Schützenbund will massiv mit "Los von Rom" werben

Schützen: “Unabhängigkeit ist ein kurzfristiges Projekt”

Freitag, 08. Mai 2020 | 17:44 Uhr

Bozen – “Wem es mit der Unabhängigkeit wirklich ernst ist, der darf nicht nur in schwierigen Zeiten danach rufen“, so der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes Jürgen Wirth Anderlan in einer Aussendung. “Während Rom sich anschickt, heute Nacht vom Südtiroler Landtag beschlossene Freiheiten anzufechten kehrt in diesen Tagen in Österreich und Deutschland ganz demokratisch legitimiert wieder ein Stück weit mehr Normalität als bei uns ein. Und es wird offensichtlich, in welch misslicher Lage sich Südtirol befindet. Die nächsten Wochen und Monaten werden uns weiter eindrucksvoll und nachhaltig vor Augen führen, in welche Sackgasse uns jene Protagonisten des öffentlichen Lebens geführt haben, welche die Zugehörigkeit Südtirols zu Italien in den letzten Jahren und Jahrzehnten als besonders erstrebenswert erklärt haben.”

“Die jüngste Krise hat einmal mehr aufgezeigt, wie schnell Situationen eintreten können, die sich noch kurz zuvor niemand wirklich vorstellen konnte. Und dabei braucht man wahrlich kein Hellseher zu sein um zu erkennen, dass die Wirtschaft in Südtirol durch die Zugehörigkeit zu Italien in Zukunft massiv Schaden nehmen wird. Sowohl Tourismustreibende, Dienstleister und Handwerker werden täglich vom römischen Zentralismus gegängelt, die Arbeitslosigkeit wird in den nächsten Monaten ungeahnte Ausmaße annehmen und der Staatshaushalt Italiens wird die Folgen der Covid-19 Krise bei weitem nicht auffangen können”, heißt es weiter.

Der Südtiroler Schützenbund ruft alle Menschen im Lande dazu auf, sich für einen alternativen Weg Südtirols stark zu machen. “Wohin halbe Lösungen und salbungsvolle Worte in den letzten Jahren geführt haben, haben wir alle am eigenen Leib erfahren können. Sobald es die Umstände zulassen, wird der Schützenbund noch massiver als vorher mit öffentlichen Aktionen um das Los von Rom werben. Vielleicht auch in einem bisher unbekannten Ausmaß. Weil es unsere Heimat einfach wert sein sollte.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Schützen: “Unabhängigkeit ist ein kurzfristiges Projekt”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Stolzz
Stolzz
Grünschnabel
24 Tage 9 h

Grundsätzlich bin ich dafür, dass Südtirol einen neuen Weg andenkt. Mir schwebt dabei ein Bundesland Südtirol mit den Schutzmächten Italien und Österreich im geeinten Europa vor. Wichtig dabei, dass die Italiener und Ladiner als PartnerInnen auf gleicher Augenhöhe mit im Boot sind. Revanchismus und Ausgrenzung sollten darin keinen Platz haben.

axel123
axel123
Grünschnabel
24 Tage 8 h

Genau meine Meinung. Ich bin der Meinung es ist der einzige Weg um endlich einen gegenseitigen Respekt und ein verbessertes Klima/Zusammenleben aller Sprachgruppen zu erreichen.

hefe
hefe
Superredner
24 Tage 7 h

Da werden Schützen Stf nicht mitspielen, wollen und können immer nur zündelnd und hetzen…….

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
23 Tage 15 h

Stolzz
Diese Ansicht finde ich sehr gut, da würde ich auch dafür stimmen.

Bei der nationalistenfraktion gibt es aber kein friedliches Zusammenleben, auch wenn wir ein eigener Staat wären. Auch die Nationalisten im Schützenverein tun immer so, als würde nur der Staat das Problem sein.
Hört man ihnen aber bei 2-3 Bier zuviel zu, sieht man das wahre Gesicht und Gedanken dahinter.

Server
Server
Tratscher
24 Tage 8 h

Unsere Heimat ist es wert! Ja! Wir sind aber keine Österreicher! Wir sind stolze Tiroler und unser Heimatland ist und bleibt Tirol! Dito Nord-Ost-Süd-und Welschtirol vereinigt euch!

hefe
hefe
Superredner
24 Tage 7 h

Nein Südtirol sollte wenn ein selbständiger Freistaat werden,sollte Italien uns weglassen! Kein Bundesland Österreichs…….. Nie Mai Never

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

Server träum weiter der ZUG isch ogfohrn !!!!!!!!! 🙁

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 11 h

@ Hefe In Italien ist ein Freistaat rechtlich meines Wissens nach nicht definiert, auch nicht in Österreich.
Den einzigen Freistaat, den ich kenne, ist Bayern. Schwebt dir so was vor?

Yumilein
Yumilein
Neuling
24 Tage 9 h

Bitte geht einfach los ….. weit weg von Rom aber auch von Südtirol

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Gut so ,los von Rom ,die Römer können den Stiefel selber Putzen

Denkamol
Denkamol
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Olls lei gewiegle. Die Schützn solln bei den bleibm wos sie guat kennen: Festlen organisieren

algunder
algunder
Superredner
23 Tage 20 h

Mit denn los von rom hobm mir leider viel zu long gwortet!
Des hat schun viel frier schnelln gmiast!

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
23 Tage 14 h

algunder =gonz genau ! Ober die STF hot jo kuan Interesse kop mit der FH vor 10 Johr in Freistoot onzugian……… Iaz isch ols vorbei ober si kassiern jo fein di unverdienten Gehälter im Londtog 🙁

algunder
algunder
Superredner
23 Tage 11 h

Zugspitz
Genau!!! Des honni olm schunn gsog!!
Zur zeit der union für südtirol mit dem freiheitlichen mitnond hatt menn a haufn dorrichtet!!
Obor kohle isch wichtiget als der glaube zer huamet !
De solletn sich olle zomm schamen !!!

EQ
EQ
Grünschnabel
24 Tage 6 h

Die Los-von-Rom-Fuierlan sein in der Zeit woll irgendwia durch die Realpolitik untergongen.. Danke trotzdem fiar is nette Schauspiel

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
23 Tage 15 h

Ein Verein, der glaubt in der Politik mitspielen zu müssen. 
Wie erfolgreich das ist, kennen wir ja aus der Vergangenheit … 
Bezeichnend an der ganzen Sache, dass es genug Personen in dem Verein gibt, die selbst nicht diese Meinung vertreten, sondern einfach gerne unsere Kultur pflegen und ihren Patriotismus so leben. 

mandorr
mandorr
Tratscher
23 Tage 15 h

Ein Eigentor mehr oder weniger…

Anubis
Anubis
Grünschnabel
22 Tage 18 h

I versteh net wieso di schùtzn net noch Òsterreich auswondorn, wen ihmene do ols zuwiedor isch

Yumilein
Yumilein
Neuling
23 Tage 5 h

“in einem bisher unbekannten Ausmaß”??? Darf ich vorher bitte auswandern weit weg, irgendwohin wo MENSCHEN leben denen noch keiner das Hirn gewaschen hat und wo ich keine Angst vor solchen Trachtenmonstern haben muss

wpDiscuz