Wiedereröffnung der Galerien

„Mehr Planbarkeit für Kunstschaffende“

Montag, 18. Mai 2020 | 16:52 Uhr

Bozen/Brixen – Ab Dienstag, 19. Mai 2020, sind die Galerie Prisma in Bozen und die Stadtgalerie Brixen unter Wahrung der vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen – Maskenpflicht, Sicherheitsabstand von je zwei Metern, Desinfektion der Hände – wieder für das Publikum geöffnet. Das teilt der Südtiroler Künstlerbund in einer Aussendung mit.

In der Galerie Prisma läuft derzeit die Ausstellung „fragments“ von Elisa Alberti in Zusammenarbeit mit Alexander Ebner, in der Stadtgalerie Brixen stellt Martina Steckholzer „PAINTING CORRIDORS“ aus, kuratiert von Karin Pernegger.

Öffnungszeiten:
Galerie Prisma von 10.00 bis 14.00 Uhr (Dienstag bis Samstag)
Stadtgalerie Brixen: 10.00 bis 12.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr
(Dienstag bis Samstag)

Weiters informiert der Südtiroler Künstlerbund, dass eine Arbeitsgruppe derzeit an einem Maßnahmenkatalog zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern arbeite, der Soforthilfen und langfristige Rahmenbedingungen regeln soll. Gerade die derzeitige Corona-Krise habe in erschreckender Weise das Prekariat von Kunstschaffenden offengelegt und gezeigt, dass gute, d.h. auch gesicherte Arbeitsbedingungen für die Betroffenen unabdingbar seien, so der Künstlerbund weiter.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz