Vorschlag der EU-Kommission

Deregulierung der neuen Gentechnik: VZS sagt Nein

Dienstag, 12. Dezember 2023 | 12:02 Uhr

Bozen – In den nächsten Wochen entscheidet das Europäische Parlament über den Vorschlag der EU-Kommission zur Deregulierung der neuen Gentechnik.

Laut diesem Vorschlag wäre für den Großteil der Pflanzen, die mit neuartigen Gentechnik-Methoden gentechnisch verändert wurden, zukünftig keine Risikoprüfung und auch kein Zulassungsverfahren mehr erforderlich. “Damit wirft der Vorschlag der EU-Kommission das Vorsorgeprinzip über Bord”, bemängelt die Verbraucherzentrale Südtirol.

Lebensmittel, die aus solchen Pflanzen hergestellt werden, müssten nicht als “gentechnisch verändert” gekennzeichnet werden. “Verbraucher und Verbraucherinnen könnten nicht mehr erkennen, ob sie gentechnisch veränderte Lebensmittel einkaufen”, so die VZS.

“Die Mehrheit der Bürger und Bürgerinnen sagt laut Umfragen Nein zu Gentechnik ohne Risikoprüfung und ohne Kennzeichnung. Schreiben Sie hier eine E-Mail an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments und zeigen Sie, dass Sie mit der Deregulierung der neuen Gentechnik NICHT einverstanden sind”, ruft die VZS auf.

Von: luk

Bezirk: Bozen