Guter Anfang

Girlaner Sternsingerinnen beim Papst in Rom

Montag, 03. Januar 2022 | 18:40 Uhr

Girlan – Elf Sternsingerinnen aus Deutschland, der Schweiz und aus Südtirol haben den Jahreswechsel in Rom verbracht und den Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus gefeiert. Mit dabei war auch die Südtiroler Gruppe aus Girlan.

Drei Sternsingerinnen aus Girlan und ihre zwei Begleitpersonen hatten die Ehre über Silvester nach Rom zu fahren. Die Reise nach Rom haben sie bei einem Gewinnspiel der Katholischen Jungschar Südtirols gewonnen. Magdalena Ferdigg, zweite Vorsitzende der Katholischen Jungschar Südtirols hat die Jugendlichen und die Betreuerinnen begleitet: „Die Reise nach Rom war für uns ein Abenteuer, von der wir mit schönen Erinnerungen zurückkehren. Sehr beeindruckend war für mich die Begeisterung der Menschen in Rom, die den Sternsinger:innen und ihrem Einsatz entgegengebracht wurde.“

Gemeinsam mit den Jugendlichen aus Deutschland und der Schweiz besuchte die Girlaner Sternsingengruppe unter anderem die Päpstliche Schweizergarde und schrieben ihren Segen (20*C+M+B+22) in der Kaserne der Gardisten im Vatikan über zahlreiche Türen. Höhepunkt der Reise war der Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus sowie das anschließende Angelus-Gebet auf dem Petersplatz.

Der Sternsinger Manuel freut sich sehr, dass er mit seiner Gruppe die Reise gewonnen hat. Vor allem einmal in Rom gewesen zu sein und den Papst in echt gesehen zu haben, bleiben ihm in Erinnerung. Petra und Anna Lena erzählen: „Beeindruckt haben uns der Petersdom, wo wir mit dem Papst eine Messe gefeiert haben. Wir durften sogar in der ersten Reihe sitzen, was unglaublich war.“ Mit den drei Worten „begeisternd, bewegend, bleibend“ beschreibt Johanna Schweigkofler, die die Jugendlichen begleitet hat und in Girlan das Sternsingen organisiert, die
Reise.

Von: bba

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz