Landesrätin Deeg zum neuem Landesgesetz „Gegen Gewalt an Frauen“ in Brixen

Frauen und Minderjährige vor Gewalt schützen

Freitag, 25. November 2022 | 08:01 Uhr

Brixen – Am gestrigen Donnerstagabend folgte Landesrätin Waltraud Deeg der Einladung von Brixens Stadträtin Monika Leitner und präsentierte vor dem Mahnmal „Women’s* Shelter“ im Alois-Pupp-Park das neue Landesgesetz „Gegen Gewalt an Frauen“.

Grundlage des neuen Gesetzes ist es, Maßnahmen und Initiativen zu fördern, welche alle Formen von Gewaltausübung gegen Frauen und mitbetroffenen Minderjährigen vorbeugen oder verhindern. Außerdem wird ein ständiger Koordinierungsausschuss auf Landesebene eingerichtet. Aufgabe der einzelnen Sozialdienste ist es, ein territoriales Antigewaltnetzwerk einzurichten. Das Team für das Eisacktal besteht aus Susanne Rieder, Barbara Wielander und Markus Frei. Sie werden die Zusammenarbeit der Institutionen und Einrichtungen im Einzugsgebiet koordinieren.

Stadträtin Monika Leitner ist die von der Gemeinde ernannte Kontaktperson für das Netzwerk und die Landesverwaltung, wie es sie zukünftig in allen Gemeinden geben soll. „Wir in der Stadtverwaltung verfolgten dieses Anliegen schon immer mit unserer Kommission für Chancengleichheit. Umso wertvoller, dass jetzt die Grundlage für noch stärkere Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren geschaffen wurde und sich Menschen dafür bereit erklären, auf territorialer Ebene zu koordinieren.

Anschließend an die Vorstellung durch die Landesrätin thematisierten die Mitglieder der territorialen Anti-Gewalt-Netzwerks die konkrete Umsetzung des Gesetzes auf territorialer Ebene.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz