Gesamtsieger wurde das Seniorenwohnheim Lorenzerhof Lana

Seniorenmeisterschaft 2017: Dabei sein ist alles!

Donnerstag, 07. September 2017 | 15:52 Uhr

Runggaditsch – Am Mittwoch fand die vierte Südtiroler Seniorenmeisterschaft statt – dieses Mal in Runggaditsch. Über 180 Senioren aus dem ganzen Land nahmen an den verschiedenen Disziplinen teil. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Verband der Seniorenwohnheime Südtirols (VdS) in Zusammenarbeit mit VELPA – Verein der Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten in der Altenarbeit und dem Seniorenwohnheim St. Ulrich (Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern).

Die Teilnehmer aus mehreren Südtiroler Seniorenwohnheimen kämpften in Einzel- und Mannschaftsdisziplinen um Medaillen. Unter dem Motto „Dabei sein ist alles!“ bewiesen sie Geschicklichkeit und Gewandtheit. Beim Hindernisparcours bewältigten die Teilnehmer vier Stationen. Dabei wurden in der Auswertung der Ergebnisse drei Kategorien berücksichtigt: „mit Rollstuhl“, „mit Gehhilfe“ und „ohne Hilfsmittel“.

Beim Kegeln gewannen hingegen diejenigen, die in Summe am meisten Kegel umlegten. Die Senioren traten in zwei Kategorien an: „im Stehen“ und „im Sitzen“.

Zu feiern hatte das Seniorenwohnheim Lorenzerhof Lana Sie gewannen mit drei Medaillen den Titel „Gesamtsieger“ in den Einzeldisziplinen.

Im Mannschaftsspiel ging es um den Bezirkstitel. Wie im Vorjahr siegte auch heuer der Bezirk Bozen/Überetsch/Unterland/Salten-Schlern. Auch die Mitarbeiter – aufgeteilt auf drei Bezirke – traten gegeneinander an. Bei diesem unterhaltsamen Spiel gewannen gleich zwei Mannschaften: der Bezirk Vinschgau/Burggrafenamt sowie der Bezirk Pustertal/Eisacktal/Wipptal.

Offiziell eröffnet wurde die Seniorenmeisterschaft vom Präsidenten des Verbandes der Seniorenwohnheime Südtirols, Moritz Schwienbacher, der alle anwesenden begrüßte und das Wort dem Vizepräsidenten Norbert Bertignoll für die weitere Moderation übergab. Bertignoll unterstrich die Bedeutung solcher Veranstaltungen: „Unterhaltung, Bewegung und Kommunikation sind zentrale Elemente im Alltag der Seniorenwohnheime, da sie für die Heimbewohner von besonderer Wichtigkeit sind.“

Auch Soziallandesrätin Martha Stocker zeigte sich begeistert über den sportlichen Ehrgeiz der Senioren: „Bewegung ist sehr wichtig im Alter. Verbunden mit Spiel und Spaß erkennt man am Lachen in den Augen der Teilnehmenden, wie wertvoll die Seniorenmeisterschaft ist. Das ist die wohl schönste Belohnung für die Organisatoren.“

Die Seniorenmeisterschaft Südtirols wurde 2014 vom VdS gemeinsam mit VELPA ins Leben gerufen. Dank der beherzten Arbeit der Mitarbeiter in den Seniorenwohnheimen ist es vielen Heimbewohnern möglich, trotz Einschränkungen und gesundheitlicher Beschwerden aktiv am Alltag teilzunehmen. Den Therapeuten – organisiert im VELPA – liegt darin besonders viel am Herzen. Sie sind tagtäglich bemüht, die Heimbewohner zu aktivieren und sie in ihren Möglichkeiten zu unterstützen. Die Vorsitzende von VELPA, Bettina Rigato, erklärt: „Jedes Jahr nimmt die Teilnehmerzahl der beteiligten Seniorenwohnheime an der Seniorenmeisterschaft zu. Dies unterstreicht das rege Interesse der Senioren sich aktiv zu halten. Dank der interdisziplinären Zusammenarbeit und der tagtäglichen Vorbereitung von Körper und Geist, können wir diesen Wunsch vieler Senioren unter dem Motto: Dabei sein ist alles! am heutigen Tag erfüllen.“

Im Zuge der Seniorenmeisterschaft fand außerdem ein unterhaltsames Fußballspiel in St. Christina statt: Vertreter der Seniorenwohnheime spielten gegen die Auswahl der Bürgermeister. Als Sieger vom Feld ging die Mannschaft der Bürgermeister.

Zu den Siegern der Einzeldisziplinen zählen:

Hindernisparcours:

Kategorie „im Rollstuhl“:

1. Roswitha Messner (Kurtatsch)

2. Helga Oberhofer (Lajen)

3. Silvio Gonzo (Lana)

Kategorie „mit Gehhilfe“:

1. Anna Laimer (Lana)

2. Angela Felderer (Mittleres Pustertal)

3. Maria Runggatscher (Villnöss)

Kategorie „ohne Hilfsmittel“:

1. Carlo Valentin (St. Martin in Thurn)

2. Sigfried Jaitner (Kaltern)

3. Anna Goller (Innichen)

Kegeln:

Kategorie „im Stehen“:

1. Maria Rungatscher (Villnöss)

2. Josef Ladurner (Naturns)

3. Hilde Geiser (Deutschnofen)

Kategorie „im Sitzen“:

1. Josef Palla (Lana)

2. Johann Hofer (Mittleres Pustertal)

3. Vittoria Papa (Stiftung Rauschertor Bozen)

 

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Seniorenmeisterschaft 2017: Dabei sein ist alles!"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
18 Tage 14 h

do laft woll eppas folsch…..wer an dieser Veranstaltung teilnimmt braucht woll kein Altersheim!

wpDiscuz