Euregio-Transplant-Tour mit über 70 Teilnehmern

„Das schönste Geschenk“

Montag, 17. Juli 2017 | 11:19 Uhr

Meran – Im Rahmen der Euregio-Transplant-Tour mit über 70 Teilnehmern, davon 35 transplantierte Radler aus acht Ländern, fand der erste Stopp am vergangenen Freitag, den 14. Juli 2017 vor dem Krankenhaus Meran statt.

Landesrätin Martha Stocker, Bezirksdirektorin Irene Pechlaner sowie die Stadträte Gabi Strohmer und Stefan Frötscher begrüßten das Team nach einer anspruchsvollen Fahrt. Besonders die widrigen Wetterverhältnisse über das Timmelsjoch hatten den Teilnehmern einiges abverlangt. Martha Stocker und Irene Pechlaner freuten sich, dass durch diese Tour und dem Stopp vor dem Meraner Krankenhaus einmal mehr aufgezeigt wird, dass Transplantierte auch dank einer Organspende ein leistungsvolles und aktives Leben führen können. Die Bezirksdirektorin, selbst mit Organspenderausweis, warb für die Bereitschaft zur Organspende – „das schönste Geschenk, dass wir nach unserem Leben jemanden machen können.“ Auch die Gemeindevertreter erklärten, dass es z.B. in der Gemeinde Meran bei Neuausstellung des Personalausweises unkompliziert möglich sei, sich als Organspender registrieren zu lassen.

Ebenso hatten es sich Ärzte und Pflegerinnen aus verschiedenen Bereichen nicht nehmen lassen, beim Empfang dabei zu sein. Eine kleine Stärkung sorgte wieder für etwas Kraft, bevor die Teilnehmer im Kolpinghaus in Obermais sich für die nächste Etappe ausruhen konnten.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Das schönste Geschenk“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
6 Tage 48 Min

Populismus!

wpDiscuz