Kulturveranstaltungen in italienischer Sprache

Der Sommer in Leifers steht im Zeichen der Kultur 

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 13:54 Uhr

Leifers – Ein dichtes Angebot von Kulturveranstaltungen in italienischer Sprache erwartet die Bewohner und Besucher der Stadt Leifers vom 6. Juni bis 17. September bei freiem Eintritt.

Der italienische Kulturlandesrat Christian Tommasini, Vertreter des italienischen Landesamtes für Jugendarbeit und der Vorsitzende des Vereins “Don Bosco”, Luigi Giovannini, haben das Veranstaltungsprogramm von “Laives sotto le stelle” heute vorgestellt. Anwesend waren auch die Stadträtin für Jugend der Stadtgemeinde Leifers, Claudia Furlani, und die Koordinatorin des Projekts, Maddalena Povinelli.

Das Angebot umfasst Theateraufführungen, Fotoausstellungen, Musik, Kino, Literatur, aber auch Veranstaltungen, bei denen es um aktuelle Themen, Solidarität oder das Gemeinwesen geht. Schauplatz wird der neue Treffpunkt und kulturelle Veranstaltungsort Mc2 in der Kennedy-Straße 94 in Leifers sein. Verwirklicht wurde die Initiative mit Unterstützung des Amt für Jugendarbeit in italienischer Sprache des Landes, das eng mit den Jugendzentren und der Vereinigung Don Bosco aus Leifers zusammenarbeitet; außerdem waren auch weitere Einrichtungen wie das Teatro Stabile aus Bozen beteiligt.

Ziel des Angebotes ist es, insbesondere die Jugend, aber auch die gesamte Bevölkerung für die Kultur zu begeistern. “Die Strategie der italienischen Kulturarbeit des Landes besteht darin, ein qualitativ hochwertiges Kulturangebot in italienischer Sprache zu schaffen, das gleichwertig neben dem Angebot in deutscher Sprache besteht und so auf dem gesamten Landesgebiet im Sinne des europäischen Geistes den Reichtum dieses mehrsprachigen Gebietes zum Ausdruck bringt”, erklärte Landesrat Tommasini. Dabei nehme die Stadt Leifers eine zentrale Rolle ein, da auch über das Amt für Jugendarbeit bedeutende Investitionen getätigt worden sind. “Die Veranstaltungsreihe im Sommer, die unter Nutzung der Synergien mit verschiedenen Partnern und Körperschaften umgesetzt wurde, stellt einen ersten Schritt zur Errichtung eines lokalen Kulturzentrums dar, das für das gesamte Land von Bedeutung ist und zur Förderung des Gemeinschaftsgefühl beiträgt”, berichtete Tommasini.

Highlights des Programms sind unter anderem das Stück “Molière on the road” mit dem Schauspieler und Regisseur Paolo Rossi, das am 6. Juni die Veranstaltungsreihe eröffnen wird, oder die Konferenzen mit den beiden Journalisten Lorenzo Cremonesi und Gian Antonio Stella, die am 29. Juni bzw. am 18. Juli auf dem Programm stehen. Besondere Erwähnung verdient aber auch das Benefiz-Abendessen, bei dem für die Gemeinde Ancarano in den Abruzzen gesammelt wird, die durch das Erdbeben großteils zerstört wurde.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz