24 Stunden zur Arbeit gezwungen

Skandal bei Dior: Moderne Sklavenarbeit in der Luxusindustrie

Freitag, 05. Juli 2024 | 07:54 Uhr
Dior-Store in New York

Von: Ivd

Mailand – In den glitzernden Dior-Boutiquen, wo Handtaschen für mehrere tausend Euro verkauft werden, ahnt niemand, unter welchen Bedingungen diese Luxusartikel hergestellt werden. Eine kürzlich durchgeführte Razzia hat die schockierenden Bedingungen enthüllt, unter denen der Luxuskonzern teilweise produziert. Es handelt sich dabei um eine moderne Form von Sklaverei.

Ein Mailänder Gericht hat die Abteilung „Manufactures Dior SRL“ für ein Jahr unter gerichtliche Verwaltung gestellt. Der Grund: unmenschliche Arbeitsbedingungen und die Ausbeutung von Billiglohnkräften, die zum Teil illegal nach Italien eingewandert waren. Die Arbeiter wurden gezwungen, in der Fabrik zu schlafen und rund um die Uhr zu arbeiten. Viele von ihnen hatten keinen ordnungsgemäßen Arbeitsvertrag und mussten unter katastrophalen hygienischen und gesundheitlichen Bedingungen arbeiten und auch leben.

Ein Gerichtsdokument beschreibt detailliert, wie Sicherheitsvorkehrungen an den Produktionsanlagen aktiv entfernt wurden, um die Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen. Feiertage und Produktionspausen gab es nicht. Diese Verantwortung für die skandalösen Zustände tragen zwei von Diors chinesischen Subunternehmern.

2.700 Euro pro Tasche

Besonders schockierend sind die Preisunterschiede: Der Dauerrenner von Dior, die „Book Tote“-Tasche, kostet auf der Dior-Website 2.700 Euro, während die Herstellungskosten bei nur 53 Euro liegen. Diese enorme Differenz wirft die Frage auf, wie Dior an jeder Tasche über 2.500 Euro verdienen kann und trotzdem derartig menschenverachtend agieren.

Trotz des Skandals hat Dior bislang keine Stellungnahme zu den Vorwürfen abgegeben. Der Konzern LVMH, zu dem Dior gehört, erzielte 2023 einen Rekordumsatz von 86 Milliarden Euro.

Weitere beleibte italienische Marke in Verruf

Auch andere Luxusmarken sind nicht frei von Vorwürfen: Im April wurde ein ähnliches Urteil gegen Armani gefällt, wobei auch hier gravierende Probleme mit den Arbeitsbedingungen und den Preisen der Produkte aufgedeckt wurden.

Die Enthüllungen zeigen eine alarmierende Realität in der Luxusindustrie, die dringend angegangen werden muss. Es bleibt abzuwarten, wie Dior und andere betroffene Marken auf diese Herausforderungen reagieren werden. Klar ist, dass ethische Standards und Transparenz in der Produktion unverzichtbar sein sollten.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Skandal bei Dior: Moderne Sklavenarbeit in der Luxusindustrie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

…. kostet auf der Dior-Website 2.700 Euro, während die Herstellungskosten bei nur 53 Euro liegen. Des isch komplett Menschenverachtend, so etwas dürfte es nicht geben… Kein Wunder dass die Reichen immer Reicher werden… aber das ist nicht nur bei Dior so, das fängt ja schon bei einem Nike Turnschuh an…

N. G.
N. G.
Kinig
17 Tage 2 h

Du trägst Nike? Grins

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

NG@ du gehst sicher Barfuss…oder nur mit Socken😂

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

sowas dürfte niemand kaufen…

Waiby
Waiby
Tratscher
16 Tage 21 h

@Homelander braucht keine Marken Schuhe kaufen oder

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 20 h

@Homelander Ne, aber aber du trägst entweder Nike oder den Wunsch welche haben zu wollen da du dich über den Preis aufregst. Grins

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

Reiche werden reicher weil orme so bled sein und ausschaugen welln wia reiche. Den sch..ß kauft ober kuan Reicher, genau so wianig wia Gucci, Armani und Co…

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
16 Tage 13 h

N.G. isch in meiner Vorstellung so a Rucksackdeutscher mit an Fischerkapl und Sockn unter die Sandalen, Flanello und Deuter Rucksack, volles Programm. 🤣🇩🇪

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 5 h

@Goennenihrwichtigtuer Wieso sollte mich das interessieren? Bin ich Deutscher? Frag Deutsche , gibt ja Einige hier. Grins
Für mich kann jeder rum laufen wie er will.

Hustinettenbaer
16 Tage 3 h

@Goennenihrwichtigtuer
Die “richtigen” Sneaker, Uhren, Handtaschen, Zigarren etc. sind Statussymbole und/oder Wertanlagen.
“Besonders gefragt seien derzeit [Handtaschen-]Vintage-Modelle, also Exemplare, die älter als 25 Jahre sind. Bis zu 300 Prozent des Originalpreises könne man hier zum Beispiel bei einigen Chanel-Modellen als Verkäufer erhalten.”

Bei den Margen wird auf Sklavenarbeit gepfiffen.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/finanzen/2-600-euro-gewinn-in-drei-jahren-diese-33-jaehrige-expertin-verraet-wie-ihr-euer-geld-in-handtaschen-investiert-e/
https://de.egmcigars.com/blogs/the-cuban-cigars-blog-by-egm-cigars/the-rising-value-of-cuban-cigars-a-worthwhile-investment

traktor
traktor
Kinig
17 Tage 2 h

das ist auch hierzulande so. die reichsten, teils öffentlichen betriebe zahlen den mindestlohn laut italienischem vertrag( und ein totales minimum an rentenleistung)…. diese gehälter reichen hierzulande nicht für familien…
immer mehr leute kehren diesen firmen den rücken….

N. G.
N. G.
Kinig
17 Tage 2 h

Italienischen Vertrag? Das nennt man Kollektivvertrag! Grins

nit verstondn
nit verstondn
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Öffentliche Betriebe??
Bitte benennen nicht unterstellen!

So ist das
17 Tage 1 h

..Der Dauerrenner von Dior, die „Book Tote“-Tasche, kostet auf der Dior-Website 2.700 Euro, während die Herstellungskosten bei nur 53 Euro liegen…

Nicht zu glauben, dass man den Hals nie voll genug kriegt. 🤔
Nicht zu glauben aber auch, dass man für eine Tasche soviel bezahlt, wenn sie nur 53 Euro wert ist. Dummheit muss dem Geldbeutel weh tun 😂

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 20 h

Hm… Es wird dich gekauft. Also wenn ich für ne Kugel Eis die ich verkaufe freiwillig 100€ bekomme dann sag ich nicht nein, oder?
Es sind Prestige Objekte und da wird fast alles überbezahlt.
Meinst du ein Bugatti Veyron kostet in der Herstellung 3,5 Millionen ohne Steuern.

sophie
sophie
Kinig
17 Tage 2 h

Aussen huii und innen Pfuii..

giftzwerg
giftzwerg
Tratscher
16 Tage 22 h

isch decht klor. mit ehrliche arbeit isch no niemand reich gworden😱

Waiby
Waiby
Tratscher
16 Tage 19 h

deswegen braucht Mann nicht die Leute so ausnutzen 😡😈👹

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
17 Tage 58 Min

🤢🤮Sklaventreiberei für Schickimickis☝🏻❗😠😡🤬

Waiby
Waiby
Tratscher
16 Tage 22 h

ich kaufe mir bestimmt keine Marken Tasche mehr von keiner ,Marke eine normale Tasche geht auch und ist auch sehr schön

Pasta Madre
Pasta Madre
Universalgelehrter
16 Tage 20 h

Und wieder sind die reichen Schuld, das diese armen Menschen versklavt werden.
Auch in vorrigen Jahrhunterten.
Die reichen haben nie genug in ihren Kragen.

Wunder
Wunder
Superredner
16 Tage 13 h

Wer Roberto Savianos Gomorrha gelesen hat, der weiß seit Jahren ob dieser Missstände…

wpDiscuz