Stille Mehrheit muss Stimme erheben - ein Kommentar

Aufstand der Vernünftigen und Anständigen

Donnerstag, 04. November 2021 | 08:01 Uhr

Bozen – Südtirols fast schon sicher geglaubter Neubeginn ist wieder in Gefahr. Die zu geringe Impfquote begünstigt leider die Verbreitung des Virus, was zu vermehrten Neuinfektionen und stationären Aufnahmen von Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern führt. Südtirols Verantwortliche hoffen, dass noch viele Einheimische den Zusammenhang erkennen und die Impfangebote wahrnehmen. Südtirol riskiert nämlich womöglich als einzige Region Italiens, zur gelben Zone zu werden.

GIMBE

Trotz der drohenden Einschränkungen sind es aber auch hierzulande weiterhin die Impf- und Pass-Gegner, die mit Transparenten und lautstark skandierten Parolen den öffentlichen Raum und mit einer Flut von Hetze, Fake News und Verschwörungstheorien die Diskussionen im Netz beherrschen. Die Zahlen trügen leider nicht. Südtirol genießt im In- und Ausland längst den zweifelhaften Ruf, eine Hochburg der Impfgegner und Coronaleugner zu sein.

Andernorts beginnt man sich aber, zu wehren. Triest, das ebenfalls unter einer zu geringen Impfquote, steigenden Coronazahlen und zunehmend unter Druck geratenen Krankenhäusern leidet, will das Image des „Hotspots der Proteste gegen den Grünen Pass“ abstreifen. Mit der „Appell an Triest“ getauften Online-Petition, die von prominenten Triestern initiiert worden war, bekam die stille Mehrheit der Geimpften endlich eine gewichtige Stimme.

ANSA/ PAOLO GIOVANNINI

„Triest ist nicht die Stadt der Impf- und Pass-Gegner, Triest vertraut der Wissenschaft. Triest ist eine Gemeinschaft vernünftiger und verantwortungsvoller Menschen, die sich bewusst sind, dass sie nur gemeinsam diesen Sturm überstehen können. Die Impfung gibt uns unsere Freiheit zurück. Es ist die Freiheit, geheilt zu werden, zu arbeiten und unseren Geschäften nachzugehen, in Klassenzimmern und Universitäten zu studieren, unsere Hobbys zu pflegen, wieder ein soziales Leben zu führen, Sport zu treiben und zu reisen. Diejenigen, die gegen die Impfung und den Grünen Pass kämpfen, dürfen diese Freiheiten und die Gesundheit der Bürger nicht gefährden und der Wirtschaft nicht schaden“, heißt es in der Petition.

Petition Mitja Gialuz, Tiziana Benussi

Der von vielen bekannten Persönlichkeiten der Hafenstadt wie Riccardo Illy mitunterschriebene Appell an alle Triester nähert sich inzwischen der Marke der 50.000 Unterschriften.

Gleich wie in Triest bilden auch in Südtirol die Vernünftigen und Anständigen die Mehrheit. Gleich wie in Triest braucht es aber auch zuerst eine Initialzündung, die dieser stillen Mehrheit zur nötigen Aufmerksamkeit verhilft. Lassen wir nicht zu, dass eine Minderheit von Fake News-Gläubigen unserer Heimat ihren Stempel aufdrückt. Geben wir mit einem „Appell an Südtirol“ jenen, die der Wissenschaft vertrauen und mit der Impfung sich und ihre Mitmenschen schützen, endlich eine laute Stimme.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Aufstand der Vernünftigen und Anständigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Donmclean
Donmclean
Tratscher
28 Tage 2 h

82% der impfborn Bevölkerung isch wianig…Mehr wia in DK ober Zu wianig…. JoJo

info
info
Superredner
28 Tage 2 h

67% der Gesamtbevölkerung in Südtirol, 76% in Dänemark, bitte nicht schwurbeln, danke.

Donmclean
Donmclean
Tratscher
28 Tage 1 h

Mitico info, bol DK augetun hot wiaviel % hobn sie kop? Net Ca. 80% vo IMPFBORE Bevölkerung? Mir hobn a bissele mehr und denkn wos mir no olls zuasperrn kannt. Virus isch Holt do und in Winter sein die Leit efters kronk wia in Summer. Isch ollm so gwesn und wer sich impfn lossn Will brauch weiter koane Ongst ze hobn. Ober Leit in vernünftig und unvernünftig zu kategorisiern find i von an “Journalist” unprofessionell. Solln sie sel in die Ärzte, Kronknpfleger, Studenten, Apotheker sogn giahn de sich fir an ondern Weg entschiedn hobn.

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 11 h

Wenn das wahr wäre, würden sich die Dänen aber freuen … und für uns würde das nichts ändern. Wir müssen es HIER besser machen, nicht in Dänemark. Die einzigen interessanten und für uns bedeutenden Zahlen sind die aus Italien. Nach DENEN richten wir uns, nicht nach Dänemark oder Kazachstan.

gschaidian
gschaidian
Superredner
28 Tage 54 Sek

Jeder der keine Impfung braucht (z.B. Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene) und sich deshalb auch nicht impfen lässt, gehört zu den Anständigen. Alle jene die sich nur deshalb impfen lassen um problemlos am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen handeln moralisch verwerflich. Denn ein Durchimpfen der ganzen Bevölkerung um eine Herdenimmunität zu erreichen hat sich längst als hinfällig erwiesen, deshalb kann auch nicht mehr damit argumentiert werden.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
27 Tage 12 h

…mit Schwurblern diskutieren ist mühsam und letztendlich sinnlos…
😝

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
18 Tage 12 h

Sie haben guten Chancen den Preis für den dümmsten Kommentar des Monats zu erhalten.

General Lee
General Lee
Tratscher
28 Tage 2 h

Wo kann ich mich für diese Petition anmelden? Meine ganze Familie würde mitmachen

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
27 Tage 7 h
Hallo @General Lee, ja mach mit und deine ganze Familie auch! Hilf den Demogegnern von Triest eine Mehrheit von 368,74 % zu erreichen damit die Demonstranten sehen wie einsam und verlassen sie doch sind. Ich hab schon “mitgemacht”. Das geht so: Hab mir auf Müllmail eine Wegwrfadresse besorgt (Sekundenwerk, hol dir gleich 50) Dann habe ich mit der Adresse unter dem Namen “Scheitan di Teifl” aus Vatikanstadt/Roma unterschrieben. Umgehend kommt die Antwort ob der “liebe Scheitan” nicht 3 Euro spenden möchte. Will er nicht..Dann kommt die Frage ob er nicht noch 10 weitere interessante Petitionen zeichnen möchte. Natürlich habe ich… Weiterlesen »
General Lee
General Lee
Tratscher
26 Tage 6 h

@Andreas1234567 Du altes Scherzkeks du 😉 Im Unterschied zu einem Tastatur- und Internethelden wie dir habe ich nebenher auch noch ein normales Privatleben mit mehreren Hobbies und muss nicht noch zusätzlich in ausländischen Foren Dampf ablassen, nur weil ich zuhause nichts zu melden habe 🥳

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

Hallo @General Lee,

nichts Scherzkeks, es ist ein ernstes Anliegen weil offensichtlich dieses lachhafte Instrument zunehmend als “demokratisch zu achtender Volkswille” verkauft wird.

Diese Online-Petitionen haben mit “Demokratie” soviel zu schaffen wie ein Idiot der auf dem Marktplatz lauthals schreit und mit einem Prügel auf einen Blecheimer eindrischt als beliebter Volksmuskant durchgeht.

Ansonsten schau ich mir bei allen “hast du nichts Gescheites zu schaffen”-Fragern gern mal die Forumsstatistik an, IWochenschnitt fast als 2 Stunden eine Aussendung ist schon sehr mitteilsam.

Gruss zum Wochenende

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

General Lee, ich wär mir bei der Provenienz des Gesamtkunstwerks nicht so sicher. Andreas kennt sich – so weit ich das NRWler mit bayerischem Migrationshintergrund beurteilen kann – ungewöhnlich fit in ST-Geschichte und -Politik.
Aber wer seine Meinung ohne Hate Speech vorbringt, ist eine Bereicherung 😉.

info
info
Superredner
28 Tage 2 h

Bei aller persönlichen Impfbefürwortung finde ich, dass irgendwann der verbale Waffenkoffer wieder eingepackt werden sollte.
Die
“Anständigen” sind mir aus der FPÖ-Propaganda noch geläufig genug, um
diesen Begriff als abwertend für alle anderen zu erkennen. “Deserteure”
war neulich auch so eine genussvoll weiterverbreitete abwegige Diktion.
Wann
kommen wir bitte auf einen Diskurs zurück, der mit Respekt und
inhaltlichen Argumenten operiert anstatt mit Beleidigungen und blindem
Missionseifer?
Und um Missverständnissen vorzubeugen: Die Frage geht an beide Seiten des immer größer werdenden Grabens.

Donmclean
Donmclean
Tratscher
28 Tage 1 h

“bei aller persönlichen Impfbefürwortung finde ich, dass irgendwann der verbale Waffenkoffer wieder eingepackt werden sollte”.

Und a Zeile drober “net schwurbeln”.

info
info
Superredner
27 Tage 21 h

@ Domclean
Ja, weil Fakten verdrehen unredlich ist.

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
27 Tage 15 h

Ich bin dafür, dass Impfverweigerer in  Lockdown geschickt werden! Sie sollen in den eigenen vier Wänden schmoren, damit Geimpfte ihrer Arbeit und sonstigen Aktivitäten nachgehen können.

gschaidian
gschaidian
Superredner
27 Tage 1 h

Ich wäre dann aber auch für den Arbeitslockdown, dann können die Geimpften doppelt ran. Denn warum sollen Ungeimpfte Einkommenssteuern zahlen, wenn sie von den gesellschaftlichen Einrichtungen, die alle finanzieren ausgeschlossen werden. Und noch was Tanne, bald wirst auch du wieder zu den “Ungeimpften” zählen. Du hast dir eine Freiheit auf Zeit erkauft. Ich hingegen habe die echte Freiheit, die nicht von einer ständig zu wiederholenden Spritze abhängt. Denn merke dir, es gibt noch eine “andere Gesellschaft” , nicht nur die eine in der du dich bewegst. Ich bewege mich in einer anderen, in der freien Gesellschaft.

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
28 Tage 2 h

1. Ich bin kein “verantwortungsvoller” Mensch. Ich bin aus Zwang, nicht aus Überzeugung geimpft.
2. Es braucht von beiden Seiten mehr Gelassenheit in dieser Debatte.
3. Heutzutage Corona-Wissenschaft ist eine Glaskugel. Nostradamus wäre heuer ein Experte und Baba Wanga – eine Wissenschaftlerin.

schwejk
schwejk
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Ich möchte mich als Geimpfter und grundsätzlich Impfbefürworter ganz klar von all jenen distanzieren, die die Gesellschaft in Anständige und Unanständige, wissenschaftlich denkende und wissenschaftsfeindliche, egoistische und solidarische usw. einteilen möchten. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, gut oder böse. Wir brauchen keine Spaltung der Gesellschaft. Wir müssen es halt trotz aller guter Gründe für die Impfung akzeptieren, dass sich manche nicht impfen lassen wollen. Und auch vernünftige Menschen können an unwissenschaftlichen Theorien glauben (z.B Max Valier und die “Welteislehre”).
Medien und Politik: Sucht nach Lösungen statt nach Schuldigen!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
26 Tage 8 h

Bravo Schwejk du sprichst mir aus der Seele.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
27 Tage 9 h
Hallo nach Südtirol, eine diese unsäglichen Online-Petitionen als Volkes Wille zu verkaufen ist ein starkes Stück. Jeder kann dort “mitmachen” und zwar so oft wie er verschiedene Mailadressen besitzt. Demokratie ist sich aus Protest auf die Strasse zu setzen, für Gotteslohn, unter Beschimpfung und Anfeindung. Wenn die gesichtete schweigende Mehrheit zu bequem und zu feige ist für ihre Belange auf die Strasse zu gehen soll es nicht das Problem der Demonstranten sein. Die Leute demonstrieren für eine gute Sache, es kristallisiert sich salamischeibenartig die Wahrheit heraus, die lebensrettenden Impfungen verstehen sich als 6-Monatsabo und der Grünpass wird fast schon fix… Weiterlesen »
wellen
wellen
Universalgelehrter
28 Tage 3 h

Da sollte sich mal das Krankenhauspersonal melden, Motto: ” impft euch, wir schaffens nicht mehr”.

Staenkerer
27 Tage 22 h

genua und richtig wars nie honn i es gfühl,
je mehr geimpfte und genesene sein, desto mehr werd gemault das es zu viele böse impfmuffl gib!
man hot es gfühl das de nochwochs sunscht gibs des jo nit!

Marco schwarz
Marco schwarz
Superredner
26 Tage 2 h

Tja, wir können die Ungeimpften (u.a. auch gesunden Menschen) für einen Monat in den Lockdown schicken. Und dann? Wenn dann trotzdem Menschen mit Corona auf Intensiv liegen, was machma dann? Wie ists dann mit der Impfung? Komisch oder? Oder wie schauts mit einem doppelt geimpften aus, der Corona bekommt? Verliert seinen Impfstatus, ist zwar genesen, aber muss wieder impfen, um zb der Arbeit nachzugehen? Komische Auswüchse der Politik

Staenkerer
25 Tage 7 h
tjo marco, i bin zwor a zwoa mol geimpft ober bin decht no so unvernünftig gebliebn das i a nit durchblick! geimpfte bleibn so long vernünftig bis se sich decht an corona infiziern, oder erkronkn, nor rutschn se ins loger der unvernünftigen und teiln mit de ihr schiksal! genau so wenn se sich nit es dritte mol impfn lossn! umgekehrt ober, wenn a unvernünftiger nitgeimpfter gsund bleib, rutsch der nie ins loger der elite, der werd ewig zu de unvernünftigen gezählt wern, …oder? wie gsog, i bin zwor geimpft ober ollm no ba de deppn, denn i honn glott amoll… Weiterlesen »
Staenkerer
26 Tage 6 h

i gab nit das so a bericht a lei oan unvernünftigen derbekehrt, eherwoll es gegentoal!

Faktenchecker
27 Tage 23 h
Privatmeinung Tratscher 14 h 34 Min Es muß schon auch gesagt sein, dass Präventiv viel getan werden kann, leider wird von dem wenig Empfohlen, siehe ORF III Bericht gestern Abend.  War selbst Positiv für fast 5 Wochen zu Hause, erst durch die Einnahme eines solchen Mittels war ich sofort Negativ, ob Zufall oder Nichtzufall kann man nie sagen. Von den täglichen Ärzteanrufen in meiner Covidzeit, wurde nie eine Empfehlung  gegeben, was man tun könnte, es wurde nur gefragt wie es einem geht – Fieber, Sauerstoffgehalt im Blut (selbst gemessen) usw., mußte mir selbst zu Helfen wissen. Meiner Meinung nach fehlt… Weiterlesen »
Sigo70
Sigo70
Tratscher
26 Tage 9 h

“Gleich wie in Triest bilden auch in Südtirol die Vernünftigen und Anständigen die Mehrheit” das sind diejenigen die sich ihrem Wertesystem treu bleiben und aufgrund diesem handeln.
Lest euch mal diese ganzen Leitbilder, Wertesysteme der Organisationen, Staaten, Parteien, Firmen, Vereinen durch.

gschaidian
gschaidian
Superredner
26 Tage 6 h

Genau, ich bleibe meinem Wertesystem treu, denn ich brauche aus medizinischen Gründen keine Impfung und wegen der “Freiheit” die eh keine ist, lasse ich es nicht machen. Das verbietet mir der Anstand. Wegen der anderen brauche ich es auch nicht machen lassen, denn es gibt keine Herdenimmunität, das Virus bleibt. Entweder wie leben damit, oder bestimmte Leute bilden halt sonst eigene Gesellschaften, dann können die die andere ausgrenzen wollen, gerne unter sich sein.

Grünschnabel
28 Tage 1 h

Welche Familie? 🤏😉

rex
rex
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Vernünftigen und anständigen. Wer entscheidet dies. Selten so einen schlechten bericht gelesen.

Karl
Karl
Universalgelehrter
24 Tage 13 h

Ich selber bin 2xgeimpft und kann aber trotzdem nicht verstehen wieso man Menschen die eine FREIWILLIGE IMPFUNG nicht machen möchten (aus welchem Grund auch immer) als den “schlechten” Teil der Gesellschaft hinstellen muss. Mach die Impfung per Gesetz zur Pflicht, dann kann man damit argumentieren.

Staenkerer
22 Tage 17 h

du sogsch es, i kear a zu de geimpften, ober das man a gonze gruppe öffentlich branntmarkt derf und mit dreck bewerfn, lei weil se onderst denkn, find i a zum 🤮!

zu letzteren: wenn impfen zur pflicht werd kannt man ba nochweißlichen impfschäden jemand verklogn, solong es freiwillig isch lig de verondwortung ba jedn selber,

dunkler voter
dunkler voter
Grünschnabel
24 Tage 6 h

Stimmt leider, Südtirol ist die Hochburg der Ungeimpften, Unbelehrbaren, Verschwörungstheoretikern und Novaxlern. Sturschädeln habe ich fast vergessen. Keine Spur von Beantwortungsbewusstsein. 

dunkler voter
dunkler voter
Grünschnabel
24 Tage 5 h

Ander Hofer und Pater Haspinger grüßen aus dem Jenseits alle aufrichtigen Tiroler Sturköpfe, Schwurbler und Novaxler.

schwejk
schwejk
Grünschnabel
23 Tage 11 h
Warum so defätistisch? Damals war die Pockenimpfung noch relativ neu, hatte ein Arzt nicht genug Erfahrung, konnte er zu viel Erreger in den Körper einbringen und ein Gesunder konnte schwer erkranken*. Der wichtigste Grund der Impfgegnerschaft war aber die Tatsache, dass eine brutale Besatzungsmacht den Tirolern das Impfen aufzwang. Wäre das heute auch noch so, hätte ich mich auch nicht impfen lassen. Und seien wir ehrlich: eine ehemalige Politikerin der Grünen wie Frau Holzeisen wird wahrscheinlich kein Bild von Hofer oder Haspinger im Wohnzimmer hängen haben. Die Argumente damals haben mit den Argumenten der Impfgegner wenig bis gar nichts zu… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Kinig
21 Tage 23 h

Unverantwortlich was sich hier ungeimpfte No Vax leisten.
Die Ärzte und Pfleger arbeiteten schon letztes Jahr bis geht nicht mehr,
Feiertage , Familie, Freunde gab es nicht mehr.
Jetzt hat man die Chance auf ein normales Leben, normales Leben für die vielen an vorderster Front. aber nein, das wollen viele nicht. Spielen lieber russisches Roulett, denn einen sturen Südtiroler kann das Virus doch nicht treffen.
Denkt ihr in eurem Leben immer nur an euch selbst? Weit werdet ihr nicht kommen. Und das ist dann auch gut so

dunkler voter
dunkler voter
Grünschnabel
23 Tage 6 h

Schweijk, Tatsache ist, dass viele Tiroler schon damals gewaltige Sturschädel waren und und sie sich in Kombination mit einem fanatischen Katholizismus sich dem wissenschaftlichen Fortschritt verschlossen haben. Natürlich war die Situation anders, aber schon damals haben Zeitungen Karikaturen abgedruckt, die nach der Pockenimpfung aus den Oberarmen Kuhköpfe sprießen ließen, obwohl die Wirksamkeit der Impfung auch schon damals bekannt war. Die brutale Besatzungsmacht tat noch ein übriges dazu. 

Faktenchecker
21 Tage 3 h

Die Entscheider müssen aufhören Rücksicht auf die Schwurbler zu nehmen.

wpDiscuz