Vom 13. bis 15 Juli startet das Bozner Tanzfestival

Tanz Bozen 2017 nimmt Fahrt auf

Montag, 10. Juli 2017 | 17:34 Uhr

Bozen – Noch vor dem großen Auftakt am kommenden Montag, 17. Juli im Bozner Stadttheater mit der Kompanie Ballet of Difference eröffnet das internationale Festival Tanz Bozen seine 33. Ausgabe mit einer Reihe von Tanzaufführungen. Vom 13 bis 15. Juli stimmen drei kostenlose Veranstaltungen im Museion, im Semirurali-Park und in den Auslagen der Geschäfte der Bozner Altstadt auf zwei großartige vor uns liegende Tanzwochen ein.

Gestartet wird am Donnerstag, 13. Juli im Museion mit FOLK-S_I’ll be your mirror version, eine ortsspezifische Wiederaufnahme des Kultstückes FOLK-S, ein zeitgenössisches Tanzstück des Choreografen Alessandro Sciarroni das auf dem Schuhplattler basiert. Inspiriert wurde der Choreograf von einer Begegnung mit den Tearna Schuichplattla im Jahr 2012. Das gefeierte und inzwischen europaweit aufgeführte Stück ist in Südtirol zum ersten Mal zu sehen und wird durch eine Videoinstallation des Künstlers Karim Zeriahen an der Fassade des Museion ergänzt.

FOLK-S_I’ll be your mirror version wird am 13. Juli um 22.00 Uhr im Museion gezeigt. Vorab findet um 21.00 Uhr ein Künstlergespräch mit dem Choreografen Alessandro Sciarroni und dem Videokünstler Karim Zariahen sowie den Kuratoren Frida Carazzato (Museion) und Emanuele Masi (Bolzano Danza – Tanz Bozen) statt. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Museion.

Am Freitag, 14. Juli wird im Semirurali-Park um 21.00 Uhr unter dem Titel Tutorial on how to become an alien ein unterhaltsames Tanzkaraoke veranstaltet. Die interaktive Performance des albanischen Choreografen Glen Çaçi regt zum Nachdenken über Identität an und lädt Publikum und Performer zum gemeinsamen tanzen traditioneller Volkstänze ein: albanische Volkstänze, Tänze der Komoren aus Ostafrika und karşılama, ein türkischer Hochzeitstanz. Außerdem zeigen Flüchtlinge, die in Bozen leben und von Glen Çaçi zuvor in einem Workshop geschult wurden, Tänze aus ihrer Heimat. Ein Abend ganz im Zeichen der Unterhaltung und der Begegnung verschiedener Kulturen. Die Veranstaltung entsteht in Zusammenarbeit mit Stagione Estiva Don Bosco.

Am Samstag, 15 Juli um 11.00 Uhr findet der traditionelle Schaufenstertanz im Zentrum von Bozen statt. Die Schauläden der Geschäfte ARCADEet, Buratti, globus, P8 Porticus und Sportler Flagship Store verwandeln sich für eineinhalb Stunden in Tanzbühnen. Die kreativen und eigens für die Schaufenster kreierten Stücke der Tanzkompanie IN.DA.CO. sowie der fünf Choreografinnen Anastasia Kostner, Sabrina Fraternali, Luisa Amprimo und Elisa Colla laden Passanten zum Zuschauen und Verweilen ein.

Die kurzen Tanzchoreografien werden von 11.00 bis 12.30 Uhr viermal wiederholt:

·         IN.DA.CO., Left or right , ARCADEet (Piavestraße)

·         Sabrina Fraternali, Moe, SPORTLER FLAGSHIP STORE (Lauben)

·         Luisa Amprimo, Prima di dimenticarmi, BURATTI (Weintraubengasse)

·         Anastasia Kostner, Look, PORTICUS P8 (Lauben)

·         Elisa Colla, Tre, GLOBUS (Weintraubengasse)

Der Schaufenstertanz wird unterstützt von Mittelfest, Verkehrsamt Bozen, Handel- und Dienstleisungsverband hds, Confesercenti und bzheartbeat.

www.tanzbozen.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz