Thema Südtirol stets ein "Herzensanliegen"

Freiheitliche Jugend beim jungfreiheitlichen Bundesseminar

Donnerstag, 06. Dezember 2018 | 16:55 Uhr

Gosau – Am vergangenen Wochenende fand in Gosau in Oberösterreich das alljährliche jungfreiheitliche Winterseminar statt. Unter dem Motto „Zeichen setzen“ trafen sich Funktionäre und Mitglieder der Freiheitlichen Jugend Österreich und bildeten sich in verschiedenen Seminaren fort. Bundesobmann Maximilian Krauss und der geschäftsführende Bundesobmann der Freiheitlichen Jugend Österreich Michael Raml begrüßten die Teilnehmer. Verschiedene Trainer referierten zu den Themen Kommunikation, Rhetorik und Medienarbeit. Neben dem Jugendkoordinator Hannes Zingerle nahmen auch Norbert Lang und Ivan Stecher von der Freiheitlichen Jugend Südtirol teil.

„Gerade in Hinblick auf die kürzlich erlittene Niederlage bei den Landtagswahlen freut es mich umso mehr, dass sich die jungen Mitglieder bereit erklärt haben, mit neuer Motivation und Lernbereitschaft an diesem Seminar teilzunehmen. Somit wurden auch hier ‚Zeichen gesetzt‘ “, so Zingerle.

Für die FPÖ sei das Thema „Südtirol“ stets ein Herzensanliegen gewesen und dieser Wunsch sei auch bei den Jungfunktionären und Mitgliedern am Wochenende in Gosau spürbar gewesen. „Dieser Rückhalt bestärkt unsere Freiheitliche Gesinnungsgemeinschaft!“, ist der Freiheitliche Jugendkoordinator Zingerle überzeugt.

Mit einem Kamingespräch mit dem Freiheitlichen Sicherheits-Landesrat Elmar Podgorscheck und dem zweiten Landtagspräsident Adalbert Cramer der FPÖ in Oberösterreich, einer Fackelwanderung und einem geselligen Abendprogramm endete das Seminar.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Freiheitliche Jugend beim jungfreiheitlichen Bundesseminar"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
00
00
Tratscher
11 Tage 18 h

Super Buam! Das nächste Spitzentrio 🙂 

Martha
Martha
Tratscher
11 Tage 17 h

Zingerle Hannes hat den Absturz der Freiheitlichen mit zu verantworten !!!!

sueffisant
sueffisant
Tratscher
11 Tage 14 h

Martha     Den Absturz haben ganz andere zu verantworten.

wpDiscuz