Reise nach China

Matura-Projekt der Kaiserhof-Schüler im Zeichen des kulturellen Austausches zwischen Osten und Westen

Mittwoch, 07. Februar 2018 | 12:28 Uhr

Meran/Marling – Dank eines glücklichen Zufalls wurde man in China auf die Gemeinde Marling und die Kellerei Meran Burggräfler (KMB) aufmerksam. Noch im Jahre 2017 brachte der Univ. Prof. George Teodorescu, Präsident der DAC (Danubius Academic Consortium) den Stein ins Rollen, indem er dem Gründer der SIAS Universität, Dr. Shan Chen, eine Flasche SIAS-Wein der KMB überreichte. SIAS ist eine chinesisch-amerikanische Universität mit 30.000 Studenten und an die 2.000 Professoren, sowohl aus China als auch aus Amerika. Die Hochschule befindet sich in Zhengzhou, ungefähr 650 km östlich von Peking. Sias International University ist die erste ausschließlich in amerikanischem Besitz befindliche Universität in Zentralchina. Dabei handelt es sich um eine vollkommen neue Art von Hochschule, konzipiert als Reaktion auf aktuelle pädagogische Anforderungen. Nachdem sich die Uni prinzipiell der Kultur im Allgemeinen und dem Kulturaustausch widmet, ist man gleich auf die Gemeinde Marling gestoßen und hat erste Kontakte mit dem Bürgermeister gesucht.

Im Rahmen eines Treffens zwischen dem Präsidenten der Vereinigung der Universitäten von Asien und Pazifik als auch Vorstandmitglied der Internationalen Vereinigung der Universitätspräsidenten, Dr. Shawn Chen und dem Marlinger Bürgermeister Walter Mairhofer sowie den Mitgliedern des Gemeindeausschusses des Dorfes, wurde über eine kulturbezogene Partnerschaft zwischen der Gemeinde Marling und der chinesischen Uni gesprochen. Da Walter Mairhofer als Lehrer für die Fächer Deutsch und Geschichte am Meraner Kaiserhof tätig ist, werden fünf Oberschulabgänger mit ihm vom kommenden 4. bis zum 11. März, nach China fahren, um dort ihre Projektarbeiten für die Matura zu anzufertigen. Dabei werden die hiesigen Schüler den Damen und Herren vor Ort Besonderheiten unseres Landes und des Kaiserhofs präsentieren, da zukünftig wiederum chinesische Studenten nach Meran kommen sollen, um hierzulande zu studieren. Ganz im Sinne eines konkreten kulturellen Austausches bzw. des Mottos East meets West.

Nachdem alles entsprechend vorbereitet werden muss, fand am 5. Februar an der Meraner Landeshotelfachschule “Kaiserhof” ein besonderer Informationsnachmittag dazu statt, dem aber nicht nur die fünf Oberschulabgänger mit ihrem Begleiter, Prof, Mairhofer, sondern auch der Gemeindeausschuss von Marling beiwohnte. Bevor Univ. Prof. George Teodorescu mit seiner ausführlichen Präsentation über den Aufenthalt begann, unterstrich der Direktor des Kaiserhofs, Josef Paler, dass der Kaiserhof auch eine Partnerschaft mit der SIAS Universität eingehen wolle. Bereits im kommenden Sommer werden einige Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen ihre Betriebspraktika in den zwei Fünf-Sterne-Hotels des Uni Campus (300 Hektar) ablegen. Besonders interessant wäre die Zusammenarbeit mit der bekannten chinesischen Uni für die Höhere Hotelfachschule, so Paler abschließend.

Wie von Univ. Prof. George Teodorescu erläutert, werden die 5 Oberschulabgänger erst und die Mitglieder des Marlinger Gemeindeausschusses im Mai, nicht nur einen Einblick des Studienangebots der SIAS Universität erhalten, sondern auch bedeutende Ortschaften, wie Zhengzhou (Hauptstadt der Provinz Henan), welcher als guter Startpunkt gilt, um das Shaolin-Kloster zu besuchen. Im Programm steht aber auch der Besuch der Stadt Beijing und Shanghai. Bestimmt ein bedeutendes Erlebnis im Zeichen eines Zusammentreffens zwischen Osten und Westen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz