Er wurde ins Gefängnis überstellt

Bozen: 31-Jähriger attackiert Polizisten

Montag, 14. März 2022 | 09:49 Uhr

Bozen – Zu Tumulten ist es am Sonntagvormittag erneut in und vor der Bar Pia in der Claudia Augusta-Straße in Bozen gekommen. Ein Augenzeuge, der befürchtete, dass die Situation eskaliert, verständigte die Polizei.

Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, versuchten die Beamten die Gemüter der Gäste zu beruhigen. Im Fall eines 31-jährigen Kolumbianers ist das allerdings nicht gelungen.

Der Mann flippte aus, beleidigte die Polizisten und weigerte sich, sich auszuweisen. Er wurde unter anderem wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Beleidigung und wegen Körperverletzung angezeigt und anschließend ins Bozner Gefängnis überstellt.

Die Bar ist erst seit wenigen Tagen wieder geöffnet. Quästor Giancarlo Pallini hatte Mitte Februar die Suspendierung der Lizenz des Lokals für 15 Tage veranlasst. Ausschlaggebend war eine nächtliche Schlägerei, die in der Bar ihren Anfang genommen und anschließend im Freien fortgesetzt worden war.

Neben Gläsern und Flaschen, die herumgeworfen wurden, benutzten die Beteiligten auch eiserne Brechstangen. Eine Kellnerin wurde verwundet und ein Mann lag bewusstlos am Boden. Er hatte mehrere Kopfverletzungen davongetragen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Donmclean
Donmclean
Tratscher
2 Monate 13 Tage

wo sein do die Grianen und die ANPI? i frog fir an Kolleg

traurig
traurig
Superredner
2 Monate 12 Tage

@Donmclean sel frog i mi a……

wpDiscuz