Wasserhahn laufen lassen!

Stadtwerke Brixen geben Tipps für sauberes Trinkwasser

Mittwoch, 31. August 2016 | 17:08 Uhr

Brixen – Vermutlich befanden sich in vielen Schulen und Kindergärten auch die Wasserhähne mehrere Wochen lang in der Sommer-Auszeit.

Die Stadtwerke Brixen AG empfiehlt jetzt, vor Beginn des neuen Schul- und Kindergartenjahres, alle Wasserhähne in den Bädern und Klassen für rund zwei Stunden laufen zu lassen, damit das abgestandene, teilweise mit Rost oder anderen Ablagerungen versetzte Trinkwasser abrinnen kann.

Grundsätzlich wird den Brixner und Vahrner Haushalten, Betrieben und öffentlichen Einrichtungen exzellentes Trinkwasser geliefert. „Die Stadtwerke Brixen AG garantiert durch optimal gewartete, moderne Anlagen und laufende Investitionen gesundes und sauberes Wasser, wie es die Trinkwasserverordnung vorschreibt. Über die Netzleittechnik wird das gesamte Trinkwassernetz und die Wasserentnahme an den Quellen und Tiefbrunnen überwacht und gesteuert“, erklärt Generaldirektor Wolfgang Plank, betont aber zugleich: „Allerdings endet die Verantwortung der Stadtwerke generell beim Wasserzähler. Für die Hausleitungen in den Wohnhäusern, Kondominien, Schulen, Kindergärten etc. sind die jeweiligen Besitzer und Verwalter zuständig.“

Sollte also das an und für sich frische Trinkwasser unansehnlich gelb oder mit metallischem Geschmack aus dem Wasserhahn rinnen, so liegt das an überdimensionierten oder veralteten Hausleitungen, in denen das Wasser lange liegenbleibt, Rostpartikel oder andere Rohrmaterialien aufnehmen bzw. gar faulen kann.

Erste Abhilfe verschafft das Laufenlassen der Wasserhähne nach längerem Nichtgebrauch. Ein Rat, der auch nach den Ferien während des Schuljahres oder nach längeren Wochenenden beherzigt werden sollte. So können die Kinder und Jugendlichen in den Schulen und Kindergärten Leitungswasser trinken, das aus Schalders oder vom Ploseberg stammt – und nicht Wasser aus Plastikflaschen, das von weither gekarrt bei den Getränkeautomaten teuer gekauft werden muss.

 

 

Von: sr

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Stadtwerke Brixen geben Tipps für sauberes Trinkwasser"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ITler
Neuling
27 Tage 8 h

Die Brixner Stadtwerke sind doch auch jene welche kein Gartenwasser anbieten (zur Beregnung von Gärten). Nein, man soll das normale Wasser verwenden, für das dann richtig viel Abwasser kassiert werden kann (fällt bei der Beregnung ja keines an).
Jetzt also noch In den Schulen stundenlang wasser laufen lassen und am besten auch noch alle Lichter und sonstigen elektrischen Verbraucher anschalten dass die Stromrechnung schön dick wird (aber natürlich nur wenn sie auch Stromkunden bei den Stadtwerken sind…).

der Rote Wichtel
Grünschnabel
27 Tage 4 h

Sogar zu solch gut gemeinten Tips findet sich in Südtirol noch ein Nörgler der einen bissigen Kommentar dazu abgeben muss. Obs dann wirklich 2 Std. sein müssen bleibt dahin gestellt, der Rest der Botschaft leuchtet aber ein… mir zumindest.

Wassi
Neuling
23 Tage 9 h

Sehr schön!
Für Schulen oder Bildungseinrichtungen allgemein sind Trinkbrunnen oder Wasserspender ebenfalls eine prima Lösung!
Mit Kohle oder UV-Filter werden Schadstoffe und Mikroorganismen zu 99% beseitigt… schmeckt man auch!
http://aquadona.com/ausstattung/wasserspender-mit-filter/

wpDiscuz