53 Min

jo, solong den prinzchen von kloan auf eingetrochtert werd sie sein der nabel der welt und de schuld hobn OLLM ondre … und des es gsetz no unterstützt, werds sicher nit besser!

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
10 Tage 6 h

Der Alptraum also ich würde gerne richter sein ich hätte schon die absolute belohnung für die jung:
Alle in den Knast damit ihr wie immer auch erlebt wie es ist vergewaltigt zu werden sonder dienst in den duschen!
Aber damit nicht geung damit euch der Steuerzahler nicht durchfüttern muss stunden langes bugeln tag und nacht …kleider nähen…usw alles was machbar ist bugln bugln und sell a leben long!

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
10 Tage 6 h

Aber bitte in einzelhaft bei 2×2 metern in völliger dunkelheit und ständig schlafentzug. Unfassbar dieses verbrechen!

nightrider
nightrider
Superredner
9 Tage 8 h

Wo sein denn die gonzen selbsternannten Hüter von Gesetz und Moral. Hat es ihnen wegen der grausmkeit die Sprache verschlagen oder hatten die Täter die falsche Hautfarbe.

wpDiscuz