34 Intensivpatienten

148 Neuinfektionen und vier Todesopfer

Dienstag, 23. März 2021 | 11:28 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.108 PCR-Tests untersucht und dabei 67 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 81 positive Antigentests.

Vier Menschen sind erneut in Zusammenhang mit Corona verstorben. Auf den Intensivstationen befinden sich heute 34 Corona-Patienten. Drei weitere liegen nach wie vor im Ausland.

66.105 Südtiroler gelten offiziell als geheilt. Das sind 231 mehr als noch am Montag.

Bisher (23. März) wurden insgesamt 521.394 Abstriche untersucht, die von 203.037 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (22. März): 1.108

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 67

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.105

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 521.394

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 203.037 (+272)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.043.429

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 23.952

Durchgeführte Antigentests gestern: 13.147

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 81

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 120

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 114

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 105 (82 in Gossensaß, 23 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 34 (davon 30 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 3 Patientinnen/Patienten in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.105 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.605

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 123.265

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 126.870

Geheilte Personen insgesamt: 66.105 (+231)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "148 Neuinfektionen und vier Todesopfer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mico
Mico
Superredner
25 Tage 8 h

ja… nochmehr testen dann steigen die zahlen von alleine….. locker wie deutschland bis 20 april

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
25 Tage 7 h

@Mico
In 20 April seimr wieder Rot!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
25 Tage 7 h

Das ist ein Trugschluss!!!
Die Zahlen steigen auch ohne die Tests, nur man weiß es nicht UND man drfischt keine Positiven und v.a. die Asymptomatischen aus dem Haifischbecken, welche dann womöglich gesunde Leute anstecken, welche ihrerseits so schwere Symptome entwickeln, dass sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen müssen – im besten Fall!!!

selwol
selwol
Superredner
25 Tage 6 h

@Mitco
Genau so wird es sein.

Neanderthaler
25 Tage 5 h

Do steig gor nix…..die Positivitätsratn isch konstant um 1 %
Und iatz wiedrhol i mi, wenns so weitr geat seimr noch Ostern weiss.
Seta hirnlose Kommentare konn i bol nimr segn !!!!!!

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
25 Tage 5 h

@Neanderthaler
wir stagnieren. und nach einer stagnation kam bisher immer der anstieg.
also verschon uns mit deiner klugschei…rei

Staenkerer
24 Tage 22 h

und des mochtspiel geat weiter …
leute: nutzt des osterpappele, wenn es des überhaupt gib…
mir kimmt vor man tuat olles das es nit drinn isch und olles wieder zua geat, warum, deutschlond hot tiefsten lockdown bis zum 18. und wie in winter: ohne d. gäste olles zua!

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
24 Tage 21 h

Wo stagnieren wir? Letzten Dienstag waren es 40 Infizierte weniger als heute.
Ihr Lockdown Befürwörter seid nicht mehr auszuhalten.

Neanderthaler
24 Tage 21 h

@HerrSuedtiroler
Aha senti chi parla 🙈

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

was mich wundert, dass ich noch nicht gestorben bin😜

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
25 Tage 5 h

dein kommentar ist hohn gegenüber den angehörigen der verstorbenen. schäm dich!

gafnsana
gafnsana
Tratscher
25 Tage 8 h

Das sind ja 10%. Wir müssen weniger testen sodass wir nicht wieder dunkelrote zone werden.

EviB
EviB
Superredner
25 Tage 4 h

gafnsana
wohl der Mathelehrer in der 2. Volksschule verstorben?

werner
werner
Tratscher
25 Tage 5 h

Wenn man die Kommentare hier liest dann meint man man ist in einer Irrenanstalt !!!

marher
marher
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

Des isch a Foss une Bodn und kuaner kennt sich aus. Nicht wirklich positiv.

PuggaNagga
25 Tage 3 h

Wann kommt der „ersehnte“ Lockdown?
Viele betteln ja dafür.

Faktenchecker
24 Tage 9 h
Hier liegt die Lösung? “+++ 10:32 Bericht: Astrazeneca soll 29 Millionen Impdosen in Italien horten +++ Der britisch-schwedische Pharmakonzern Astrazeneca soll in Italien 29 Millionen Dosen seines Impfstoffs horten. Das berichtet die italienische Zeitung “La Stampa”. Demnach hätten die Behörden nach einem Hinweis der EU-Kommission in einem Lager in Anagni nahe Rom eine Lieferung gefunden, die offenbar für den Export nach Großbritannien gedacht war. Einige Dosen seien in einem Werk in den Niederlanden produziert worden, wo laut Bericht etwa fünf Millionen Dosen Impfstoff pro Monat hergestellt werden können. Wie es heißt, habe sich der Konzern bisher nicht zu dem Bericht… Weiterlesen »
Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
24 Tage 7 h

Hr Faktenchecker GRATULIERE!
Sie haben noch mal nachgelesen, Bravo
Aber “wissen” tut man bis jetzt noch nichts genaues, also keine Fakten zum Thema.
Also steht noch Ihre Hauptthesa von gestern als FAKT im Raum, Kurz hat die Hauptschuld am Impfversagen der EU
Und da haben Sie sicher recht….. Sie sind ja kein Dampfplauderer, wie viele hier
(:

wpDiscuz