Umfrage auf Südtirol News

Trinkgeld: Ja oder Nein?

Dienstag, 14. Februar 2017 | 16:24 Uhr

Trinkgeld ist in vielen Ländern üblich, in anderen Ländern – wie mancherorts in Asien – wird es hingegen als Beleidigung empfunden.

In Österreich oder Deutschland wird in der Gastronomie allgemein ein Trinkgeld von rund zehn Prozent für den Service gegeben.

In Italien ist es mit dem erhobenen Preis für das „coperto“ – Besteck und Serviette – oft nicht ganz klar, ob man Trinkgeld geben soll, oder nicht. Maximal gibt man auch hier zehn Prozent des Rechnungsbetrags.

Wie haltet ihr es mit dem Trinkgeld? Nehmt jetzt an der Umfrage teil!

 

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Trinkgeld: Ja oder Nein?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tiroler
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Wenn man freundlich und gut behandelt wird und alles gepasst hat gebe ich etwas trinkgeld , ansonsten nix 😁

1 Monat 12 Tage

imnkloan londgosthaus, an familienbetrieb, wo i georbeitet honn hot de tochter u. der schwoger de bestellumgen aufgenummen, de ungstelltn hobn geterft es essn u. de getränke zum tisch trogn u. wieder onräumen, ober zum kassiern sein wieder tochter u. schwoger gongen u. hobn somit a es trinkgeld eingstekt!
de, de die größte orbeit kopp hobn, sein laar ausgongen!
sicht man heit auf viele feste u. veronstolltungen, ob a in größere gosthäuser!

oli.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Staenkerer , ein guter Betrieb hat eine Trinkgeld Kasse , was am Ende vom Monat oder Jahr unter den Mitarbeiter verteilt wird , so das jeder was davon hat auch der Koch , Raum Pflegerin etc. und die Besitzer verzichten .
SO MUSS ES NORMAL LAUFEN !

helene
helene
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Staenkerer des isch gang und gebe !!!😨Des to größer das Hotel desto größer die Gier!!!😈Aber am Ende nimmt Nimand etwas mit!!!-das ist die einzige Gerechtigkeit!!!😃

arianne
Neuling
1 Monat 13 Tage

Jeder soll frei entscheiden ob Trinkgeld geben will oder a net

Poppi
Tratscher
1 Monat 13 Tage

In welcher Berufssparte gibt es sonst auch Trinkgeld? Ich krieg auch keins…

oli.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Friseur etc.

Alpenrepuplik
Superredner
1 Monat 13 Tage

Ich gebe eigentlich immer Trinkgeld, außer der Service oder das Essen war wirklich schlecht…viele Kellner und Bedienungen san drauf angewiesen…und es is a Anerkennung ihrer Arbeit…

Ewa
Neuling
1 Monat 13 Tage

Trinkgeld ist eine Wertschätzung gegenüber einem freundlichen, bemühten Servicepersonal,das manchmal von den Gästen an den Rand des Wahnsinns getrieben werden, über das sich jede Kellnerin und Kellner freut zumal in Südtirol kaum “coperto” berechnet wird. Und man muss sagen,dass die italienischen und auch südtiroler Gäste zum größten Teil SEHR sparsam damit umgehen. Schade.

1 Monat 13 Tage

jene de die größte orbeit hobn u. in größten einfluß obs schmeckt od. nit isch es kuchlpersonal u. de kriegn kaum a lob, gschweigeden a trnkgeld!

kuschlig
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Trinkgeld gebe ich freiwillig. In Österreich und Deutschland isch es völlig Pflicht Trinkgeld zu gebn. Zem gib i extra koans. Mir isch zem schun passiert, dass nochn zohln die Kellnerin volle unfreundlich wor, lei weil sie koan Trinkgeld gekriag hot.

Dagobert
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Ich glaube bei diesen Preissen, die mitlerweile in unseren Gastlokalen herrschen, müsste das Trinkgeld schon mit einberechnet sein !

oli.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

gutes Essen , Qualität , Service etc. hat seinen Preis !!!

Ewa
Neuling
1 Monat 13 Tage

@poppi

würde mich interessieren in welcher Sparte Sie arbeiten? Landesangestellter?… Da würde es mich nicht wundern,wenns kein Trinkgeld gibt….😅

oli.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

die bekommen Schmiergelder 🤔🤗😀

Poppi
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@oli.
Du wirst es wissen …. viel BLABLA …und n.. dahinter!

Ewa
Neuling
1 Monat 13 Tage

@ kuschlig

in Österreich u. Deutschland verdienen Angestellte im Gastgewerbe im Verhältnis nur sehr wenig u.sind angewiesen auf das Trinkgeld der Gäste. Natürlich steht es jedem frei Trinkgeld zu geben oder nicht. Ich gebe immer gerne etwas wenn man sich bemüht. Zumal diese Berufe großer Anstrengung bedürfen(sei es körperliche wie auch psychische ) u. oft mit wenig Wertschätzung bedacht werden. U.nicht nur im Gastgewerbe sondern in jedem Dienstleistungssektor (Friseur,Kosmetikerin usw) glaube ich, freut man sich über ein kleines Trinkgeld.

Lana77
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

I muas meine Orbeit a guat mochn und kriag kuan “Trinkgeld”. A Kellner kriag gleich sein Geholt für seine Orbeit, also sig i nit ein nou eppes dorzuazugebn.

Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

kleine Aufrundungen (nicht mit cu-cent) mache ich schon aber der Gesamtbetraf sollte schon über 5 Euro sein😉

kik
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

bei den preisen die verlangt werden ist das trinkgeld schon berechnet!

limes1
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Wenn alles gepasst hat gebe ich gerne Trinkgeld. Bei unfreundlichem Service nichts mit einer Erklärung an die Bedienung warum sie leer ausgeht vielleicht merkt sie es sich

oli.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

beim essen im Restaurant , wenn alles gut war , Essen , Bedienung und Service dann sind pro Person 2 bis 3 Euro drin.

helene
helene
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Zuviele Chef’s unterschlagen das Trinkgeld !!!Und wenn’s net der Chef ist dann ist es die Frau ,Verwandte oder die Freundin des Chef’s !!!😈Deswegen immer persöhlich das Trinkgeld geben !!!!👍👍

wpDiscuz