Tag der Chöre in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Kulturerlebnis im Geist der Europaregion

Montag, 04. September 2017 | 10:35 Uhr

Meran – Den Geist der Europaregion Tirol spürte man am Sonntag, 3. September, in den Gärten von SchlossTrauttmansdorff: Neun Chöre aus Nord- und Südtirol sowie aus dem Trentino sangen an verschiedenen Stationen ihre Lieder. Von der Südtiroler Chorlandschaft waren alle drei Sprachgruppen vertreten. So vertrat der Frauenchor Raieta aus Wengen die ladinische Kultur und der Coro Castel Flavon aus Bozen die italienische Kultur in Südtirol.

Außerdem nahmen auch der Seniorenchor „Die Junggebliebenen“ aus Bozen, der Frauenchor Algund, die Chorgemeinschaft La Voce aus Matrei am Brenner, der Kirchenchor Mühlwald, die Gospelcantorei Meran, der Singkreis Welschnofen und der Coro Maddalene di Revó aus dem Trentino am Tag der Chöre teil, der seit 2004 vom Südtiroler Chorverband in Zusammenarbeit mit den Gärten von Schloss Trauttmansdorff veranstaltet wird und auch heuer wieder auf großes Interesse bei Besuchern und Musikinteressierten stieß. So erklangen Volkslieder nicht nur in den drei Landessprachen, etwa ein Lied aus einer ladinischen Operette, ein Volkslied aus Dalmatien, englische Gospels oder Heimatlieder, in denen es hieß: „Mein Hoamat, mein Landl des hon i gearn…“

Zwei traditionelle Kulturen trafen aufeinander, wie es Hausherr Landesrat Arnold Schuler in seinen Grußworten bei der Abschlussveranstaltung am Seerosenteich formulierte: „Die Gartenkultur Südtirols und die Liedkultur unserer Heimat.“ Er freute sich über das hohe Niveau des Gesangs und bedankte sich bei den Chören für ihr Engagement. Der Dank des Verbandsobmanns des Südtiroler Chorverbands Erich Deltedesco, der mit seiner Stellvertreterin Margareth Greif die Veranstaltung besuchte, galt ebenso in erster Linie den Sängern und Sängerinnen: „Ihr habt mit eurem Gesang diesen Tag zu einem Kulturerlebnis für uns alle werden lassen!“ Singen schaffe Begegnung und Freude, betonte der Obmann und dankte auch den befreundeten italienischen Chorverbänden für die gute Zusammenarbeit sowie den Sängern und Sängerinnen, die eigens aus Nordtirol angereist waren. Der Tag der Chöre werde sicher auch im nächsten Jahr stattfinden. „Der Chorverband hat schon vor 50 Jahren die Idee der Europaregion verfolgt und lebt sie auch heute noch“, sagte der Obmann. Mit dem gemeinsamen Lied „Viva la Musica“ endete der Tag der Chöre.

 

Von: ao

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz