Die Weiß-Roten überzeugen im renovierten Drususstadion

Erster Sieg im neuen Zuhause: FCS schlägt Mantova

Donnerstag, 12. November 2020 | 10:37 Uhr

Bozen – Im Rahmen des zehnten Spieltags der Serie C (Kreis B), einer weiteren englischen Woche, kehrt der FC Südtirol wieder auf die Erfolgsspur zurück: Die Mannen von Mister Stefano Vecchi zeigen im zweiten Spiel in ihrer rundum erneuerten Heimstätte, dem Bozner Drususstadion, eine konzentrierte und überzeugende Leistung und setzen sich verdientermaßen mit 2:1 gegen Mantova durch.

In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit legen beide Teams einen hohen Spielrhythmus an den Tag, die Gastgeber verbuchen von Anfang an jedoch die gefährlicheren Torchancen und zeigen sich konstanter – somit geht der Führungstreffer durch Rover in Spielminute 41 in Ordnung. Der FCS kommt im Anschluss besser aus der Kabine und legt wenige Minuten nach Wiederanpfiff nach einer äußerst sehenswerten Aktion in Person von Magnaghi den zweiten Treffer nach (51.).

Der Anschlusstreffer der Gäste in der Schlussphase durch Guccione – per direkt verwandeltem Eckball – kommt zu spät (90.).

FC SÜDTIROL – MANTOVA 2:1 (1:0)
MANTOVA 1911 (4-3-3): Tozzo; Zanandrea, Milillo, Checchi (61. Bianchi), Silvestro; Militari, Zibert (79. Rosso), Gerbaudo (61. Felippe); Cheddira (66. Guccione), Ganz, Zappa (61. Vano)
Auf der Ersatzbank: Tosi, Rosso, Esposito, Panizzi, Cortesi
Trainer: Emanuele Troise

FC SÜDTIROL (4-3-1-2): Poluzzi; El Kaouakibi, Vinetot (40. Curto), Malomo, Fabbri; Tait, Greco (84. Gatto), Karic; Casiraghi (84. Fink); Rover (72. Turchetta), Magnaghi
Auf der Ersatzbank: Meneghetti, Gigli, Davi, Calabrese, Semprini
Trainer: Stefano Vecchi

SCHIEDSRICHTER: Francesco Luciani aus der Sektion Rom 1 (Die Assistenten: Andrea Micaroni aus Chieti & Markiyan Voytyuk aus Ancona | 4. Offizieller: Roberto Lovison aus Padova)

TORE: 1:0 Rover (41.), 2:0 Magnaghi (51.), 2:1 Guccione (90.)
ANMERKUNGEN: Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit, freier Himmel, Temperaturen rund um die 5°C, Rasen in optimalem Zustand.
Gelbe Karte: Vinetot (FCS | 36.)
Eckenvehältnis: 8-2 (6-0)
Nachspielzeit: zwei Minuten und drei Minuten

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz