Einsatz in der Dunkelheit

Am Grohmann-Gipfel in Bergnot: Aiut Alpin rettet zwei Kletterer

Sonntag, 08. Oktober 2017 | 08:52 Uhr

Der Rettungshubschrauber des Aiut Alpin Dolomites musste am Samstagabend zwei Kletterer in der Langkofelgruppe retten.

Die beiden Männer aus Deutschland hatten wegen der Dunkelheit den Abstieg vom Grohmann-Gipfel nicht mehr bewältigt. Gegen 20.00 Uhr setzten sie einen Notruf ab.

Medienberichten zufolge hat der Aiut Alpin die Kletterer an Bord geholt und ins Tal gebracht.

Die beiden Männer waren wegen der Kälte und des starken Windes unterkühlt, aber unverletzt.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Am Grohmann-Gipfel in Bergnot: Aiut Alpin rettet zwei Kletterer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

Die jungen Männer haben sich wohl überschätzt.
Dilan Aiut Alpin!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

Aiut Alpin finanziert sich mit Sponsoren, Mitgliedsbeiträgen und 5 Promille der Einkommenssteuer (http://www.aiut-alpin-dolomites.com/deutsch/mitgliedschaft.html) damit Menschen in Notsituationen geholfen werden kann.

Obelix
Obelix
Tratscher
11 Tage 20 h

@denkbar ja, und den Landesbeitrag aus Steuergeldern mit ca. 70 Euro pro Flugminute nicht vergessen. Nur damit deine Liste auch vollstàndig ist.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

@Obelix  Danke 👍😊😘

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 19 h

@Obelix
die Flugminuten kosten aber mehr, deshalb braucht der Aiut noch Sponsoren. Das Land ist geizig.
WK bekommt deutlich mehr.

Obelix
Obelix
Tratscher
11 Tage 18 h

@bon jour ja, da hast du wieder recht. Die Flugminute kostet viel mehr. Ich kenne die Kosten einer Flugminute, nicht ganz zufàllig, ganz genau. Und bzgl. Geiz, da hast du auch wieder recht. Nur bein den Politikergehàltern und  Pensionvorauszahlungen, da sind sind sie nicht sooo geizig.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 17 h

@Obelix  So ist es, wenn die Politiker weniger absahnen, ist fürs Volk mehr da.

Tabernakel
11 Tage 16 h

@denkbar
Wer ist das Volk?

Selbstbestimmungsrecht
das Recht des Einzelnen oder von Gruppen, die eigenen Angelegenheiten frei und eigenverantwortlich zu gestalten.

Auf individueller Ebene garantiert Art. 2 Abs. 1 GG das Recht
eines jeden Menschen »auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit,
soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die
verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt«.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@Tabernakel Huiiii, da hat mich einer beim Hudeln mit einem Begriff erwischt. Ich meinte natürlich die Einwohner der autonomen Provinz Bozen.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@Tabernakel – Art.2 der italienischen Verfassung:
Die Republik anerkennt und gewährleistet die unverletzlichen Rechte des Menschen, sei es als Einzelperson, sei es innerhalb der gesellschaftlichen Gebilde, in denen sich seine Persönlichkeit entfaltet, und fordert die Erfüllung der unabdingbaren Pflichten politischer, wirtschaftlicher und sozialer Verbundenheit.

Was du zitiert hast, ist Art. 2 Absatz 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Tabernakel
11 Tage 14 h

@denkbar
Huups, habe ich gehudelt.. 😊

lumpi
lumpi
Grünschnabel
12 Tage 1 h

Da kann doch jeder wegen jeden Schei. anrufen und sich retten lassen. Z. B ich bin müde und will nicht mehr weiter, teusche Knieschmerzen vor und rufe die Rettung, wenn es nichts kostet.

Obelix
Obelix
Tratscher
11 Tage 23 h

@ lumpi, genau so ist es. Und wenn noch so viele rot drücken. Was, zum Teufel, haben die um 20.00 Uhr noch auf dem Gipfel zu suchen gehabt? Die wagen sowas nur weil sie genau wissen dass sie abgeholt werden. Oben lassen bis es Tag wird, die nächste Tour planen sie dann sicher besser. Oder braucht der Aiut gar ein bisschen Werbung für seine Nachtflüge

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 22 h

@Obelix
natürlich waren es zwei Idioten,
aber dann kann man erst recht jene liegen lassen, die zu schnel fahren und einen Unfall bauen? 120 gefahren statt 90 ? na, deine Schuld.

der Aiut wurde vom 118 hinbeordet. Hast was dagegen? hoffe du brauchst ihn nie, den Heli, schon gar nicht so spät.

Staenkerer
11 Tage 22 h

hätten sie de zwoa jungen männer erfriern lossn solln?
mein gott, jo,de wern in berg unterschätzt und sich überschätzt hobn, jetz wern sie des ober a wissn!

Obelix
Obelix
Tratscher
11 Tage 20 h

@bon jour, mir scheint du verwechselst da etwas. Sehe keinen Zusammenhang zwischen einer verantwortungslosen Bergtour und einen Verkehrsunfall. Aber wie auch immer, auf dem Gromann – Gipfel um 20.00 Uhr werde ich den Aiut ganz sicher nie brauchen, soviel steht fest.

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
11 Tage 16 h

@Obelix Das kann passieren dass man bei einer Klettertour viel länger braucht als man geplant hat. Wenn du die da oben nicht rettest sind sie am nächsten Tag erfrohren. Abseilen und abklettern, ist kein Spaß in der Dunkelheit, zudem noch mit vereisten Stellen.

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
11 Tage 16 h

@bon jour Idioten ja und nein. Bei einer Klettertour in den Dolomiten kann man sich leicht überschätzen. Vor allem wenn es alte klassiker sind die viel selbst abzusichern sind.

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
11 Tage 16 h

@Obelix Mit aufn Divan liegn sicher net, sel glab i dir glei.

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 15 h

@sarnarle
Einwand angenommen

Obelix
Obelix
Tratscher
11 Tage 13 h

Hab ja auch nie behauptet dass du nur auf dem Divan oder wo auch immer herumliegst

Obelix
Obelix
Tratscher
11 Tage 13 h

Also wenn ich am späteren Nachmittag noch irgendwo mitten in der Tour bin, kehre ich halt lieber um. Weil dass absteigen in der Dunkelheit kein Spass ist, dazu braucht es keinen großartigen geistigen Klimmzug.

thomas
thomas
Superredner
12 Tage 40 Min

de Rettungsflieger wollten auf sich aufmerksam machen, bevor sie in den vorgezogenen Winterschlaf gian. Salut Alpin salü

bon jour
bon jour
Superredner
12 Tage 26 Min

Blödsinn, die Rettungsflieger fliegen nur los, wenn der 118er Dienst sie ruft.

Staenkerer
11 Tage 22 h

sei oanfoch froh das mir de hobn!

geronimo
geronimo
Tratscher
11 Tage 21 h

In der Dunkelheit Abstieg vom Grohmann-Gipfel? Inkompetenz und Dummheit. Sie sollten den Einsatz selber bezahlen müssen…

Tabernakel
11 Tage 19 h

Zu Straße zu glatt, Unfall gebaut – zu schnell? Inkompetenz und Dummheit.

Selber zahlen?

geronimo
geronimo
Tratscher
11 Tage 18 h

@Tabernakel was haben die in der Dunkelheit noch oben zu suchen??? 🤔🤔🤔

Staenkerer
11 Tage 17 h

di mogsch jo recht hobn, ober bedenk dabei das es deutsche worn, und i wett das viele davon ins lond kemmen, aufn berg gien und sicb dann kaum getraun im finstern mitn auto über a enger steiler bergstroß tolwerds zu fohrn!

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
11 Tage 16 h

@geronimo Glaubsch de sein zu Fleiß da oben geblieben bis es dunkel geworden ist? Etwa wegen den schönen Sonnenuntergang???

geronimo
geronimo
Tratscher
11 Tage 16 h

@sarnarle, alles ist möglich bei unerfahrenen bersteigern… Wir wissen nur das was im Bericht steht. Weder ich noch du waren dabei. erfahrene Bergsteiger in not hätten sich früher gemeldet, mon ami 😊🤗

lumpi
lumpi
Grünschnabel
12 Tage 4 h

und wer bezahlt den Einsatz?

lumpi
lumpi
Grünschnabel
12 Tage 1 h

In Bergnot geraten solche Leute bei denen das Denken und Überlegen zu kurz kommen. Man soll schon vorher planen wann gehe ich los, und bis wann bin ich wieder zurück.

selltatamolniatian
selltatamolniatian
Grünschnabel
11 Tage 20 h

Wer es bis zum Einbruch der Dunkelheit nicht schafft, einen Gipfel wie die Grohmannspitze zu erklettern, sollte sich eine andere Sportart suchen: z. B. Fischen……….
und wer zahlt den Einsatz von BRD und Aiut Alpin ???

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
11 Tage 16 h

Wos redest du für an Blödsinn? Selber keinen Tau vom Klettern und grad Gscheid sein.

amme
amme
Grünschnabel
11 Tage 5 h

wenn die versichert sind oder zahlen wo ist das Problem.Sie stiegen nicht auf in dem Bewusstsein gerettet zu werden

wpDiscuz