Doppelstudium mit zweifach anerkanntem Abschluss

Double-Degree-Masterprogramm mit der Universität Magdeburg

Montag, 15. Mai 2017 | 18:24 Uhr

Bozen – Für das Masterprogramm Maschinen- und Industrieingenieurwesen wird es künftig möglich sein, ein Doppelstudium mit zweifach anerkanntem Abschluss zu absolvieren, dank des heute unterzeichneten Abkommens mit der deutschen Universität Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

„Aus Sicht unserer Universität ist es wichtig, mit internationalen Partnern zu kooperieren. Dieser internationale Studiengang stellt eine exzellente Möglichkeit dar, unser Studienangebot entsprechend zu erweitern,“ freute sich Rektor Prof. Paolo Lugli bei der heutigen Unterzeichnung des Abkommens. „Für Südtirol sind die Inhalte Themen der Stunde, ist der Bedarf an Absolventen in den Ingenieurwissenschaften doch ungebrochen hoch.“

Die Studierenden des 2-jährigen, in englischer Sprache ausgerichteten Masterprogrammes Industrial and Mechanical Engineering werden im zweiten Jahr ein Semester lang an der Partneruniversität studieren. „Für die Otto-von-Guericke-Universität ist es neben unseren Kontakten nach Osteuropa, Asien und Übersee eine Intensivierung unserer europäischen Kontakte“, erläuterte Rektor Prof. Jens Strackeljan bei der Pressevorstellung. Geplant ist, dass rund 20 Studierenden beider Universitäten die dieses Angebot nutzen werden.

Der neue Master basiert auf den Master-Studiengängen „Wirtschaftsingenieur Logistik“ der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie „Industrial and Mechanical Engineering“ der Freien Universität Bozen. Für die Studierenden ergibt sich daraus die Anforderung, mindestens ein Semester an der jeweilig anderen Partneruniversität zu studieren. Die dort erbrachten Studienleistungen bilden integralen Bestandteil beider Studien- und Prüfungsordnungen. Für die Erstellung der Masterarbeit besteht die Wahlmöglichkeit des Studienortes, die Abschlussarbeiten werden von jeweils einem Professor jeder Partneruniversität betreut und begutachtet.

Das Treffen sah heute Vormittag die offizielle Unterzeichnung des Abkommens durch den Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Jens Strackeljan, und durch den Rektor der Freien Universität Bozen, Prof. Paolo Lugli vor. Am Nachmittag des ganztätigen Treffens liegt der Schwerpunkt auf der verstärkten zukünftigen Zusammenarbeit in der Forschung, weswegen beide Universitäten aktuelle Forschungsprojekte und Forschungsthemen vorstellen.Prof. Hartmut Zadek vom Magdeburger Institut für Logistik und Materialflusstechnik sowie Studiengangsverantwortlicher, sagte dazu: „Neben dem Double-Degree-Abkommen soll die Kooperation der Logistik-Lehrstühle beider Universitäten über die Lehre hinaus auch zu gemeinsamen Forschungsvorhaben auf EU-Ebene führen.“

Zugegen waren heute neben den beiden Rektoren für die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg der Dekan Prof. Michael Scheffler und der Ansprechpartner für den Double-Degree-Studiengang Prof. Hartmut Zadek. Von Seiten der Freien Universität Bozen anwesend waren Prof. Stefano Cesco, Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik, Prof. Renato Vidoni, Studiengangsleiter für den Master in Industrial and Mechanical Engineering sowie die Professoren Dominik Matt, Marco Baratieri und Assistent Patrick Dallasega von der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik und Universitätsdirektor Günther Mathà.

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde 1993 gegründet und gehört zu den jüngsten Universitäten Deutschlands. Die Wurzeln der nach Otto von Guericke benannten Universität liegen in den drei zuvor in der Stadt Magdeburg bestehenden Hochschuleinrichtungen Technische Universität, Pädagogische Hochschule und Medizinische Akademie Magdeburg. Mit neun Fakultäten und 14.000 Studierenden bildet sie ein universitäres Zentrum der Lehre und Forschung in Sachsen-Anhalt. Die Lehrveranstaltungen werden in deutscher Sprache angeboten, wobei ausgewählte Lehrmodule und Studiengänge in englischer Sprache gehalten werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz