"Passende Lösung"

Mittelschule Obermais: Stadtrat entscheidet sich für Ex Maiense

Mittwoch, 05. Juli 2017 | 11:43 Uhr

Bozen – Nach vielen Bemühungen und langen Verhandlungen ist es der Meraner Stadtverwaltung gelungen, eine passende Lösung für die langfristige Unterbringung der Obermaiser MittelschülerInnen zu finden. Dies kündigten heute bei der Pressekonferenz im Rathaus Vizebürgermeister Andrea Rossi und die Stadträte Nerio Zaccaria und Stefan Frötscher an.

“Bereits seit Beginn dieser Amtsperiode hat die Stadtregierung dem Thema Schulbau große Beachtung geschenkt. Es geht darum, Schulgebäude zu sanieren und andere auszubauen, um den wachsenden Bedürfnissen gerecht zu werden. Dabei wollen wir langfristig planen. Hierfür wurden im Einheitlichen Strategiedokument über 27 Millionen Euro verpflichtet”, erklärte Rossi.

“Bürgermeister Paul Rösch, Stadtrat Stefan Frötscher aber auch alle anderen StadträtInnen haben sich sehr bemüht, eine langfristige und von der Lage her optimale Lösung zur Behebung der Raumnot in der Mittelschule Obermais zu finden – unabhängig davon, ob und wann das ehemalige Böhler-Gebäude zur Verfügung stehen wird. Wenn die Lösung jetzt in greifbarer Nähe ist, dann haben wir dies dem Einsatz aller Beteiligten zu verdanken”, so Rossi.

Auf der Suche nach einer Immobilie, welche bereits zu Beginn des Schuljahres 2018-2019 die StudentInnen der Mittelschule Obermais unterbringen könnte, wurden der Stadtverwaltung nämlich zwei Möglichkeiten angeboten. Der Deutsche Orden, der neue Eigentümer des Maiense, hat sich nämlich bereit erklärt, das ehemalige Mädchenwohnheim an der Priamistraße abzutreten, während der Immobilienmakler Ebner ein freistehendes Haus an der Dantestraße, in unmittelbarer Nähe des Brunnenplatzes, zum Verkauf freigegeben hat.

gmme

“Dieses Gebäude wurde gestern im Rahmen eines Ortsaugenscheins von einer eigens hierfür eingerichteten Kommission besichtigt, um den Zustand der Liegenschaft zu verifizieren. Den von der Kommission geäußerten Bedenken Rechnung tragend hat die Stadtregierung beschlossen, das Angebot des Deutschen Ordens anzunehmen”, erklärte Stadtrat Zaccaria.

“Nun sollen im Rahmen von Verhandlungen mit den Verantwortlichen des Deutschen Ordens die Detaille des Immobiliengeschäftes geklärt sowie die Möglichkeit ausgelotet werden, ein eventuelles Tauschgeschäft abzuschließen. Oberstes Ziel ist es, den Obermaiser SchülerInnen und ihrer Familien im Herbst 2018 einen endgültigen und anständigen Schulsitz bereit zu stellen”, so Stadtrat Stefan Frötscher.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Mittelschule Obermais: Stadtrat entscheidet sich für Ex Maiense"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
1 Monat 11 Tage

Freunderlwirtschaft. Wie lange gehört das Maiense eigentlich schon dem Teutschen Orden? Die Sache stinkt zum Himmel….

wpDiscuz