Mieter im Verzug

Immer mehr Zwangsräumungen auch bei uns

Dienstag, 23. Juli 2019 | 08:02 Uhr

Bozen/Trient – Auch in Südtirol und im Trentino nimmt die Anzahl jener Bürger zu, die es nicht mehr schaffen, rechtzeitig ihre Miete zu bezahlen. Dadurch steigen auch die Zwangsräumungen.

Im Jahr 2018 sind im Trentino 149 Familien von einer entsprechenden richterlichen Anordnung getroffen worden. Grund waren Zahlungsverzüge bei den Mieten.

Die Zahlen sind durchaus beunruhigend. In den letzten drei Jahren wurden im Trentino 426 Zwangsräumungen durchgeführt. Das ist eine Steigerung um 18 Prozent im Vergleich zu den drei Jahren davor.

Ein ähnlicher Trend zeichnet sich bei uns ab. In Südtirol wurden 356 Zwangsräumungen im Jahr 2018 durchgeführt. Das sind 7,3 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "Immer mehr Zwangsräumungen auch bei uns"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
algunder
algunder
Superredner
30 Tage 33 Min

Wos hoast des??
Die löhne sein uanfoch zu nieder!!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
29 Tage 23 h

Genau, oder die Wohnungen zu teuer.

krawatte
krawatte
Neuling
29 Tage 23 h

Hmmm i glab wol eher die mieten sein viel zu hoach!!!!

AnWin
AnWin
Tratscher
29 Tage 23 h

…die Wohnungen sind viel zu billig,gehen sie doch mal nach Deutschland!!!!

Mistermah
Mistermah
Kinig
29 Tage 22 h

AnWin
Was ist in Deutschland? In Deutschland gibt es enorme Unterschiede bei Mieten und Wohnungspreis, je nach Lage und Qualität. Bei uns bezahlt man aber auf dem Dorf gleich wie in der Stadt. Die Unterschiede sind gering.

algunder
algunder
Superredner
29 Tage 22 h

Wos???
Lei dass mir in verstian an win
Im allgäu 10 fahrminuten von kämpten wor a reienhaus 180 meter für 800 euro miete worm in der zeitung!
Die verdienste sein vom grundgeholt höher dessholb bin i sicher dass man mehr vom leben hot!
Natürlich net vergleichbor mit münchen oder berlin

Paula
Paula
Tratscher
29 Tage 22 h

@AnWin Das mag wohl sein, wenn man München-Zentrum eine Wohnung mieten will. Hier in AA werden die kleinsten Löcher zu horrenden Preisen angeboten. Du hast wohl noch nie eine Wohnung in Südtirol gesucht, oder?

Alter Hase
Alter Hase
Neuling
29 Tage 21 h

@AnWin Nein, gehen doch SIE mal nach Italien. In Trient, also 20 Km südlich, sind die Preise ganz anders. Und in Verona, also 100 Km entfernt, noch einmal anders. Und das ist kein Dritte Welt Land, wie manche glauben würden…

genau
genau
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

@Hausdetektiv
Woh eher beides😄

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 21 h

@AnWin wo in D Sind solche Wohnungspreise?Am ehestenMünchen,Frankfurt,Berlin aber im übrigen D sicher nicht .

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

@algunder um 800 euro miete kreagsch bei uns a 100 mq wohnung wenns guat geat

genau
genau
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

@algunder

Nja man kann auch nicht Berlin mit München vergleichen.

Aber solange die Untertanen schön still halten…

genau
genau
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

@falschauer

100 m2 800 Euro?
Wodenn? Im Wald?

zockl
zockl
Superredner
29 Tage 23 h

Leute die ihre Rechnungen nicht zahlen sind degoutant, ihre Zigaretten , ihren Mallorca-Urlaub und ihren Schnaps den zahlen sie schließlich

Mammy
Mammy
Tratscher
29 Tage 23 h
sicher sind in vielen bereichen auch die löhne zu niedrig… aber auch die ansprüche und standarts der gesellschaft haben sich einfach stark verändert… unsere großeltern hatten oft 7-8kinder… unsere eltern hatten noch 3-4 kinder.. und heute?? jedes jahr in urlaub fahren, alle 1-2jahre neue smartphons, rießige autos , wohnungen und häuser mit mehr als 150qm für nur mehr 1 bis 2 kinder…markenklamotten usw…. braucht man das wirklich alles in dieser ausführung?? das ist heute fast schon normal und jeder möchte ein bisschen besser sein als der nachbar… egal was es kostet…kaufen kaufen kaufen… früher gabs das nicht und viel mehr… Weiterlesen »
genau
genau
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

Jaja
Früher war alles besser😄😄🤢

Wach mal auf! Wir haben das Jahr 2019

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
29 Tage 20 h

Früher war sogar die Zukunft besser. 😉😂😂

Mammy
Mammy
Tratscher
29 Tage 20 h

@genau
ich habe nicht gesagt dass früher alles besser war! die leute waren einfacher und zufriedener mit dem was sie hatten und versuchten das beste daraus zu machen… im unterschied dazu hat man heute immer das gefühl dass man nicht gut genug verdient, sich nicht genug leisten kann weil die werbung und andere es so vermitteln…
das fürt dazu dass die gesellschaft unzufriedener und frustrierter wird und viel mehr jammert…

Neumi
Neumi
Kinig
29 Tage 19 h

Früher hatte man gar keine Wahl, als mit dem auszukommen, was man hatte. Zufrieden? Nein, zufrieden war man nicht, es war aber leichter, sich über etwas zu freuen.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
28 Tage 16 h

@Neumi ….ja man war zufrieden mit dem was man hatte, alles andere war eben nicht möglich und auch nicht erstrebenswert….einige meiner freunde gingen ski fahren, spielten tennis und gingen in den urlaub ans meer, ich spielte fußball und ging ins lido und im sommer auf die alm, ich war glücklich und zufrieden, die familie war mein halt, mutter und vater waren einfache leute, aber immer für uns da und genau das fehlt heute den meisten kindern, sie besitzen zwar mehr und haben doch weniger

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 1 h

@falschauer Man kann sich mit etwas zufrieden GEBEN, ohne zufrieden zu SEIN. Das wird leider von sehr vielen sehr oft falsch verwendet, vor allem auch in der Umgangssprache und in unseren Dialekten. Beim Übersetzen ins Hochdeutsche entstehen dann Unklarheiten.

Auch “Zufriedenheit” nicht mit “Genügsamkeit” werden oft vertauscht.

Aber ich sehe ein: Mein “Früher” liegt deutlich vor deinem “Früher”. Wenn es dir möglich war, ans Meer in den Urlaub zu fahren, dann fällst du nicht in die Kategorie derer, die wenig hatten und sich zufrieden geben mussten, mit dem was sie hatten. Ich hab anscheinend von einer anderen Generation geredet, sorry.

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 1 h

… doh, posten vor dem Kaffee … ganz schlechte Idee. Erst jetzt hab ich das mit deinen Freunden gelesen.
Vergiss den fast kompletten letzten Absatz meines Vorposts (bis auf den ersten Satz).

Ja, als Kind war ich auch leichter zufriedenzustellen. Aber auch ich gehöre nicht der Generation an, die als Kinder arbeiten MUSSTEN, die bei wohlhabenderen Nachbarn Lebensmitteln geschnorrt haben oder jeden Tag darum “gekämpft” haben, wer innen schlafen darf, da war’s wärmer als am Rand. Ich kenn nur die Geschichten darüber und wenn ich die höre, dann weiß ich, dass man damals NICHT zufriedener als heute war.

efeu
efeu
Superredner
26 Tage 13 h

Mammy
man kann das nicht vergleichen von früher Der Lebensunterhalt ist zur Zeit in Südtirol sehr hoch Aber die Löhne und die Renten sind schon Jahre immer die gleichen

genau
genau
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

@Neumi

Vergiss es ohne Kaffee Dinge zu posten!!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
29 Tage 23 h

Richtig so, alles was keine Miete zahlt muss raus.

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
30 Tage 31 Min
wann versteht und reagiert die Politik darauf! man muss kein Genie sein, um zu verstehen, dass mit einem Lohn von 1.200 Euro allein oder 2.400 Euro mit Familie und 2 Kindern ein Leben in der Mietwohnung nicht mehr möglich ist. Und dann muss man schleunigst auf das Problem mit Airbnb reagieren. weniger wegen der Hoteliers sondern weil dieses Phänomen die Mietpreise extrem in die Höhe treibt. (kann natürlich die Vermieter verstehen: warum 1.000 wenn ich 3.000 haben kann). und das Land muss Vermietern eine Garantie geben, dass im Fall von mietnomaden die fehlenden mieten aus einem Topf geregelt werden, ansonsten… Weiterlesen »
mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
29 Tage 16 h
aufcden kosten sizen bleiben bin jezt 2mal umgezogen beidesmahl wurde kaution einbehalten und zuden hatte ich eine puzfirma beauftragt also sauberer als zuvor und ohne schäden die nicht auch schon wahren … und beim auszug legte 1 vermieter bilder vor die er gemacht hatte vor unserm auszug und welche vor unserm einzug … mit schäden die aber schon wahren wier waren verteauensvoll und machten beim einzug keine foto zia laut mieterschutz ist alles rechtens weil wir nicht bewisen konnten dass das schon wahr.. und einige jaher später lernte ich den vormieter der wohnung zufällich kennen dem zeigte ich die bilder… Weiterlesen »
alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
29 Tage 15 h

@mithirnundherz
leider gibt es Gauner auf beiden Seiten. absichern, absichern, absichern..ist zwar aufwendig, aber es nützt nichts

lollipop
lollipop
Grünschnabel
29 Tage 22 h

Trotz ‘aaa’ oder ‘AAA’ Ranking (was nebenbei für die Katz ist), zeigt und diese Tatsache, dass die Lebenserhaltungskosten und die Gehälter in keinem Verhältnis stehen. 
Nur wer keine Wohnung zahlen muss (da von Eltern oder Großeltern entweder Geld oder eben eine Wohnung geschenkt bekommen), kann einigermaßen leben im scheinheiligen Land Südtirol. 
Aber Laut AK und PA und wie sie alle heißen ist ja eh alles super.

Mammy
Mammy
Tratscher
29 Tage 21 h

in miete bleiben ist einfach ein blödsinn… wenn man sich eine wohnung kauft ( natürlich im möglichen rahmen) und sie mit raten abbezahlt anstatt der miete, gehört sie einem dann irgendwann und man muss nicht mehr monatlich bezahlen… im notfall verkauf ich sie wieder…ich kenne leute die zahlen seit über 40 jahren miete.. warum macht man das??

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 20 h

@Mammy warum wohl.Weil man flexibler und an keinen Kaufvertrag gebunden ist ..das mit den wieder verkaufen ist leicht dahingesagt.Es gibt viele Gründe Die g e g e n einen Kauf sprechen…keine Festanstellung,Krankheit, u.s.w.

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
29 Tage 19 h

@Mammy
da geb ich dir absolut Recht. hab das gerade einen Freund empfohlen: Sohn ist 25 und arbeitet. Wohnung 54qm kostet 160.000. zahlt im Monat 450 Euro zurück. mit 65 fertig bezahlt ohne Stress. und mit 450 bekommst du Nichts zu mieten.

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
29 Tage 19 h

@Sag mal
…nur: ich weiß nicht wie das gehen soll, wenn man in Rente geht. ob da das Geld für eine Miete reicht? das bezweifle ich stark. meiner Meinung nach ist die Eigentumswohnung die wichtigste private Altersvorsorge

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 18 h

@ Mammy
Wenn ma sichs leisten kann eine ordentliche Wohnung zu kaufen und davon gibts schon überhaupt nicht mal viele dann OK aber solche (natürlich im möglichen Rahmen ) Vogekäfige und seichte gesagt schlechtester Qualität kannst dann im Notfall auch nur an einen besoffenen weiterverkaufen 😂

Mammy
Mammy
Tratscher
29 Tage 18 h

ja flexibler ist man sicher… man braucht sich nicht festzulegen auf lage,größe usw… ich kann mein haus natürlich nicht mehr größer oder kleiner zaubern und umstellen kann ich es auch nicht mehr…
aber die miete kann man bezahlen ohne festanstellung oder krankheit???
ich glaube nicht das das jetzt einen unterschied macht ob ich miete zahlen muss oder kredit aber in 15-20 jahren sicher denn dann ist es mein eigentum und somit auch wertschaft….

Mammy
Mammy
Tratscher
29 Tage 16 h

ebm, wenn man jung und gesund ist muss man sparen und sich früh genug um eigentum kümmern dass man im alter vorgesorgt hat und wenn notwendig verkaufe ich sie und gehe mit dem geld ins altersheim oder betreutes wohnen… unsere eltern hatten noch das eigenheim als erste priorität!

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
29 Tage 15 h

@Mammy du osch an ohnung wer gib do in kredit a bank und die sel will la profit mochn …

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
29 Tage 14 h

@mithirnundherz
das stimmt, aber so niedrig wie jetzt waren die Zinsen noch nie. und ich weiss nicht, was jemand in der Rente macht der kleine Eigentumswohnung hat… Miete zahlen? mit vielleicht 1.100 Euro Pension..von was will er dann leben?

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 17 h

@alpenfranz 54qm zuEURO160.000.Wo gibts Das in Südtirol?

Mistermah
Mistermah
Kinig
24 Tage 15 h
Die Rechnung ist nicht so einfach meine lieben. Denn kaufen ist so eine Sache und hängt ab: A:Wie hoch ist das Eigenkapital bzw wie viel muss ich leihen. B: wie hoch sind die Zinsen C:kommen nach einigen Jahren auch Instandhaltungskosten dazu! Zurzeit sind die Zinsen sehr tief aber wie lange? Zb Wohnung 300000€ Wenn du 200000 auf 20-25 Jahre leihst bezahlst du am Ende bei durchschnittlich 3% ca 70000€ und bei 5% ca 100000€ Zinsen. Und in 20 Jahren kommen Sanierungen zb aussenfassaden, dach, sanitäranlagen usw in nicht zu vernachlässigen höhen dazu. Damit kostet dir die Wohnung von ursprünglich 300000€… Weiterlesen »
storm
storm
Neuling
29 Tage 22 h

Auch für die Vermieter ist es nicht leicht…bei den jetzigen Bau- und Immobilienpreisen eine Wohnung kostengünstig anzubieten ist nicht realistisch….Dem Vermieter bleibt nach Abzug von GIS und Steuern unterm Strich die Hälfte, damit bezahlt man keinen Kredit ab, den man eventuell für den Kauf oder Bau der Wohnung aufgenommen hat, auch nicht in 20 Jahren.Wenn dann ein Mieter nicht zahlt oder die Wohnung beschädigt….

Mistermah
Mistermah
Kinig
29 Tage 22 h

Und genau dort liegt ein Problem. Ich erwerbe eine Wohnung und ein anderer soll sie abbezahlen!

storm
storm
Neuling
29 Tage 21 h

@Mistermah
wenn jeder so denken würde, wie du gäbe es keine Mietwohnungen mehr, da niemand mehr Eigenkapital investieren würde um zu vermieten….Nicht jeder kann sich einen Kauf leisten, vor allem junge Leute nicht. Wenn dem Vermieter am Ende aber nur die Hälfte der Einnahmen bleibt, ist das Risiko momentan hoch zu vermieten. Rechne nach, der Vermieter wird nicht reich

