Großer Anstieg der Garantieleistungen und gesteigerter Gewinn

GARFIDI genehmigt Bilanz 2017

Donnerstag, 07. Juni 2018 | 18:14 Uhr

 

Bozen – Die Mitglieder der Garfidi genehmigten im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung am 28. Mai die Bilanz des Jahres 2017 und wählten einen neuen Verwaltungs- und Aufsichtsrat. Als neue Präsidentin der GARFIDI wurde im Rahmen der ersten Verwaltungsratssitzung Barbara Jäger einstimmig gewählt, Vizepräsident ist Claudio Corrarati.

Die wichtigsten Kerndaten vorweg: Zunahme neuer Finanzierungen um 46 % auf 40.554.000 Euro und Zunahme der neu ausgegebenen Garantien um 58% auf 18.632.000 Euro; das Gesamtvolumen der von GARFIDI garantierten Finanzierungen beläuft sich zum Ende des Geschäftsjahrs somit auf über 91 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern steigt auf 561.533 Euro gegenüber 171.000 Euro im Vorjahr.

Die Bilanzdaten 2017 unterstreichen die immer wichtigere Rolle der GARFIDI Garantiegenossenschaft Südtirol im heimischen Kreditwesen für die kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen. GARFIDI hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass der Bedarf an Garantien ständig steigt, insbesondere um die Kreditposition von Unternehmen zu verbessern. Der noch verhältnismäßig geringe Prozentsatz der Marktdurchdringung ist weiterhin auf die mangelnde Kenntnis der Möglichkeiten dieser Garantien bei Banken und vor allem bei den Betrieben zurückzuführen. GARFIDI wird daher auch in den kommenden Jahren seine Bemühungen verstärken, insbesondere den Unternehmern die Möglichkeiten der GARFIDI-Garantien näher zu bringen. Gerade die Betriebe sollten die Vorzüge dieses Instrument kennen und im Kreditprozess einsetzen, unabhängig davon wie gut die eigenen Kreditposition ist. Mit Anfang 2017 hat GARFIDI’s die Tätigkeit als sog. zertifizierter Kreditprüfer des staatlichen Garantiefonds „Fondo Centrale per le PMI“ aufgenommen. Dadurch konnten im Geschäftsjahr 2017 verstärkt Rückversicherungen dieses zentralen Garantiefonds angewandt werden. Entsprechend hat sich die gesamte Risikoposition – trotz beinahe Verdoppelung des Volumens gegenüber dem Vorjahr – nur unwesentlich geändert. Die effiziente Nutzung öffentlicher Mittel des Landes Südtirol, des Staates und der EU zu Gunsten der Südtiroler Betriebe bleibt weiter strategisches Ziel der GARFIDI.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung und nach Ablauf des dreijährigen Mandats wurde der Verwaltungs- und Aufsichtsrat neu gewählt. Auf Grund einer statutarisch vorgesehenen Mandatsbeschränkung konnte der bisherige Präsident Gert Lanz nicht mehr als solcher antreten. Die Garantiegenossenschaft wird in den nächsten drei Jahren von Barbara Jäger, Unternehmerin im Dienstleistungsbereich geführt. Ihr wird Claudio Corrarati als Vizepräsident zur Seite stehen. Weitere Mitglieder im Verwaltungsrat sind: Walter Amort, Dado Duzzi, Robert Egger, Herbert Gemassmer, Paolo Pavan, Gottfried Schgaguler, Thomas Varesco und Elena Lucio in Vertretung des Landes Südtirol. Der Aufsichtsrat wurde in seiner Gesamtheit für die nächsten drei Jahre bestätigt. Dieser wird weiterhin von Patrick Palladino als Präsident geführt, unterstützt von Kathrin Hofer und Peter Gliera.

Barbara Jäger dankte zunächst dem scheidenden Präsidenten Gert Lanz und seinem Vize Dado Duzzi für die geleistete Arbeit in der GARFIDI: „Gert Lanz hat bewiesen, dass die 2012 getroffene Entscheidung zur Zusammenführung der Garantiegenossenschaften in die GARFIDI richtig und wichtig war. Es ist seiner umsichtigen Führung zu danken, dass die Ziele einer verstärkten Professionalisierung und Ausweitung der Garantietätigkeit zu Gunsten der Südtiroler Unternehmen erreicht wurden.“ Claudio Corrarati fügte hinzu: „Es ist wichtig, die Vorteile der GARFIDI-Garantien noch besser zu verbreiten. Aus diesem Grund wird auch in Zukunft insbesondere die Zusammenarbeit mit den einzelnen Wirtschaftsverbänden gesucht.“ Besonders unterstrichen beide die Entwicklung hinsichtlich der verstärkten Nutzung der staatlichen Garantien und der damit zusammenhängenden Stärkung der Garantiegenossenschaft, die somit noch bessere Dienstleistungen anbieten können wird.

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz