U14-Landesauswahl in Agordo auf Rang 10

Pusterer Doppelsieg beim 400-m-Hürden-Lauf in Orvieto

Sonntag, 17. Juni 2018 | 22:18 Uhr

Orvieto – Die 22-jährige Valentina Cavalleri aus Innichen hat am Sonntag beim „9. Memorial Luca Coscioni“ in Orvieto die 400-m-Hürden vor der Bruneckerin Caren Agreiter gewonnen. Beide Pusterinnen stellten eine neue persönliche Bestzeit auf: Cavalleri gewann in 57.61 Sekunden, Agreiter erzielte 58.39 Sekunden.

Cavalleri verbesserte ihren bisherigen Rekord, den sie vor elf Monaten bei der U23-Europameisterschaft im polnischen Bydgoszcz mit 57,68 Sekunden aufgestellt hatte, um sieben Hundertstel und blieb zum zweiten Mal in ihrer Karriere unter der 58-Sekunden-Marke. Marke, die die 21-jährige Agreiter in 58.39 Sekunden nur knapp verpasste. Aber auch sie verbesserte sich um 30 Hundertstel. Ihr alter Rekord, aufgestellt im Vorjahr in Triest, lag bei 58.69 Sekunden.

Katharina Oberhammer Zweite über 800 m in 2:08.76 Minuten

Einen neuen persönlichen Rekord erzielte in Orvieto auch Katharina Oberhammer über 800 m in 2:08.76 Minuten. Die 20-Jährige vom SSV Bruneck musste sich nur Eloisa Corio (2:07.24 Minuten) geschlagen geben. Oberhammer hatte erst vor zwei Wochen in Agropoli ihre Bestmarke in 2:10.37 Minuten erzielt, heute unterbot sie sie um weitere unglaubliche 1.61 Sekunden.

FIDAL BZ

Ergebnisse “9. Memorial Luca Coscioni” – Orvieto (Sonntag, 17. Juni 2018)

400m Hürden Damen

1. Valentina Cavalleri (Heeressportgruppe) 57.61

2. Caren Agreiter (SSV Bruneck) 58.39

3. Eleonora Marchiando (Atletica Sandro Calvesi) 58.73

4. Anna Gresta (Atletica Roma Acquacetosa) 58.80

5. Olga Plakhina (Atletica Rieti) 1:01.76

800 m Damen

1. Eloisa Corio (Fiamme Azzurre) 2:07.24

2. Katharina Oberhammer (SSV Bruneck) 2:08.76

3. Flavia ferrari (Atletica Rieti) 2:09.01

4. Gloria Guerrini (CUS Perugia) 2:09.43

5. Arianna Bella (Heeressportgruppe) 2:13.27

FIDAL BZ

U14-Landesauswahl in Agordo auf Rang 10

An diesem Wochenende ging in Agordo in der Provinz Belluno das traditionellen Dreivenetien-Regionentreffen über die Bühne. Dabei kam die U14-Landesauswahl auf den 10. Platz.

Bereits im Vorjahr belegten die Südtiroler Auswahl Rang 10. Die einzige Medaille in Agordo holte heute die Grödnerin Selina Jenegger. Die 13-Jährige der Atletica Gherdeina belegte im Vortex mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 38.76 m den dritten Rang. Drei weitere einheimische Athleten schrammten hingegen nur knapp an einem Podestplatz vorbei. Matilde Adami wurde im Weitsprung mit 4.63 m Vierte, während sich 60-m-Sprinterin Amelie Silbernagel und Mattia Crucciotti im 60-m-Hürdenlauf mit dem fünften Platz zufrieden geben mussten.

In der Mannschaftswertung der 13 Provinzen der Regionen Friaul, Veneto, Trentino und Südtirol landeten die lokalen Athleten mit 112 Punkten auf dem 10. Rang. Der Sieg ging mit stolzen 207,5 Zählern an die Auswahl Treviso, die sich klar vor Trient (184,5) und Padua (178) durchsetzen konnte.

FIDAL BZ

Die Ergebnisse der Südtiroler Athleten in Agordo:

Schülerinnen

60m: 5. Amelie Silbernagel (SSV Brixen) 8.41

60m: 21. Federica Bramezza (SAF Bolzano) 8.83

60m: 23. Elena Guerra (SAF Bolzano) 8.96

60m Hürden: 10. Alice Carbon (Atletica Gherdeina) 10.15

1000m: 6. Laura Markart (ASV Sterzing) 3:22.87

Staffel 4x100m: 8. Südtirol (Elena Guerra, Matilda Adami, Federica Bramezza, Amelie Silbernagel) 55.18

Staffel 3x800m: 8. Südtirol (Sofia Demetz, Alessia Goffi, Vanessa Russo)

Hoch: 6. Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 1.37

Weit: 4. Matilda Adami (Südtirol Team Club) 4.63

Kugel: 6. Linda Haller (SC Passeier) 9.44

Vortex: 3. Selina Jenegger (Atletica Gherdeina) 38.76

Schüler

60m: 16. Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 8.59

60m Hürden: 5. Mattia Crucciotti (Südtirol Team Club) 9.49

1000m: 9. Ivan Domenici (SA Bolzano) 3:18.30

Staffel 4x100m: 8. Südtirol (Max De Carli, Mattia Crucciotti, Daniele Tomasi, Mattia Bucciarelli) 53.61

Staffel 3x800m: 7. Südtirol (Max De Carli, Raul Lucas Anderlan, Valentino Melle) 7:48.12

Hoch: 10. Raul Lucas Anderlan (SAF Bolzano) 1.34

Weit: 10. Valentino Melle (SC Meran) 4.50

Vortex: 12. Mattia Bucciarelli (SA Bolzano) 39.85

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz