9. Prähistorische Europameisterschaften im archeoParc Schnalstal

Bogenschießen und Speerschleudern wie Ötzi

Samstag, 25. September 2021 | 20:59 Uhr

Schnals – An diesem Wochenende, 25./26. September findet zum 9. Mal ein Termin der Europameisterschaften im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleudern im Schnalstal statt. Die Organisatoren vom archeoParc Schnals Museumsverein konnten am heutigen Vormittag rund 70 Teilnehmer aus Deutschland, aus der Schweiz und aus verschiedenen Regionen Italiens zu den Bewerben begrüßen.

An heutigen Samstagvormittag startete in Unser Frau im Schnalstal zum neunten Mal ein Termin der prähistorischen Europameisterschaften. Die circa 70 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz und verschiedenen Regionen Italiens messen sich in zwei Bewerben, im Bogenschießen und im Speerschleudern. „Das Schnalser Turnier ist eines von rund 30, die über das Jahr verteilt in ganz Europa stattfinden.“ erklärt die archeoParc-Leiterin Johanna Niederkofler, die zusammen mit ihrem Team das Turnier koordiniert.

Die beiden Bewerbe werden auf einem Parcours mit zehn Zielscheiben ausgetragen, den Parcours hat das archeoParc-Team hierfür nach internationalen Normen eigens aufgebaut. Die Bögen, Pfeile, Schleudern und Speere sind allesamt aus Materialien, die bereits in der Steinzeit bekannt waren, gefertigt. „Die meisten Schützen verwenden selbst gefertigtes Gerät für die Teilnahme an den Wettkämpfen.“ berichtet Ernst Gamper, archeoParc-Mitarbeiter.

Beim Bewerb „Bogen schießen“, der heute am Nachmittag ausgetragen wurde, sicherten sich Kuno Bay aus der Schweiz (Herren), Marlen Mischler ebenfalls aus der Schweiz (Damen), Liam Lukas aus aus Deutschland (Kinder) den ersten Platz. Der Bürgermeister der Gemeinde Schnals, Karl Josef Rainer, gratulierte und dankte den Organisatoren für die Ausrichtung der Veranstaltung, die „das Programm rund um die beiden Jubiläen 20 Jahre archeoParc und 30 Jahre Entdeckung von Ötzi bereichert“, und der Waldintressentschaft Lafetzberg, die ihren Grund für das Turnier zur Verfügung stellt.

Morgen am Vormittag findet der Bewerb „Speerschleudern“ statt. Die Veranstaltung sowie überhaupt die Tätigkeiten des archeoParc Schnals Museumsverein werden von der Gemeinde Schnals und der Provinz Bozen finanziell unterstützt.

Von: ka

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz