Meraner Festspiele

Große Freilichtaufführung oberhalb von Schloss Trauttmansdorff

Mittwoch, 26. Juni 2019 | 19:26 Uhr

Meran – Aufgrund des großen Erfolges der Uraufführung von „Die Verfolgten“ 2017 kam es im Sommer 2018 zur Südtiroler Erstaufführung des Stückes „Die Erbinnen“ und zur Gründung der MeranerFestSpiele, die bereits im ersten Jahr ihres Bestehens einen Erfolg feiern konnten. Aus Anlass des Gedenkjahres „100 Jahre Südtirol“ zeigen die MeranerFestSpiele im Sommer 2019 nun die Uraufführung des Stückes „Die Präsidenten“ – ein Schauspiel von Luis Zagler – unter der Regie von Oliver Karbus. Premiere der Uraufführung ist am Montag, den 1. Juli mit Beginn um 21.00 Uhr.

Weitere Aufführungstermine sind: Mittwoch, 3. Juli 2019, Freitag, 5. Juli 2019, Samstag, 6. Juli 2019, Montag, 8. Juli 2019, Dienstag, 9. Juli 2019, Donnerstag, 11. Juli 2019, Samstag, 13. Juli 2019, Donnerstag, 18. Juli 2019.  Die Aufführungen beginnen jeweils um 21.00 Uhr. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Die MeranerFestSpiele haben eine Reihe von Alleinstellungsmerkmale aufzuweisen. Sie zeigen nur Ur- und Erstaufführungen. Sie präsentieren ihre Stücke auf einem Festspielareal, das günstiger nicht liegen könnte. Mit mehr als 100 Mitwirkenden sind sie die größte Freilichtaufführung im Land. Durch die Uraufführung des Schauspiels „Die Präsidenten“ liefern die MeranerFestSpiele einen authentischen und relevanten Beitrag zum Gedenkjahr „100 Jahre Pariser Friedensverträge“, „100 Jahre Südtirol“, „100 Jahre Teilung Tirols“, „50 Jahre Südtiroler Autonomie“. Und nicht zuletzt: Die MeranerFestSpiele entwickeln die Tradition der Meraner Volksschauspiele für ein Publikum von heute weiter.

Insgesamt werden mehr als 40 Darsteller auf der Bühne stehen. Darunter – neben vielen Volksschauspie- lern aus dem Burggrafenamt und dem Passeier – auch einige großartige, professionelle Schauspieler, wie etwa Willi Lenik, (Synchronsprecher im Film „Der Pferdeflüsterer “ u.v.m), Erich Furrer, (dem Südtiroler Publikum bekannt durch die Hauptrolle im Stück „Die Erbinnen“ 2018), Wolfgang Hundegger aus Innsbruck („Warten auf Godot“ u.v.m.) und Deborah Müller, (bekannt durch TV Serien wie „Rosenheim-Cops“, „Sturm der Liebe“, „Bozner Krimi“ u.v.m.).

Geboren in Südtiroler, kann Deborah Müller bereits auf eine beachtliche Karriere als Film- und Theaterschauspielerin verweisen und ist auch als Model bei großen Marken sehr gefragt. In Südtirol wird sie heuer zum ersten Mal auf der Bühne zu sehen sein.

In den Rollen der Präsidenten sind zu sehen: Harald Rechenmacher als Woodrow Wilson (USA), Adolf Zöschg als Georges Clemenceau (Frankreich) und Franz Fliri bzw. Adolf Pirpamer als Premier David Lloyd George (Großbritannien). Auch einige großartige Meraner Schauspieler stehen auf der Bühne, wie die Meraner Theaterlegende Hans Marini oder Günther Steier, Robert Bernardi, Max Tschager und Bärbel Unterweger aus Algund, die im Stück „Die Präsidenten“ Mrs. Edith White Wilson, die Frau des amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson spielen wird. Vor zehn Jahren spielte sie die Frau des Andreas Hofer bei den Aufführungen der Meraner Volksschauspiele in Algund. Mit dabei sind auch Kinder, deren Aufgabe es sein wird, die Not und das Elend der Jahre 1918 – 1919 spürbar zu machen.

Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Theaterverband

Möglich wurde alles das durch die gute Zusammenarbeit mit dem Ausschuss des Bezirkes Burggrafenamt des Südtiroler Theaterverbandes, ihrer Obfrau Karmen Kammerlander und der Sinicher Dorfbühne mit Horst Ortler (Technik, Webadministration) und Adolf Zöschg (Darsteller).
Was die Besucher erwartet

Was die Besucher erwartet, ist ein tiefsinniges, humorvolles Theaterstück, das Fragen der Südtiroler Bevölkerung aufgreift, ohne dass die Geschichte uns eine Antworten darauf gibt. In den Rückblenden auf die Geschehnisse gleich nach dem 1. Weltkrieg wird die Aufführung zu einem farbenprächtigen, spannenden und vor allem ereignisreichen Schauspiel mit packenden Szenen, viel Musik und herrlichen Bildern.
Das Projekt wird unterstützt von Landeshautmann Arno Kompatscher, Landesrat Philipp Achammer, Landesrat Arnold Schuler, HGV Präsident Manfred Pinzger, HGV Bezirksobmann Hansi Pichler, Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner, Bürgermeister Paul Rösch, Stadträtin Gabi Strohmer, der Kurverwaltung Meran mit Präsidentin Ingrid Hofer, Tourismusvereine Schenna, Algund, Marling und Passeier und im Besonderen vom Deutschen Orden, der den MeranerFestSpielen das großartige Festspielgelände unentgeltlich zur Verfügung stellt.

Kartenreservierung
www.meranerfestspiele.com
Telefonisch: +39 0473 428388

Kartenvorverkauf
Kurverwaltung Meran
Tourismusvereine Schenna, Algund, Passeier Cafe Prantl, Brunnenplatz

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Große Freilichtaufführung oberhalb von Schloss Trauttmansdorff"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

bitte hört auf damit!

wpDiscuz