Mistermah
Mistermah
Kinig
29 Tage 19 h
@storm Da brauche ich nicht mal nachrechnen. Wenn du dir eine Wohnung auf kosten anderer bezahlen lässt hast du am ende ein immobilienkapital. DAs andere finanziert haben. Achso du willst also dazu noch eine Menge Kohle verdienen?? Fakt ist eins: hier sind viele die die Willkommenspolitik gutheißen, mit dem Argument jeder habe das Recht auf diesem Planeten frei und gut zu leben. Schließlich gehört er uns allen. Aber das jemand ein Grundbedürfniss und recht wie wohnen, zur Bereicherung anhäufen darf, stellen diese Menschen und die Politik nie in Frage. Wer braucht x Wohnungen, wenn er mit einer genug hat? Und… Weiterlesen »
mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
29 Tage 16 h

@Mistermah besser währe keine stäuern keine beiträge kein geld abgeben und bekommen dann hat jeder genug mein mann hätte 4.000 bis 5.000 euro ich 3.000 bis 4.000 euro mit 6.000 bis 8.000 monstlich könnte man leben und zudem geld für kinderzeit schwangerschaft … anlegen und es hat sich..

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 22 h

Hab Freunde und Bekannte im …..heiligen Land und jeder von ihnen bestätigt auf Anhieb dass dort mitunter die gängigen Preise nicht mal dem Raubrittertum das Wasser reichen könnten, also braucht sich niemand zu wundern wenn immer häufiger auch ehrliche Bürger kaum mehr über die Runden kommen.

AnWin
AnWin
Tratscher
29 Tage 23 h

..Schmarrn!!!Habe einen aehnlichen Fall..der gute Mieter hat eine Freundin aus Peru,liest Ihr jeden Wunsch von den Augen ab und ist Pleite!!Tschuess Miete!!!Nehme jetzt den Rechtsanwalt….

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 21 h

AnWin.😅 Soll Sich Eine weniger anspruchsvolle Frau suchen der Arme.Ts…ts

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

Das Problem der zu niedrigen Löhne und hohen Mieten besteht seit Jahren, die Politiker schauen tatenlos zu, ausser bei ihren eigenen Gehälter und Renten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 22 h

und Ein Anständiger,pünktlich Zahlender ist der Depp?Alles nur mehr verkehrt heutzutage.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
29 Tage 20 h

Nein dafür gibt es ja die gerichtliche Zwangsräumung.

Sterne
Sterne
Grünschnabel
30 Tage 2 Min

???woh kriegn se a Wohnung😂

joe02
joe02
Tratscher
29 Tage 21 h

Villeicht sollat Staat und Provinz endlich auhearn in die bürger so tief in die Tasche zu steigen!! Damit man wieder a wian Luft zum schnaufn hot!

peterle
peterle
Superredner
29 Tage 22 h

Auszug und dann? Die Leute müssen ja trotzdem irgendwo wohnen da es zum Grundrecht unserer Gesellschaft gehört.

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
29 Tage 15 h

Die Politik hat total versagt , heute Löhne unter 2.000 Euro sind zu verbieten bzw. unter hohe Strafen zu stellen. Die Haus und Wohnungsbesitzer werden von den Gemeinden mit der Gis  und weiteren Steuern in den Ruin getrieben. 
Unsere unproduktiven  Politiker und höhere Beamte Plündern das System

Staenkerer
29 Tage 20 h

man lest nit wie es dazu kimmt, wos dahinter steckt, wie long zuagewortet werd, wieviele aufforderungen vorausgingen usw. so isch hort urteiln!
i woaß in hintergrund einer zwangsräumung von vor 40 johr, de medien worn sem a voll mitleidsheischerei, obwohl de “opfer” olles eher als opfer worn!

Radlerpolizei
28 Tage 2 h

Kuan wunder, die immobilienpreise steigen und ah die Lebenserholtungskosten. Olles wird tuirer und a eigenes Haus isch für an normalen orbeiter sowiso fost unerreichbor

Nico
Nico
Superredner
26 Tage 15 h

Isch koa Wunder, olls werd teure obr is Gehalt bleib seit Jahren gleich!, 😬😬😬

wpDiscuz