Eine Stadt liegt lahm

„Fluss aus Eis”: Rekordhagel in Norditalien

Montag, 27. Mai 2024 | 10:49 Uhr

Von: Ivd

Turin – In Norditalien hat es am Freitag in Rekordmengen gehagelt: Schwere Unwetter haben in Turin für massive Beeinträchtigungen in der Bevölkerung gesorgt. Der Hagelsturm verwandelte die Straßen Turins in ein einziges Chaos. Die Zeitung „Corriere della Sera“ berichtete von einem „Fluss aus Eis“.

Am Freitag gegen 17.00 Uhr schlug der Hagel mit einer Rekordintensität zu und legte die viertgrößte Stadt Italiens lahm. Die Auswirkungen des Unwetters waren dramatisch. Auf dem Piazza Baldissera mussten Abflüsse von Hagel befreit werden, damit das Regenwasser wieder abfließen konnte. Polizei und Feuerwehr kamen an diesem Abend nicht zur Ruhe. Ihre Telefonzentralen taten es den Gullys gleich und wurden regelrecht „überflutet“. In einem besonders dramatischen Vorfall durchbrach das Eis-Wasser ein Dach und flutete eine Wohnung im obersten Stockwerk, in der sich zwei Kinder befanden. Auch der Pegel des Flusses Dora stieg alarmierend an.

Verkehrschaos

Der Verkehr in der Stadt kam vollständig zum Erliegen. Ein Anwohner berichtete gegenüber „La Repubblica“: „Ich musste das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen, weil die Straßen unpassierbar waren. So eine Situation habe ich noch nie erlebt.“ Die Menge des Hagels war beeindruckend und führte auch zu einer kurzzeitigen Einstellung des Zugverkehrs auf mehreren Strecken im Raum Turin. Auch Autofahrer hatten große Probleme voranzukommen. Sie lieferten sich einen vergeblichen Kampf gegen die Wasser- und Eismengen. Die Eindrücke von dem Spektakel kursieren zahlreich in den sozialen Medien.

X/Neboja05459091

Weitere Unwetterwarnungen

Das Unwetter in Turin ist Teil einer größeren Wetterfront, die den Norden Italiens getroffen hat. Auch in den nächsten Tagen soll es zu starken Niederschlägen und Hagel kommen. Besonders betroffen sind die Alpenregion und die Lombardei. Auch für die Po-Ebene wird vor Unwettern gewarnt. Das Unwetter zieht über die Alpen. Auch in Turin besteht die Gefahr eines weiteren Hagel-Desasters. Das italienische Ministerium für Katastrophenschutz hat für die betroffenen Regionen Warnungen herausgegeben und die Katastrophenschutzsysteme aktiviert, um auf weitere Unwetter vorbereitet zu sein.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "„Fluss aus Eis”: Rekordhagel in Norditalien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tiroler25
Tiroler25
Superredner
27 Tage 5 h

Brutal

Faktenchecker
26 Tage 21 h

Nö, Klimawandel!

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 8 h

Wäre schön, wenn beim Wetter auch nur ein einziges Mal niemand das Klima erwähnt, sei’s im Positiven wie im Negativen.

World
World
Superredner
26 Tage 6 h

Genau

wpDiscuz