Aufwertung der Fußgängermobilität

Theaterbrücke in Meran: Fußgänger-Ampel entfernt

Donnerstag, 09. November 2017 | 11:58 Uhr

Meran – Das Lichtsignal, das die Kreuzung der Passerpromenade mit der Theaterbrücke regelt, wurde diese Woche entfernt. Ziel der Maßnahme ist auch die Aufwertung der Fußgängermobilität.

Der Stadtrat hat am 7. November einhellig den Vorschlag der Ortspolizei gutheißen, die Ampel zu entfernen, die bisher den Fußgängerübergang der Promenade über die Theaterbrücke regelte. Am Mittwoch wurde das Lichtsignal bereits abmontiert. Auf dem bestehenden Pfosten wird demnächst die Beschilderung zur verkehrsberuhigten Zone angebracht, d.h. der Hinweis, dass die Zufahrt in die obere Freiheitsstraße durch Kameras kontrolliert wird und nur Berechtigten erlaubt ist.

„Wir haben in einer mehrmonatigen Testphase festgestellt, dass diese Ampel nicht notwendig ist, um einen geregelten und sicheren Übergang der FußgängerInnen zu gewährleisten“, so Karl Stricker von der Ortpolizei. Durch die Umgestaltung am Theaterplatz und die Errichtung einer gemischten Zone für FußgängerInnen und Radfahrende auf dem Abschnitt zwischen Theater und Promenade wäre ein Versetzen der Verkehrsampel in unmittelbare Nähe der Fahrbahn, also in die Mitte des Radweges, notwendig gewesen. „Nun haben die FußgängerInnen im Herzen der Stadt Vorrang. Fußgänger, Radler und AutofahrerInnen müssen sich auf diesem Abschnitt mit Augenkontakt und Rücksicht begegnen“, sagte Mobilitätsstadträtin Madeleine Rohrer.

Im Zuge der Umbauarbeiten am Theaterplatz wurde wurde bereits die gesamte Ampelanlage am Theaterplatz entfernt.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Theaterbrücke in Meran: Fußgänger-Ampel entfernt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
9 Tage 8 h

bravo! Man muss sich mit gegenseitigem Respekt u Rücksichtnahme begegnen. Fussgänger, Radfahrer u Automobilisten danken sehr. Jetzt bitte noch die Ampel am Kornplatz deaktivieren. Danke

wpDiscuz