Trient: Arbeitgeber bedroht muslimischen Angestellten

„Nun, da Salvini hier ist, erschieße ich dich“

Samstag, 30. Juni 2018 | 12:28 Uhr

Trient – Ein Angestellter, der aus Krankheitsgründen von seinem Arbeitsplatz fernbleiben wollte, wird vom Inhaber des Betriebs mit dem Tod bedroht. Auf so einen Vorfall hat die Gewerkschaft CGIL im Trentino aufmerksam gemacht. Bei den Ordnungshütern wurde bereits Anzeige erstattet und die Gewerkschaft ist bereit, sich als Nebenklägerin in das Verfahren einzulassen.

Die Episode ist bereits an für sich schwerwiegend. Doch offenbar hatte die Drohung auch einen rassistischen Unterton. Der Angestellte, der aus dem Ausland stammt, war geistesgegenwärtig genug und hat das Gespräch aufgezeichnet. Aus der Abschrift der Audio-Aufnahme gehen die verbalen Entgleisungen des Arbeitgebers deutlich hervor. Kurioserweise beschimpft der Betriebsinhaber den Angestellten mit dem islamischen Namen für Gott.

„Scheiß Allah, … ich schicke dir CasaPound vorbei…, um dich zu überfallen, sie verbrennen dich bei lebendigem Leib, sie fressen dich auf… ich kann dich auch töten, jetzt da Salvini an der Macht ist… sei vorsichtig, wenn du dein Haus verlässt. Heute Abend bereiten wir Patrouillen vor…“, hat der Arbeitgeber unter anderem erklärt.

Wie CGIL-Sekretär Franco Ianeselli betont, handle es sich bei den rassistischen Beleidigungen bislang um einen Einzelfall. Doch dies mindere in keiner Weise die Schwere des Vorfalls. „Der Punkt ist, dass solche Verhaltensweisen im Klima des Hasses und Grolls legitimiert werden, das auch von jenen genährt werde, die sich derzeit in der Regierung befinden“, erklärt Ianeselli. Deshalb könne man es sich nicht leisten, solche Vorfälle zu unterschätzen oder darüber zu schweigen.

Die Anzeige und ein Prozess seien für jene nötig, die mit der Angst, das Haus zu verlassen und Opfer eines fremdenfeindlichen Übergriffs zu werden, zur Arbeit gehen und leben. Dem Arbeitnehmer wird deshalb auch ein Rechtsbeistand zur Verfügung gestellt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "„Nun, da Salvini hier ist, erschieße ich dich“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hohoho
hohoho
Grünschnabel
16 Tage 13 h

und i bin von meine muslimischen Schüler ungegriffn worden.
Hiermit mecht i mitteilen, dass i net wegn jedn Vorfall groass zur Presse renn.

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Mimimimim ich ich ich

Staenkerer
16 Tage 11 h

wenn des stimmt möcht i wissn wie der mit de restlichen orbeiter umgeat?
i glab nit das jemand der olle tassen im schronk hot, so mit an ungstelltn red, schun gor nit das er lei mit oan so red, denn wenns nit a notoeischer koldrer isch der olle so behondelt, den ober niemand mehr ernst nimmt, gheart er eingsperrt!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 10 h

@Staenkerer
aus eigener Erfahrung gibt es so manche nicht-Südtiroler die das System ganz schön ausnützen… was nicht heist, dass alle so sind.

Ewa
Ewa
Tratscher
16 Tage 2 h

@iuhui
Ich kenne auch viele “richtige” Südtiroler, die das System schamlos ausnützen.
Also immer Vorsicht bei Vorurteilen.

natan
natan
Superredner
15 Tage 20 h

früher sind zb.die Lehrlinge tag täglich vom Chef beschimpft worden, da hät keiner einen finger gerührt… hat man etwas gesagt hieß es ” lernjahre sind keine herrnjahre”……wenn ich so zurück denke ist es kein wunder, dass es kaum noch lehrlinge gibt.

antirassist
antirassist
Grünschnabel
14 Tage 13 h

@Staenkerer immer wieder aufs neue sehr kreativ wie du auswege und vermutungen aufstellst um die tat in diesem fall (gegen minderheiten) zu verharmolsen und in anderen fällen (minderheit begeht eine tat) aufzubauen. hast du dich mal mit deinem unterbewustsein auseinandergesetzt? ich muss kein Psychotherapeut sein, noch viel über dich wissen und kann trotzdem sagen, du veränderst tatsachen nach deinem ermessen. bewusst oder unbewusst lässt sich nur mutmaßen. wahrscheindlich spielt angst eine große rolle.

erika.o
erika.o
Superredner
16 Tage 13 h

ich glaube da müsste man erst die ganze Geschichte kennen …
doch zumindest sollten nun auch die Arbeitgeber gewarnt sein, dass es anscheinend in anderen Ländern der Brauch ist, Gespräche aufzuzeichnen.

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Was für gschichte ist dir lieb ?

erika.o
erika.o
Superredner
16 Tage 12 h

@felixklaus
die Wahrheit…
die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit !!!

gwin
gwin
Grünschnabel
16 Tage 11 h

in anderen ländern? hä? mittlerweile wird alles überall aufgezeichnet.

Staenkerer
16 Tage 11 h

auf der strecke auf der i regmäsig mirn bus fohr isch a notoeischer schworzfohrer (ostblock) der hot mit de worte schun olle fohrer bedroht und jeden der fohrgäste de ihn zum stempeln aufgfordert hobn …. a poor fohrer lossn ihn schworz fohrn weil se ongst hobn, ba ondre steig er nimmer ein weil se koane ongst hobn …

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 10 h

@erika.o
ich schwör’s (mit de rechten Hand auf der Bibel).

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
16 Tage 9 h

@erika.o dich intressiet aber nur bei bestimmten themen die wahrheit !

natan
natan
Superredner
15 Tage 20 h

@felixklaus man muss ja nicht für alles interessen zeigen oder??

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 13 h

Eine Hetzkampagne nach der anderen im letzten Wahlkampf.
Und dann gibt es die, die glauben solch Tun sei legitim und ganz allgemein anerkannt und übt schon mal mit seinen Mitarbeitern.

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Jetzt kommen diese rassiten wieder raus gekrochen aus den löchern

typisch
typisch
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

keine angst, jetzt wird alles gut

real1st
real1st
Tratscher
16 Tage 2 h

glaubst du wenn der PD die Wahlen gewonnen hätte wäre dieser Herr kein Rassist mehr? etwas naiv aber ok

selbstverständlich gehört der Arbeitgeber auf das Schärfste bestraft wie in jedem solchen Fall oder bist du der Meinung das Fälle von Migranten anders zu behandeln sind? achtung das wäre rassistisch da die Herkunft für dich eine Rolle spielen würde

natan
natan
Superredner
15 Tage 20 h

@felixklaus die waren nie in den löchern und mit zunemender einwanderung wird die rechte und der rassismus immer mehr macht einnehmen. Das ist das ergäbniss der äuserst schlechten politik, die in den letzten 10 bis 20 jahren von den mittelinks parteien getrieben wurde. Jetzt ernntet man die Früchte und kann sehen was sie erreicht haben…

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
15 Tage 16 h

@natan gut beobachtet…

denkbar
denkbar
Kinig
15 Tage 16 h

@real1st . In meinem Kommentar weise ich nicht auf einen möglichen Wahlsieg hin, sondern auf die Hetze von Salvini und co im Wahlkampf. Salvini ist ganz offensichtlich sein Vorbild und ich vermute mal, dass das dieser Mann glaubt, man dürfe das tun und würde dabei auch noch die Unterstützung von Salvini sich erwarten können, der immerhin Innenminister ist. Natürlich wird dieser Arbeitgeber nun auf den harten Boden der Realität fallen und merken, dass Salvini das gar nicht unterstützen kann.

Aber Frage an Sie real1st . Wie wäre es, wenn Sie einfach Ihre Meinung äußern, ohne mir persönlich etwas zu unterstellen?

real1st
real1st
Tratscher
14 Tage 19 h

@denkbar meine Meinung steht oben 😱, alle gleich behandeln, ich wurde auch bereits in Südtirol aufgrund meine Religion und Herkunft rassistisch beleidigt, auch auf dem Arbeitsplatz… 

p.181
p.181
Grünschnabel
16 Tage 13 h

Mi tat interessieren, welcher Rasse i unkear, wenn i zum islam konvertier?

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Deiner wahrscheinlich nicht

enkedu
enkedu
Kinig
16 Tage 11 h

@felixklaus hast du eigene Gedanken auch?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 11 h

@felixklaus, hast du den Tabi gefragt, ob du sein Kommentar-Stil benutzen darfst? Er hat nämlich ein Copyright drauf!

p.181
p.181
Grünschnabel
16 Tage 10 h

@felixklaus 

Donn erklär mir bitte welle Rasse der islam isch, du bisch jo so gscheid.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
16 Tage 10 h

Also ich kenne da zwei und seit deren Konvertierung sind mir keine optischen Unterschiede aufgefallen. Und ja, sie sind beide noch zurechnungsfähig und haben auch noch niemanden überfallen.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
16 Tage 9 h

Da haben wohl einige den Bericht nicht gelessen? Dort steht ,,Doch offenbar hatte die Drohung auch einen rassistischen Unterton” Also weil er Moslem ist hatte es einen rassistischen Unterton. Welche Rasse ist das den??

Sims
Sims
Grünschnabel
16 Tage 13 h

Durch die leider verpasste Integrationsarbeit und anpassung, werden solche Fälle sicher häufiger. Lynch und Selbstjustiz werden leider häufiger, durch das versagen der Politik.

gwin
gwin
Grünschnabel
16 Tage 11 h
geile was für intressante erklärung für den tatbestand gefährliche drohung: die leider nicht erfolgte integration. woher willst du das wissen? wenn menschen menschen mit dem tod bedrohen und schließlich töten wollen, dann werden sie es tun. sie werden sich die geschichte erzählen, die ihnen dafür einleuchtend erscheint. hier wäre es dann die geschichte “nicht integration”. ich erzähle dir jetzt die geschichte “zu erfolgreiche integration”. damals ist das europäische judentum ermordet worden. warum eigentlich? es gibt dafür eine intressante erklärung: die waren unglaublich integriert, die waren sehr erfolgreich, die hatten ihre religion schon fast vergessen. die waren moderner als die mehrheitsbevölkerung.… Weiterlesen »
Staenkerer
15 Tage 17 h
maaaa … wenn a cheff an orbeiter zommputzt, a wenn er tausendundoan gründe hott soll er holt auf de wortwohl aufpassn, ollen gegenüber! es gib wirklich welch, i honn oan gekennt, ba den schun de kloanste beonstandung wie a holbe morddrohung geklungen hot, ba insre leit, wohlgemerkt, hot ober olles longjährige mitorbeiter kopp (de hobn ihn nit ernst gnummen) bis zur fimenauflösung noch seinem tot, lei oanen (einheimischen) lehrbua hot er mit den gepolter und gebrüll so zuagsetzt das er de freude an dem beruf verlorn hot! wenn de de “gespräche” aufgezeichnet hattn und der presse zuagspielt wurs ober sicher… Weiterlesen »
Blitz
Blitz
Superredner
16 Tage 12 h

Wieviele Orbeitgeber wearn fa Ungstellte durchn Drecl gezogn ; sem hearsch nix !!

Rechner
Rechner
Tratscher
16 Tage 10 h

Das ist der Anfang und nicht ein Einzelfall.
Das Klima in der Gesellschaft verändert sich. Immer mehr geht auch die Empathie unter Nachbarn verloren.
Man sucht Schuldige für das eigene versagen. Zuwanderer werden für die eigenen Defizite verantwortlich gemacht.
Genau auf das gleich Gefühl hat Hitler aufgebaut. Nur waren es da die Juden. In soziale Medien wird dem Menschen suggeriert jeder muss alles haben. Viele fühlen sich abgehängt.
Absolute Gleichheit un der Gesellschaft wird es nicht geben. Das hat nicht mal der Kommunismus geschaft.

gwin
gwin
Grünschnabel
16 Tage 4 h

rechner ich gebe dir leider recht. wir sollten aufmerksam sein. klare außengrenzen müssten nicht zwangsläufig auch gewalt in innerem bedeuten. aber die stimmung sagt mir was anderes: klare grenzen nach außen und verteibung von innen? ist es das, was ein teil der bevölkerung will? wie lang wird es dauern bis das laut gesagt werden darf? ein öfp-mann auf der straße hat es mir schon gesagt. bei den europäischen juden hat es von ca. 1850, 60 bis 1933 gedauert, der krieg hat dann alle schleußen geöffnet. geht es diesmal schneller oder ist die bevölkerung klüger geworden?

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 2 h

@Rechner . Auf den Punkt gebracht! Es braucht Menschen mit Empathie, Herz und Hirn, die sich der Errungenschaft der Menschenrechte bewusst werden und diese auch verteidigen.

Staenkerer
15 Tage 17 h
du mogsch recht hobn oder a nit, ober a) de einwondrer sein a mit an hitzigen temprament gsegnet und sein a beleidigend wenn, vor ollem a frau de senit beachtet, do folln schun a worte wie “cruta” und “putana” , (boades mol bettler, boades selber gheart und damit obgeton das se vieleicht nit wissn wos de schimpfwörter hoaßn) und b) si benutzn ihren “rassen”schutz sehr geziehlt, kl. beispiel: i honn an forbigen “tatlkrumer” (suvenierwanderhändler) höflich ober bestimmt gssog das i nix kafn will, darauf prommt de ontwort: “te non copri niente da mé perche i sono negro” worauf i ihn… Weiterlesen »
Staenkerer
15 Tage 15 h
@gwin wenn man heit de gespräche der “oanfochn” leit unloßt sein dee meistn der ansicht de viele do und a i vertret: es geat nit um ausländer oder flüchtlinge, wegen ihren glauben, herkunft oder aussehen, im ollgemeinen, es geat um de teils johre, -zehnte longe ausnutzerei der furbi de mit hilfe unsres sozialsystems und/ oder der “rassissmusimunität” unangetastbar sein und des weidlich ausnutzn, sei es mit nixtien, sei es durch kriminalität, mit wenig leistung! jo, solche gibs a in unsre reihen, stimmt! doch denen konn man des vorwerfn ohne gefahr zu laufn selber als bösewicht do zu stien, ba an… Weiterlesen »
gwin
gwin
Grünschnabel
15 Tage 14 h
@Staenkerer es gibt für mich keine onfachn leit, es gibt nur leute. wir leben in einer region der welt, in der ich nicht nur meine wurzeln kennen kann, sondern auch die wurzeln der anderen. ich kann mich bei uns auf vielen ebenen entwickeln in einer inneren und äußeren freiheit, die schon gigantisch ist. ich kann mich einfach halten. aber will ich das? und noch schwieriger: die faschisten haben sich immer legitimiert mit den onfachn leit, die schnell zum kleinen mann geworden sind, und haben ihn damit zur gewalt verführt, in die gewalt gedrängt und ihn darin schlussendlich geopfert. warum sollte… Weiterlesen »
Rechner
Rechner
Tratscher
15 Tage 12 h
@staenkerer Ich verteidige keine Kriminellen. Es bräuchte dringend eine Reform der Justiz. Davon lese ich im Programm nichts. Die Justiz handelt nach dem Gesetzbuch. Nicht nach dem was gerade Stimmung ist. Für Salvini ein Dorn im Auge Dass vielen Bildung fehlt ist mit bewusst.Das wird viel Zeit und Gedult brauchen, mehr als das Volk wahrscheinlich hat. Integration der Kinder ist das wichtigste. Und dass Europa auch nicht unbegrenzt aufnehmen kann weiß ich auch. Aber so wie es Salvini uns verkaufen will wird sie Geschichte nicht aufgehen. Hat er schon jemanden Abgeschoben? Nein! weil ihm das nicht gelingen wird. Wir werden… Weiterlesen »
der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
16 Tage 12 h

Was da der Arbeitgeber aufgeführt hat ist absolut falsch. Aber wieso hat er ihn überhaupt eingestellt?? 
Der Fall ähnelt einem bekannten südtiroler Busunternehmer, der auch seinem Arbeiter gedroht hat. Ihm ist nicht viel passiert. Mal sehen was hier passiert?

gwin
gwin
Grünschnabel
15 Tage 14 h

stenkerer warte, ist vielleicht doch nicht so einfach: die onfachn leit und der faschismus: sie haben sich gegenseitig zur gewalt verführt. deshalb beunruhigt mich die derzeitige situation auch so – werden sich die leit und die sogenannten populisten zur gewalt verführen?

denkbar
denkbar
Kinig
15 Tage 14 h

@gwin . Wie recht Sie haben. Die Aussagen “Nun da Salvini hier ist,” zeigt eh schon, dass man mit ihm das Tun legitimieren möchte. Das ist ja das bedenkliche.

Don Giovanni
Don Giovanni
Grünschnabel
16 Tage 11 h

Des wert amol wieder von di Medien aufgspielt….

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
16 Tage 13 h

Das war ein Einzelfall eines sehr dummen Menschen!

Boerni
Boerni
Grünschnabel
16 Tage 11 h

Gewerkschaften , wusste gar nicht das es die noch gibt…
wo waren sie die letzten Jahre ..

Berg
Berg
Grünschnabel
15 Tage 15 h

 Leider haben die meisten Gewerkschaften  Ihre Aufgaben verlassen. An Stelle von Arbeitnehmervertreter fungieren die meisten als Steigbügel in die Politik und als Stimmenfänger der Parteien, und machen sich dadurch gegenseitige Konkurrenz.

Paul
Paul
Universalgelehrter
16 Tage 13 h

ha ha ha …Norrete gibs af olle Seiten

gwin
gwin
Grünschnabel
16 Tage 11 h

das sind nicht norrate auf beiden seiten, das sind brüder im geiste. nur dass der arbeitgeber übersieht, dass vor ihm kein is-terrorist steht. soll er sich doch vor einem is-terroristen aufbauen, dann können sie sich beide ihre paranoia um die ohren schlagen. die wortwahl wird bis ins detail dieselbe sein.

gwin
gwin
Grünschnabel
16 Tage 13 h

das also ist die innere auswirkung der äußeren festung. zum heulen. da wo er recht hat, hat er recht: wenn er schon so dreist ist gott bei seinem namen zu nennen, muss er “gott” und “allah” in einem zu nennen, vergessen hat er “jawhe” – es ist nämlich wahrhaftig derselbe eine. der, vor dem nichts als stille entsteht. und jetzt tötet noch, wenn ihr könnt. es wird nichts als eure unlegitimierbare, rohe gewalt sein.

Solbei
Solbei
Superredner
16 Tage 5 h

go Salvini go go

Berg
Berg
Grünschnabel
15 Tage 18 h

Wenn dieser Fall der Wahrheit entspricht, denn auch die Medien sind bestrebt solche Fälle spektakulär zu servieren, handelt es sicher um einen Einzelfall und muss durch die Justiz und nicht durch Gewerkschaften geklärt werden, denn Morddrohung ist ein Kriminalfall.

hundeseele
hundeseele
Grünschnabel
15 Tage 16 h

…bedroht werden haint nit lai ausländische Arbeiter.Das man erpresst und schickaniert werd fa sein Arbeitgeber isch foscht Standard….vor ollem ba greassere Firmen…..

Willi
Willi
Tratscher
16 Tage 6 h

iber der nuin regierung werd do eigentlich extrem wienig gschriebn, isch des weils darüber nix zu dchreiben gib, oder weil salvini und co auf Facebook berichten oder ligs an sunst irgend eppes, politische einflüsse denk i hobn nix damit zu tien

Staenkerer
15 Tage 17 h

de “ausrutscher” oder geziehlte beleidigungen gegenüber auslander hots ba der vorherigen rwgierung a schun gebn, genau wie de “ausrutscher und geziehlten beleidigungen von seitn der ausländer, sem a schun gebn hot, lei hot man de beleidigungen, drohungen und attacken de von ausländer kemmen, sein von politikerseite nie so ernst genummen wortn, wie vorfälle de gegn sie passiert sein, sell kannt sich jetz ändern!

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
15 Tage 19 h

Jemanden so bedrohen tut man einfach nicht! – Der es tut ist ausgehöhlt in der Birne, von Menschsein nur wenige Krümel.

klosi
klosi
Grünschnabel
15 Tage 16 h

Net unstell setta Leit und guet…

wpDiscuz