Casa Nang in der Festung

Krönender Abschluss der Kunstbiennale in der Franzensfeste 

Freitag, 22. September 2017 | 15:33 Uhr

Franzensfeste – Am Samstag, 30. September feiern Kunstschaffende und -interessierte in der Festung Franzensfeste mit gleich fünf Veranstaltungen den Abschluss der Kunstausstellung „50x50x50 Landgewinn“.

Welche literarischen und künstlerischen Möglichkeiten ergeben sich bei einer Übersetzung? Und welche in der Praxis der Vielsprachigkeit? Diesen Fragen geht das Projekt „Casa Nang – Temporäres Literaturhaus 2017“ der Südtiroler Autorinnen- und Autorenvereinigung derzeit im Rahmen der Kunstbiennale „50x50x50 Landgewinn“ in der Festung Franzensfeste nach. „Hier widmen wir uns der Übertragung von Sinn und Inhalt von einer Form in die nächste,“ erklärt Maria Hilber, die Casa Nang zusammen mit Matthias Vieider konzeptionell gestaltet, „dabei widmen wir uns den diversen Sprachen Südtirols und spüren deren Mechanismen, Schreib-, Denk- und Übersetzungskulturen nach.“

Am Samstag, 30. September findet das Temporäre Literaturhaus in der Franzensfeste seinen Höhepunkt und sein Finale. Auf dem Programm stehen gleich mehrere Veranstaltungen der Casa Nang und zwar unter dem Titel „Unruhige Formen“: Den Beginn machen um 10.30 und 13.30 Uhr zwei „performative Walks“: Wer daran teilnimmt, wird an fünf Stationen in musikalisch-sprachlicher Übersetzung der Kunstwerke durch die Ausstellung geführt. Die Regie führt Franziska Guggenbichler-Beck, das Konzept ist von Maria Hilber.

Darauf folgen um 15 Uhr ein literarisches Symposium mit Vorträgen, Lesungen und Projektpräsentationen, um 17.30 Uhr eine Großlesung mit über 20 Südtiroler Autorinnen und Autoren und schließlich um 19.00 Uhr eine Finissage zur Ausstellung „50x50x50 Landgewinn“ mit Abschlussfest.

Die Veranstaltungen sind für alle Interessierten offen, es ist keine Anmeldung notwendig. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene sieben Euro, für Kinder und Seniorinnen und Senioren fünf Euro, die Teilnahme an den genannten Veranstaltungen und der Besuch der Ausstellung sind dann kostenlos.

Die Ausstellung „50x50x50 Landgewinn“ wurde vom Brixner Künstler Hartwig Thaler konzipiert und geleitet. Sie bietet mit Werken von 56 Kunstschaffenden aus Südtirol und solchen, die in Südtirol leben, einen umfassenden Überblick der zeitgenössischen Kunst in Südtirol und ist noch bis einschließlich 1. Oktober 2017 in der Festung Franzensfeste und bis 8. Oktober im Hofburggarten in Brixen zu sehen.

Informationen:

maria.c.hilber@saav.it – Tel. 377/4443535

www.franzensfeste.info und www.artsuedtirol.it

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz