Weltsensation: Ein Südtiroler Unternehmen bringt seine Kryptomünze auf die Bitcoin-Blockchain. Und das ist erst der Anfang…

SANUSCOIN – Der „Token over Bitcoin-Blockchain”.

Mittwoch, 12. September 2018 | 00:00 Uhr
logo_big

SANUSLIFE® INTERNATIONAL GmbH ist ein Unternehmen aus Südtirol (Italien), welches 2006 von Ewald Rieder gegründet wurde und sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Trinkwasserfiltern- und Aufbereitungsgeräten spezialisiert hat. Der Zufall wollte es, dass der Geschäftsführer vor einigen Jahren mit einem Professor aus dem Bereich Künstliche Intelligenz (KI) in Kontakt kam. Seine Idee für SANUSLIFE: Eine Social-Media-Plattform zu erstellen, die kostenlos ist und die jeden für das Einbringen auf der Plattform mit virtuellen Bonusmünzen, kurz SANUSCREDITS (SC), belohnt wird.
Das war der Grundgedanke. Da zu diesem Zeitpunkt auch Bitcoin geboren war, spielte man damals schon mit dem Gedanken, aus einer virtuellen Bonusmünze, eine echte Kryptomünze zu machen. Und dazu kam es auch: Seit 1.1.2018 kann jeder seine gesammelten SANUSCREDITS in SANUSCOINS umwandeln.

SANUSCOIN ist zwar nicht Bitcoin, beide teilen sich aber dieselbe Blockchain. Und genau das ist der springende Punkt. Denn die Bitcoin-Blockhain ist nicht irgendeine Blockchain.
Es ist jene Blockchain, die Satoshi Nakamato (oder eine Gruppe von Personen, man weiß es bis heute nicht genau) entwickelt und 2008 auf den Markt gebracht hat. Die über Jahre hinweg organisch gewachsen ist, noch nie gehackt wurde und somit als die sicherste Blockchain auf der ganzen Welt gilt. Aber damit noch nicht genug. Denn das Südtiroler Unternehmen plant, den SANUSCOIN weltweit zu etablieren.
Als Franchisekonzept angeboten, soll die Kryptowährung in erster Linie als Tausch- und Zahlungsmittel in SANUSLIFE’s hauseigenen Online-Shop SANUSSTORE zum Einsatz kommen. Und einem zweiten Moment in sämtlichen Handels- und Zahlungsplattformen im In- und Ausland. Die Vorzeichen dafür stehen gut: Allein zwischen Südkorea und den Philippinen werden bereits ca. 20% der internationalen Überweisungen in Bitcoins abgewickelt.
Ein klares Indiz dafür, wohin die Reise in den nächsten Jahren gehen dürfte. Besonders hohe Chancen erwartet sich das Unternehmen in Entwicklungsländern, allen voran Südafrika und Südamerika, wo viele Haushalte weder über qualitativ hochwertiges Trinkwasser, noch über ein Bankkonto verfügen. Mit seinem Online-Shop und einem Netz aus Franchisenehmern kann SANUSLIFE INTERNATIONAL in diesen Ländern nicht nur die Versorgung der Bevölkerung mit Produkten zur Trinkwasseroptimierung sicherstellen, sondern auch die Zahlungsmöglichkeiten seiner Kunden. Denn im Gegensatz zu den klassischen, lokalen Währungen benötigt man für das Zahlen mit SANUSCOINS keine Bank, sondern lediglich Internetzugang und ein Wallet.

Da die diesjährige DBT Südtirol Blockchain und Kryptowährungen thematisiert und das Südtiroler Unternehmen SANUSLIFE® INTERNATIONAL hier eine zentrale Rolle einnimmt, war eine Partnerschaft naheliegend. Anmeldung und weitere Informationen unter www.suedtirolonline.com/dbt

Von: suedtirolonline

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
JingJang
JingJang
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Ein Unternehmen mit Weitblick, Dank Blockchain und Krypto bin ich jetzt Finanziell mehr als frei und die Zukunft gehört sicherlich der Blockchain Technologie.

andr
andr
Superredner
1 Monat 7 Tage

Dann haben alle menschen keine finanziellen Probleme mehr 😁😁der teufel liegt im Deteil

wpDiscuz