Gemeinderatswahlen in drei Gemeinden

In Meran, Nals und Glurns schreiten Bürger heute zur Urne

Sonntag, 10. Oktober 2021 | 09:38 Uhr

Meran/Nals/Glurns – In den drei Südtiroler Gemeinden Meran, Nals und Glurns finden am heutigen Sonntag Gemeindewahlen statt. Gemeinderäte und Bürgermeister werden neu gewählt.

Die Wahllokale sind seit 7.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Mit der Auszählung der Stimmen wird nach Schließung der Wahllokale begonnen. Informationen zu den Gemeindewahlen sind auf den Webseiten der Region Trentino-Südtirol www.regione. taa.it sowie auf der Webseite zu den Gemeindewahlen www.gemeindewahlen.bz.it zu finden, wo jeweils um 11.00, 17.00 und 21.00 Uhr die Wahlbeteiligung bekanntgegeben wird.

In Meran treten 14 Listen mit über 300 Kandidatinnen und Kandidaten an, davon neun für das Amt des Bürgermeisters an. Darunter die Liste Rösch/Grüne mit Paul Rösch, die SVP mit Katharina Zeller, die Liste Civica per Merano mit Dario dal Medico, die Freiheitlichen mit Otto Waldner, das Team K mit Joachim Ellmenreich, die Südtiroler Freiheit mit Reinhild Campidell, Fratelli d’Italia mit Alessandro Urzì, die Lega mit Alessandro Mauro Maestri und die Liste Enzian mit Susanne Zuber.

Paul Rösch hat die Passerstadt als Bürgermeister bereits von 2015 bis 2020 regiert, nachdem er mit einem Vorsprung von nur 37 Stimmen gewonnen hatte. Anschließend stand die Stadtgemeinde ein Jahr lang unter kommissarischer Verwaltung. Dieses Mal tritt Rösch mit einem breiteren Bündnis an: Neben den Grünen, dem PD und der ökosozialen Linken wird er auch von M5S unterstützt. In der Tat ist der Ex-Premier Giuseppe Conte, der dem M5S vorsitzt, als einziger parlamentarischer Vertreter auf nationaler Ebene, aktiv in den Wahlkampf eingeschritten.

Herausgefordert wird Rösch unter anderem von Dario Dal Medico, der von einer Reihe von Bürgerlisten unterstützt wird, die im Spektrum der italienischen Rechten eingeordnet sind. Vor der Stichwahl kann er allerdings nicht mit der Unterstützung von Lega und Forza Italia rechnen.

Neu bei dieser Wahl ist die Bürgermeisterkandidatur von Katharina Zeller, die seit Kurzem an der Spitze der Meraner SVP steht. Die junge Anwältin ist die Tochter von SVP-Senatorin Julia Unterberger und dem ehemaligen SVP-Senator Karl Zeller. Die SVP zielt darauf, den Bürgermeistersessel wieder zurück zu erobern, den das Edelweiß im Jahr 2015 verloren hat.

In Glurns treten zwei Listen treten an: Die SVP und die “Liste für Glurns”.

Und in Nals treten die Bürgerliste “Nals aktiv” und die SVP an.

Landeshauptmann Arno Kompatscher rief die Bürgerinnen und Bürger der drei Gemeinden dazu auf, ihr Wahlrecht zu nutzen: “Wählen ist ein grundlegendes demokratisches Recht. Wählerinnen und Wähler entscheiden mit ihrer Stimme gleichberechtigt mit, wie der Gemeinderat zusammengesetzt ist und wer im Rathaus vertreten ist.”

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "In Meran, Nals und Glurns schreiten Bürger heute zur Urne"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vitus
vitus
Superredner
10 Tage 9 h

Wählen ist ein Geundrecht!
Ich würde gerne über die Gehälter unserer Politiker wählen, ob ihnen solche Beträge überhaupt zustehen, mehr zu verdienen, als Staatsoberhäupte in der EU

Richter
Richter
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Jawoll, schmeißt die Wahlzettel in die Urne, dann werden sie begraben und die Politiker machen was sie wollen!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
10 Tage 8 h

Hallo nach Südtirol,

Im “Schwestermedium” stol.it dürfen sich übrigens alle 9 Kandidaten mit einem kurzen Video dem Bürger darstellen.

https://www.stol.it/artikel/politik/sonntag-ist-wahltag-aber-viele-wissen-es-nicht

Gruss nach Südtirol

The Hunter
The Hunter
Tratscher
10 Tage 7 h

Hoffentlich hot die Bevölkerung epas gelernt und gib in ondore die Chance es bessor zu mochn

wpDiscuz