Wieder ein tödlicher Arbeitsunfall im Wald

77-jähriger Waldarbeiter stirbt in Niederrasen

Samstag, 27. April 2024 | 08:32 Uhr

Niederrasen – Wieder hat sich ein tödlicher Arbeitsunfall im Wald ereignet. In Niederasen im Pustertal ist am Freitag ein 77-jähriger Waldarbeiter aus Bruneck ums Leben gekommen. Der Mann lebte in St. Lorenzen.

Alarm geschlagen wurde gegen 15.15 Uhr. Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige schreibt, ist der Mann von einem Ast eines gefällten Baumes getroffen worden, den er in Richtung Tal zog.

Einer ersten Rekonstruktion zufolge war der Mann alleine mit den Arbeiten beschäftigt. Oberhalb des Friedhofs in Rasen soll er einen Baum gefällt haben und wollte ihn ins Tal schaffen. Vermutlich ist ein Ast bei einem Stein oder einem anderen Hindernis hängengeblieben und dann gebrochen. Dabei wurde der 77-Jährige getroffen.

Einer zweiten Hypothese zufolge ist der Mann vom Stamm selbst überrollt worden. Beim Transport ins Tal könnte ihm die Kontrolle entglitten sein.

Feststeht, dass der Mann noch in der Lage war, um Hilfe zu rufen. Eine Spaziergängerin, die auf einem Weg in der Nähe entlangging, sah nach, was passiert war und verständigte dann sofort die Rettungskräfte. Doch jede Hilfe kam zu spät. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Im Einsatz standen die Bergrettung, die Finanzpolizei und der Notarzthubschrauber Pelikan 2.

Es handelt sich um den zweiten Arbeitsunfall im Wald in dieser Woche, der tödlich endete. Erst am Montag ist in Welschnofen der 22-jährige Armin Mittermair bei Arbeiten im Wald ums Leben gekommen.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "77-jähriger Waldarbeiter stirbt in Niederrasen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
23 Tage 7 h

Rip
den Angerhörigen aufrichtiges Beileid, viel Kraft

Doolin
Doolin
Kinig
23 Tage 4 h

…R.I.P…
🙏

wpDiscuz