Sicherheitseingriff für Fußgänger und Fahrzeuglenker

Neues Rondell für mehr Sicherheit in Margreid und Kurtatsch

Dienstag, 04. April 2017 | 14:35 Uhr

Kurtatsch – Die Landesregierung hat die technischen Eigenschaften für einen neuen Kreisverkehr in Margreid bei der Kreuzung der Weinstraße zur Handwerkerzone Laag genehmigt

„Durch den neuen Kreisverkehr werden wir nicht nur die Verkehrsflüsse besser regeln, sondern zugleich die Sicherheit für die Fahrzeuglenker und die Fußgänger wesentlich erhöhen“, sagt Tiefbau-Landesrat Florian Mussner. Die Landesregierung hat nun die technischen Eigenschaften für das neue Rondell an der Kreuzung der Weinstraße (LS 20) mit der Landesstraße Kurtatsch (LS 166) und der Zufahrt zur Handwerkerzone Laag genehmigt. Der Kreisverkehr wird einen Durchmesser von 25 Meter haben. „Zugleich passen wir die Straßen im Bereich an und entschärfen die Kurve in Richtung Margreid“, erklärt Mussner. Gemeinsam mit den Gemeinden werde auch die Situation für die Fußgänger verbessert, indem der bestehende Gehsteig verlängert, um den Kreisverkehr geführt und an den Bahnhof angebunden werde, so der Landesrat.

In den Sicherheitseingriff für Fußgänger und Fahrzeuglenker werden 768.000 Euro investiert. Die Arbeiten betreffen 366 Straßenmeter. Für die Verlängerung des 1,5 Meter breiten Gehsteigs soll eine Konvention mit den Gemeinden Margreid und Kurtatsch gemacht werden.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz