Max Leitner hat wieder freie Sicht aus einem Fenster

Ausbrecherkönig im Hausarrest

Mittwoch, 13. Oktober 2021 | 09:12 Uhr

Bozen – Max Leitner (63), der am 17. September in Bozen festgenommen wurde, ist nicht mehr im Gefängnis. Dem Ausbrecherkönig wurde auf Antrag seiner Verteidigung und unter Anführung gesundheitlicher Gründe der Hausarrest zugestanden, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Wo genau Leitner diesen verbringen wird, ist nicht bekannt.

Die Verteidigung strebt sowohl für Leitner als auch für einen 59-jährigen Österreicher einen gerichtlichen Vergleich an. Beide Männer wurden in der Nacht auf den 17. September in Bozen verhaftet. Aus ihrem Fahrzeug wurden zwei Schüsse auf das Auto einer Prostituierten abgegeben. In dem Pkw der Männer waren später neben einer Pistole auch ein Gewehr, Munition, ein Schalldämpfer, ein Messer und ein Taser gefunden worden.

Leitner und sein Bekannter müssen sich wegen Widerstands, der Körperverletzung an einem Polizeibeamten sowie der Sachbeschädigung verantworten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Ausbrecherkönig im Hausarrest"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
rex
rex
Grünschnabel
10 Tage 19 h

Aus gesundheitlichen Gründen:
Nachts unterwegs sein;
Auf Autos schiessen;
Widerstand leisten;
Waffen bei sich führen.
Er muss wirklich krank sein.

DontbealooserbeaSchmuser
10 Tage 17 h

“Nachts unterwegs sein”

Am besten alle “teiflisch strofen”, die nach 18 Uhr noch vors Haus gehen, oder?
🤦🏼‍♀️

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

@DontbealooserbeaSchmuser …aber er bringt’s net amoll als Zuhälter…
😆

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

Da gibt es nicht mehr viel zu sagen nur zum staunen wie weit unsere Justiz gesunken ist!

Lion18
Lion18
Tratscher
10 Tage 14 h

Bin gonz Deiner Meinung! Do fahln echt die Worte

mondschein2021
mondschein2021
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Im Hausarest ooh je! vielleicht a nette Bedante a nou dazua.

marher
marher
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

Der Max kimp noch de gonzn Fälle der Justiz bold zu tuire.

Elke88
Elke88
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Vielleicht wollte er wieder ins Gefängnis, da es ihm dort besser geht (kann mir vorstellen wenn einer das halbe Leben im Gefängnis war bzw mit der Justiz dauernd zu tun hat, dass er im ” normalen freien” leben nicht mehr zurecht kommt oder er in seiner Heimat von Nachbarn und Bekannten nicht recht nett behandelt wird und das Gefängnis für ihn fast schon eine Art Zuhause ist… Sind nur Vermutungen und Gedanken) und jetzt ärgert er sich magari insgeheim, dass sein Plan nicht aufging und er doch nur Hausarrest bekommt…🤷‍♀️

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
10 Tage 17 h

Sie geben ihn in Hausarrest weil kein Gefängnis die Verantwortung für ihn übernehmen will, ganz einfach.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

Im Hausarrest kann er zumindest nicht aus dem Gefängnis ausbrechen.
Verantwortung abgegeben und die Gefängnisverwaltung macht sich nicht lächerlich…

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

Ma ich weiss nicht glaub der ist im Hausarrest mehr bestraft als im Gefängnis

Krabbe
Krabbe
Tratscher
10 Tage 10 h

Ausbrecherkönig in Hausarrest überstellt…genial!😂

ahiga
ahiga
Superredner
10 Tage 8 h

Ein weg-geschmissenes leben. .
Was würden viele geben wenn sie nur laufen, hören, sehen, fühlen,spüren usw könnten..
I…ot!

primetime
primetime
Kinig
10 Tage 8 h

Bringt ja eh nicht viel ihn einzusperren wenn er so oft wieder ausbricht. Dann beginnt das fangen von vorne, also spart man sich den Aufwand und das Gespött von Anfang an 😂

wpDiscuz