Eva Pinkelnig will an Erfolge der Saison 2022/23 anschließen/Archiv

Pinkelnig bei “Two Nights Tour” zurück auf Weltcup-Bühne

Mittwoch, 27. Dezember 2023 | 12:51 Uhr

Gesamtweltcupsiegerin Eva Pinkelnig gibt am Samstag bei der Skisprung-Premiere der Frauen in Garmisch-Partenkirchen ihr Comeback. Die Vorarlbergerin hatte sich in der unmittelbaren Saisonvorbereitung bei Trainingssprüngen das Knie überreizt und musste daher bisher passen. Die 35-Jährige steigt nun bei der neuen “Two Nights Tour” ein, mit der eben in Garmisch sowie am Neujahrstag in Oberstdorf ein Schritt hin zur Männer-Tournee gemacht wird. Ein ÖSV-Sextett ist nominiert.

“Die Vorfreude auf das Skispringen war natürlich riesengroß”, wurde Pinkelnig in einer Aussendung zitiert. “Zu Hause zu sitzen und es im Fernsehen zu verfolgen, war eine harte Geduldsprobe.” Ihre ersten Sprünge hätten sich gleich gut angefühlt. “Jetzt gilt es noch die letzten Feinschliffe im Training zu machen. Ich freue mich aber riesig, bald wieder am Start zu sein.” ÖSV-Cheftrainer Bernhard Metzler stellte auch Sara Marita Kramer, Chiara Kreuzer, Lisa Eder, Jacqueline Seifriesberger und Julia Mühlbacher auf.

Die rot-weiß-rote Equipe ist in den ersten vier Bewerben der neuen Saison ohne Podestplatz geblieben, am besten schnitt Seifriedsberger als Vierte im ersten von zwei Engelberg-Springen ab. Da und davor in Lillehammer agierte aber Kramer mit durchwegs Top-Ten-Plätzen konstanter, was Rang sieben im Gesamtweltcup unterstreicht. Hier liegt Josephine Pagnier klar voran. Pinkelnig hat auf die Französin einen Rückstand von 330 Punkten, es sind aber auch noch 23 Bewerbe bis zum Saisonende.

Zuletzt haben die Österreicherinnen einen Trainingskurs mit Sprungeinheiten in Oberstdorf absolviert. “Wir haben zuletzt gute Wettkämpfe und Leistungen gezeigt und wollen in Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf kompakt als Team auftreten”, erklärte Metzler. “Es ist schön, dass Eva wieder dabei ist, und wir hoffen, dass sie einen guten Einstieg in den Weltcup hat.” Am Samstag in Garmisch-Partenkirchen wird ab 17.45 Uhr gesprungen, am Neujahrstag in Oberstdorf ab 16.15 Uhr (jeweils live ORF1).

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz