Kammerpräsident will 40 Mio. Euro einsparen

Leibrenten von Ex-Parlamentariern geht es an den Kragen

Donnerstag, 28. Juni 2018 | 15:26 Uhr

Rom – Ex-Parlamentarier müssen in Italien künftig drastische Einbußen hinnehmen.

Kammerpräsident Roberto Fico plant nämlich Leibrenten ab dem 1. November 2018 um bis zu 80 Prozent zu beschneiden.

Dabei geht er von Einsparungen um rund 40 Millionen Euro aus.

Die Ex-Parlamentarier sollen laut dem Vorhaben Ficos künftig eine Rente bekommen, die aufgrund der von ihnen eingezahlten Beträge errechnet wird.

Medienberichten zufolge formiert sich bereits Widerstand zahlreicher Ex-Parlamentarier. Sie drohen mit einer Klage vor dem Verfassungsgericht.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Leibrenten von Ex-Parlamentariern geht es an den Kragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 12 h

Mensch kaum zu glauben ….
die neue Regierung muß das durchsetzen und fertig die Bürger wollten das schon vor langer Zeit.Der Staat wurde Jahrzehnte von diesen Herren regelrecht gemolken also um so mehr muß jetzt bis in die letzte Ecke aufgeräumt werden.

denkbar
denkbar
Kinig
20 Tage 10 h

Tun wir nicht so, als ob das jetzt schon genehmigt wäre. Ich bejuble es erst, wenn es rechtlich verankerte Realität ist.

werner66
werner66
Superredner
19 Tage 21 h

@denkbar 
Die neue Regierung sollte auch prüfen, ob sie die “Altmandatare” für den entstandenen Schaden haftbar machen kann. 
Klagen können sie bis sie grün sind, denn es genügt, wenn ein Gesetz jedes mal ganz leicht geändert wird, wenn es von den Höchsten Richtern abgelehnt wird.

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 18 h

@werner66 . Das wäre zwar wünschenswert, aber schwierig. Erworbenes Recht kann nur genommen werden, wenn es verfassungswidrig ist oder gegen Rechtsnormen verstoßen hat und zwar zum Zeitpunkt zu dem es gewährt wurde.
Zur Rettung des Ansehens der Politik, hätten die Altmandatare von selbst dieses Unrecht wieder gut machen sollen, indem sie das Geld der Öffentlichkeit bzw. sozialen Belangen zukommen lassen. So kann man nur wiederholen, schämt euch, liebe Altmandatare und Mandatare die da zugestimmt haben.

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
20 Tage 12 h

Uiii, do wern ba ins iats a a poor zittorn!

Krissy
Krissy
Tratscher
20 Tage 11 h

@Orschgeige
Wetten, dass hier die weltbeste Autonomie erfolgreich angewandt wird.

Staenkerer
20 Tage 11 h

de staranwälte reibn sich schun de hände, de kriegn jetz orbeit wenn de bluatsauger olle ihr geld verteitigen …

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 18 h

@Orschgeige – Ohne Brille hatte ich falsch gelesen und zwar “Ulli, do werst … zittorn!

Lumberjack
Lumberjack
Tratscher
20 Tage 12 h

Jahwoll. sou wars amol richtig. Nor isch die Politikerrente amol zumindest einigermaßen an di normaln Rentn angepasst. Südtirol betrifft des jo nit, weil di selmen kriagn di Rentn schun vourn Orbetn.

Angel
Angel
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Endlich mal jemand der die Wünsche des Volkes hört. Hoffentlich geht’s ihm durch.

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Do konn men lei Sogn …weiter so …es wor an der Zeit, Schlaraffenland ade für Politiker ! Nit lei Renten a Löhne miaßn do gekürzt werdn .Glab wenn de Regierung sou weiter mocht , werd sie in Herbst a die ersten Früchte a in Südtirol ernten….👍👍👍👍👍👍

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
20 Tage 11 h

Absolut richtig die leibrenten um 80% zu kürzen. Es bleibt noch genug übrig mit den 20% die sie dann noch haben werden sie sicher nicht verhungern. Es ist ja schliesslich noch um ein vielfaches mehr als es der normale rentner bekommt der sein leben lang gebuckelt hat . Die ex parlamentarier sollten sich schämen wenn sie vors verfassungsgericht ziehen.

Paul
Paul
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

Leibrenten sind KEIN. Recht sondern Privilegien

Ewa
Ewa
Tratscher
20 Tage 11 h

Da werden sich schon die richtigen zu wehren wissen, dass so etwas nicht durchgehen wird.
Aber den Ansatz finde ich suuuuper. Höchste Zeit aufzuräumen in diesem korrupten Saustall wo es seit Jahrzehnten nur ums eigene Gehalt und Pension geht.

Rechner
Rechner
Tratscher
20 Tage 12 h
Das ist eine kleine Populistische Tablette für Bürger die nicht rechen können. Von dem niemand was hat außer die Anwälte die bei den Prozessen vorn dem Verfassungsgericht verdienen. Wenn die 40 Millionen Einsparung nicht pro Tag sind kann er sich die Aktion sparen. Italien braucht pro Jahr 23.000 Millionen für verschiedene Renten. Wenn braucht es eine generelle Deckelung aller Renten um damit die schwachen Renten aufzubessern. Damit würde aber jenen die nicht immer gearbeitet haben oder jenen die nur wenig einbezahlt haben wieder Geld geschenkt. Was vielen sicher nicht schmeckt. Darunter allerdings auch den Frauen die unsere Kinder bekommen haben.… Weiterlesen »
Norbi
Norbi
Superredner
20 Tage 9 h

@  Rechner
Hab einfach mal abgewartet was sie weiterhin schreiben werden. OK jetzt hab ich, glaub ich wenistens, verstanden dass sie ein anhänger von Miniti sind. finde ich ihn ordnung aber ich hoffe in zukunft dass solche wie ich die nicht ihrer  Meinung sind auch nicht beleidigt werden sollten. und noch kurz eine Zeile kopiert.

Damit würde aber jenen die nicht immer gearbeitet haben oder jenen die nur wenig einbezahlt haben wieder Geld geschenkt.

Politiker und meine Mutter die uns gelernt hat bitte und danke zu sagen

Rechner
Rechner
Tratscher
20 Tage 4 h
@norbi Deine Kritik an meiner Schreibweise ist sicher berechtig. Erstens ich bin Legastheniker. Attestiert seit ich 10 bin. Weiters bin ich hochbegabt in Mathematik deshalb passt meine Namen nicht schlecht. Leider entwickeln sich aus der Kombination meiner Defizite in Sachen Rechtschreibung und dem Schreiben auf dem Smartphone hin und wieder ein “Kauderwelsch”. Auf dem Computer passiert mir das eher selten. Ich hoffe dass die Inhalte einigermaßen verständlich sind. Des weiteren ist es eine Verarsche wenn bei den wenigen Politikern gespart wird während er in Italien ehemalige Beamte gibt die über 90.000 Euro Rente im Monat bekommen. Und weil in Mathematik… Weiterlesen »
Staenkerer
19 Tage 18 h
@Rechner mog sein das du rwin rechnerisch rwcht hosch, ober 40.mil einsparung an unnützen ausgabn bleibn 40mil. erspartes. das des a mini tropfn aufn koaßn stoan isch isch jeden nichtrechngenie a klor, ober irgendwo muaß holt a onfong gemocht wern, und des isch amoll a anfang! vor johrzehnten sein lehrer und eisenbahner un ondere mehr schun noch 15 johre orbeit + zb. also lehrer schon mit 35 johr- in genus einer rente kemmen, de altlasten sein heit no zu spürn, ober de voeherigen regierungen hots nit gschärt, de hobn weiterhin gschaug das einige für wenig (zeitlicher)leistung zu unsummen kamen wärend… Weiterlesen »
Rechner
Rechner
Tratscher
19 Tage 14 h
@staenkerer Wenn man eine Reform machen will die jemanden was bringt muss das analytisch gemacht werden. Wieviele Mindestrenter, wie hoch ist der Bedarf an Geldmittel um diese zu erhöhen. Wie stark müssten Spitzenrenten gedeckelt werden um das zu finanzieren. Dann muss aber klar sein, dass das Gesetz für alle gleich ist. Es würde der eine oder andere zu Geld kommen der bewusst nichts oder nicht viel einbezahlt hat. Grillo hatte das auf dem Programm, di Maio hat es gestrichen weil es in Italien viele Wähler mit sehr hohen Renten gibt. Aber man kann eine Reform auch zur Beruhigung seiner Anhänger… Weiterlesen »
Norbi
Norbi
Superredner
19 Tage 7 h

@Rechner
Ich hab und erlaube mir nicht die schreibweise zu kritisiern aber einfach nur darauf geantwortet wo ich nicht ganz Ihrer Meinung bin. Was ich sagen wollte ist meine und viele andere frauen und männer haben ihr lebenlang “geschuftet ” aber das gelt nicht hatten für die Pension einzubezahlen jetzt kein recht auf ein bischen hilfe von uns haben. Eine mutter früher hat 10 kinder grossgezogen und versorgt heute von den zehn Kinder hat keiner Zeit für die Mutter zu sorgen. PS Meine mama ist 88 und nicht im Heim

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

Gut so,diese Schmarotzer haben ohnehin schon zuviel abgesahnt für NULL Leistung!!!😡 Erworbene Rechte-wo denn?????

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
20 Tage 11 h

,,………..der von ihnen eingezahlten Beträge errechnet wird.”  Richtig so, was für den normalen Bürger gilt sollte erst recht für die hohen Herren gelten, die dieses Gesetz gemacht haben. Ich würde sie sogar rückwirkend zurück zahlen lassen.

Staenkerer
19 Tage 20 h

es isch/wor ober a a leichtes viel einzuzohln wenn man sich de dazua benötigte summe oanfoch auf den selbsterrechneten und selbs genehmigten megalohn dazurechnet in dem man den oanfoch erhöht oder wieder an “beitrag” dazuerfindet! zumindest unsre heldn hobn des supper hingekrieg!

Richter
Richter
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Finalmente, desmol ober richtig! 💪

So ist das
So ist das
Superredner
20 Tage 10 h

Wird endlich Zeit

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
20 Tage 11 h

Finito mit Gehälter selber bestimmen…

Staenkerer
20 Tage 11 h

jo, des war jo zu schien um wohr zu sein wenn er des auf die reihe krieg!!! 😍😘🤩
entlich amoll oaner der ba de unfong sporn de long vollgstopft werden!!!

faif
faif
Grünschnabel
20 Tage 11 h

….schaugmer moll wos bis zulescht ausserkimp…isch jo foscht zu schian als wohr zu sein…i glabs holt no net! !

traktor
traktor
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

bitte nicht nur kürzen sonder zurückbezshlen diese bodenlose frechheit!
wenn es sein muss pfänden

hundeseele
hundeseele
Grünschnabel
20 Tage 9 h

…bravo….hoff des geat a durch.
..lai weiter so!👍🏻

Staenkerer
20 Tage 5 h

schun de kourage des aufs tappet zu bringen isch a applaus wert!

Paul
Paul
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

deshalb die besondere – Sonder – Autonomie , die Sie immer wieder in Rom verteidigen müssen

kik
kik
Tratscher
20 Tage 12 h

✔🆒️✔

Kurios
Kurios
Superredner
20 Tage 8 h

Super Arbeit Di Maio und Salvini, beide Vize Premierminister. Di Maio wird auch die goldenen Renten der Politiker beschneiden. Er sagte gestern in einem Live Statemandass es zur Zeit Ex Politiker in Italien gibt die 20 bis 25 Tausend Euro Pension im Monat erhalten.
Diese sollen auf 4 bis 5 Tausend Euro gesenkt werden.
Auch davon können Normalbürger in Italien nur träumen. 

jojo
jojo
Grünschnabel
20 Tage 11 h

sel glab i erst wenn is sig!

Kurios
Kurios
Superredner
20 Tage 8 h

Die Südtiroler können sich schämen wenn man schaut wie sie bei den letzten Staatswahlen gewählt haben.
Zum Beispiel hatte ein Dorf in Südtirol 1600 Wahlberechtigte.
1300 haben dem SVPD seine Stimme gegeben.
Gott sei Dank macht Südtirol nur 0,5 % in Italien aus.
Ich habe bei den letzten Staatswahlen meine Stimme der 5 Sterne Bewegung gegeben und bin damit VOLL zufrieden.
Endlich regiert die ehemalige Opposition (5 Sterne und Lega) in Italien und es richtet sich alles gegen die faule Systempolitik

Alpinist
Alpinist
Grünschnabel
20 Tage 10 h

Mier Orbater kriegm a net mehr wos man einhohlt!!

raunzer
raunzer
Tratscher
20 Tage 8 h

Für selbst zugesprochene Privilegien sollte eine Klage vor dem Verfassungsgerichtshof schon gar nicht zugelassen sein. 

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 8 h

@ traktor
Was SIE schreiben ist die große Warheit und dies erhoffen sich auch die Bürger.Diese Regierung kann sich vor allem auch mit dieser Maßnahme einen guten Ruf machen und wird es so sein dann werden wohl andere Parteien gänzlich verschwinden.
Und wenn was zurück zu erstatten fällig wird dann kommt die Agentur für Einnahmen zum Zuge ,da entwischt auch kein großer Fisch, es geht nur darum die Sache mit Ernst an zu gehen.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

@ Rechner
Solche Überlegungen anstellen zeugt wohl eher dass man mit der bisherigen Situation einfach weitermachen sollte und die Bürger weiterhin über den Tisch ziehen will und sonst gar nichts.Wenn das so wär dass bestimmte Machenschaften der Regierung den Weg weisen darf dann soll man die Wahlen überhaupt abschaffen.Bin überzeugt der Krug geht zum Brunnen bis er bricht und wir sind endlich so weit und ich hoffe du hast dich verrechnet :-))

DMH
DMH
Tratscher
20 Tage 5 h

40 Mio😂😂 ein Witz, des isch a tropfn auf an hoaßn stuan! Do zittert niemand, es miaßatn mindestens es 20 foche sein um a bißl a ordnung eini zu brengen!! Die 5 sterne sein draufkemmen das mitn mindest grundlohn nix werden konn, nor versuachn sie sich so wähler wieder zurück zu holen de sie in den letzten Wochen verloren hobn!! Die vitalizzi sein jo total ausser kontrolle geroten!

fritzol
fritzol
Superredner
20 Tage 8 h

Rechner @
täte mich schämen so einen Blödsinn zu schreiben

Freier
Freier
Grünschnabel
20 Tage 7 h

Super!!! Es war Zeit…

R.V.
R.V.
Neuling
20 Tage 11 h

Aha …😎.

Don Giovanni
Don Giovanni
Grünschnabel
20 Tage 8 h

Eigentlich miasch sie no ebes zohln lossn…. 😁😁

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
20 Tage 9 h

Gibs decht nit? 😂

andr
andr
Superredner
19 Tage 21 h

Ich frage mich ob 1000 Parlamentarier 40 Mio an leibrenten abbekommen das ist wohl der größte Affront gegen das Volk das unter Steuern stöhnt Bravo dieser Regierung wer auch immer sie ist BRAVO

Kurios
Kurios
Superredner
19 Tage 21 h

SüdtirolNews, wo bleibt die reelle Berichterstattung über den von Di Maio eingeleiteten Aufschub des Tankschlamassels der ex Regierung. Nicht ab 1. Juli 2018 sondern ab 1 Jänner 2019 in Kraft. Di Maio und die neue Regierung haben nichts mit den faulen Systemregierungen von früher gemeinsam. Siehe das Livevideo von Di Maio
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1758624557507416&id=522391027797448

Kurios
Kurios
Superredner
19 Tage 19 h

Da gäbs schon schönere Bilder vom römischen Parlament als das düstere von Südtirolnews was die Angst mancher Südtiroler die noch am PD hängen wiederspiegelt

wpDiscuz