Senkung der Lohnnebenkosten ab Juli versprochen

Regierung in Rom will Steuerentlastung für Arbeitnehmer

Samstag, 18. Januar 2020 | 11:38 Uhr

Rom – Die Regierung in Rom plant die Steuerbelastung für Familien, Arbeitnehmer und Rentner zu mindern.

Ministerpräsident Giuseppe Conte, der die Regierungskoalition anführt, hat laut Medienberichten bei einem Treffen mit Gewerkschaften eine Steuerreform angekündigt, die im nächsten Jahr in Angriff genommen wird.

Bereits ab Juli dieses Jahres soll eine Senkung der Lohnnebenkosten in Kraft treten. Einkommen bis zu 40.000 Euro brutto werden damit entlastet. Das bedeutet, dass die Arbeitnehmer bis zu 100 Euro mehr pro Monat erhalten.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Regierung in Rom will Steuerentlastung für Arbeitnehmer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
faif
faif
Tratscher
1 Monat 2 Tage

….was?….die haben jetzt plötzlich soviel geld, dass sie es sich leisten können auf die sicher anfallenden steuereinnahmen der lohnabhängigen zu verzichten?….wo ist hier der haken??

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

glab i erst wenn i es sich …. wenn es be regierung im juni überhaupt no gib!

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

die sehen schon das geld das durch das neue steuergesetz über bleibt weil viele gewisse sachen nicht mehr abschreiben können…

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 2 Tage

sem kimp noar schun a ondre stuire drau de wos 120 e kostit!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Bitte, mir sein in Italia! 100€ geben und 200€ nehmen lautet hier die Devise!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die Lohnsteuer gehört absolut abzuschaffen. Der Staat kann es sich erlauben auf verdienten Geld einen Teil einzubehalten, einfach so. Obwohl schon abgezogen wird für Pension, Zusatzpension weil mit den Inpsgelder schundluder betrieben wird, Krankenversicherung, Unfallversicherung….

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wers glaub wird selig😂

ebbi
ebbi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

oh, das wäre ja mal was

Noggi
Noggi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

40.000 brutto, sind netto wieviel? 20.000?
Dann ist es eh nur für Geringverdiener, die mittelschicht geht wieder leer aus, wie immer und überall…

amme
amme
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

was verdient die mittelschicht?gibt es die noch?

nok
nok
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Super weiter so.

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 2 Tage

In Südtirol , wo viel auf Saison Arbeit ausgelegt ist , die werden sowieso nichts davon haben .
Die Büro sitzer usw. werden die lorbeeren ernten können …

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

….und im gegenzug wird die mwst. angehoben…
denen kann man absolut nix glauben

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wow 100€! Jetzt ist jeder seine evtl. Geldsorgen los…
Bin gespannt ob das eingehalten wird und wie das finanziert werden soll.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

natürlich mit NEUEN SCHULDEN,da hat Italia ja große Erfahrung 🙁

Savonarola
1 Monat 2 Tage

Nachdem es bei den Steuereinnahmen nicht zu einer wundersamen Vermehrung kommen kann, wird halt irgend eine andere Steuer steigen. Mit anderen Worten: Verkündungspolitik, Umverteilung, Verarsche.

Der Sepp
Der Sepp
Neuling
1 Monat 2 Tage

Schau an, schau an…
Das ganze Steuersystem gehört reformiert, dann brauch es diese Zuckerlen nicht. Fakt ist, dass dem Kleinen mehr Geld in der Tasche bleiben muss.

wildjoker
wildjoker
Neuling
1 Monat 2 Tage

In Italien ist es immer schon so gewesen, zuerst “schenkt” man den kleinen Finger… und kurz darauf will man (rückwirkend) die ganze Hand zurück😡

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 2 Tage

Bis Juli sein eh wido 3 neue Minister im Dienst und 3mol ondorschta…

Savonarola
1 Monat 2 Tage

l’Italia è una repubblica fondata sul lavoro. Degli altri.

wottel
wottel
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Jo guat obr nor wert der 80 Euro Renzi Bonus weckfolln nor bleibn in viele 20 Euro mear😀🙈

bern
bern
Superredner
1 Monat 1 Tag

BOOOOOAAAAAA………….wir kriegen 20 Euro mehr……………….ein WAaaaaahnnnnnnsinnnnnn.
Übrigens, Italien zahlt jetzt mehr für langjährigen Anleihen als Griechenland. Italien ist das größte Risiko für die EU. Der Italexit wird wahrscheinlicher…Los von Rom, damit wir in der EU bleiben! 

dave87
dave87
Neuling
1 Monat 1 Tag

was ist an der eu und dem euro so toll bitte? Wirf mal nen Blick nach Norden, wie gut es den Dänen, Norwegern, Schweden usw geht…

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

ein tropfen auf dem heißen stein

wpDiscuz