Lunger erinnert an Juan Pablo Mohr

“Für alle, die zweifeln: Ja, es war Liebe”

Dienstag, 06. Februar 2024 | 08:58 Uhr

Karneid – Skibergsteigerin Tamara Lunger erinnert in einem Beitrag auf Facebook an Juan Pablo Mohr, der im Jahr 2021 bei einer gemeinsamen Expedition im Winter am K2 tödlich verunglückt ist.

„Es ist schon drei Jahre her, dass du fort bist. Ich kann es kaum glauben. Wenn ich mir diese Fotos ansehe, fühle ich mich heute gealtert. Das Schicksal hat mich auf eine harte Probe gestellt. Es fehlt einfach etwas, und das bist DU! Danke, dass du mir Davide geschickt hast, ich weiß nicht, wie ich es ohne ihn geschafft hätte. Für alle, die zweifeln: Ja, es war Liebe“, schreibt Lunger.

Im Januar/Februar 2021 wollte Lunger zusammen mit dem Rumänen Alexandru Găvan, dem Chilenen Juan Pablo Mohr und den Spaniern Sergi Mingote und Carlos Garranzo den K2 im Winter besteigen. Dies gelang einem Team um den Nepalesen Nirmal Purja am 16. Januar 2021 zum ersten Mal überhaupt. Am selben Tag stürzte Mingote zwischen Base Camp und Camp 1 tödlich ab. Mohr versuchte als einziger der Seilschaft am 5. Februar den Gipfel zu erreichen. Zusammen mit dem Pakistaner Ali Sadpara und dem Isländer John Snorri Sigurjónsson verschwand er aber zunächst spurlos. Ihre Leichen wurden Ende Juli 2021 in der Nähe einer der Schlüsselstellen des Berges, dem Flaschenhals, in über 8000 Meter Höhe gefunden.

Mohr war einer der prominentesten Himalaya-Bergsteiger der letzten Jahre. Dank seiner Entschlossenheit und seiner Fähigkeit zur Höhenakklimatisierung hatte er mehrere Besteigungen ohne zusätzlichen Sauerstoff geschafft. Dazu zählen fünf Achttausender – unter andrerem die auch den Lhotse und den Everest in weniger als einer Woche und ohne Rückkehr ins Basislager.

Von Beruf war Mohr gelernter Architekt. Er gründete als großes Projekt für das chilenische Bergsteigen die Stiftung „Sport Libero“. Gemeinsam mit Lunger wollte er mehrere Projekte verwirklichen. Drei Jahre nach seinem Tod hat die Südtirolerin nun in bewegenden Wort an Mohr erinnert und auch ihre Gefühle für ihn öffentlich gemacht.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz