Sie war völlig durchnässt und rief um Hilfe

Bozen: Frau stürzt im Parkhaus in Sammelbecken

Montag, 10. September 2018 | 11:33 Uhr

Bozen – Eine 40-Jährige aus Polen hatte unwahrscheinliches Glück. Die Frau ist am Samstagabend gegen 20.30 Uhr im dritten Untergeschoss eines Parkhaues in der Perathoner-Straße in Bozen in ein Sammelbecken für Regenwasser gestürzt. Passanten haben laut einem Bericht des Alto Adige den Notruf verständigt.

Neben einem Rettungswagen tauchten auch zwei Streifen der Stadtpolizei auf. Einige Kunden des Parkhauses brachten die vollkommen durchnässte Frau, die offensichtlich unter Schock stand, ins Freie.

Die 40-Jährige befand sich in verwirrtem Zustand und konnte nicht erklären, was vorgefallen war. Die Ersthelfer erklärten, dass sie Schreie gehört hätten.

Die Frau soll auf noch ungeklärte Weise aus Versehen in einen Technikraum gelangt sein, der aus Sicherheitsgründen normalerweise abgesperrt ist. Anschließend ist sie mit ihrem Koffer, ihrer Handtasche und einem Rucksack auf ihren Schultern in das Becken gestürzt.

Für die Frau muss der Sturz ein wahrer Albtraum gewesen sein – auch, weil im Raum völlige Dunkelheit herrschte. Die eiserne Tür ist hinter ihrem Rücken wieder ins Schloss gefallen.

Trotzdem gelang es der Frau, ohne fremde Hilfe aus dem Becken zu klettern. Durch ihre Hilferufe erregte sie die Aufmerksamkeit weiterer Kunden des Parkhauses, die wiederum die Notrufnummer wählten.

Von den Rettungskräften wurde die 40-Jährige sofort ins Bozner Krankenhaus gebracht. Physische Verletzungen hatte sie keine davongetragen. Abgesehen vom Schock befand sie sich nicht in Gefahr. Die Polizei hat unterdessen ihr Gepäck geborgen.

Die 40-Jährige, die in einem Meraner Hotel regulär arbeitet, soll ursprünglich vorgehabt haben, am Samstag von Bozen aus mit einem Fernbus nach Polen zu fahren, um ihre Angehörigen zu besuchen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Bozen: Frau stürzt im Parkhaus in Sammelbecken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Tratscher
11 Tage 3 h

wenn man anwian die augn offn koltet….

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
10 Tage 23 h

@aristoteles
In einem stockfinsteren Kellerabteil die Augen offen halten ?!?!?

xXx
xXx
Tratscher
10 Tage 23 h

@Bluemchen wenn ich an einem Unbekannten Ort, durch Zufall, in ein Keller gerate, in dem es stock dunkel ist, lauf ich dort nicht durch die Gegend…da geh ich gar nicht durch die Tür.

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
10 Tage 10 h

@xXx
Ach so ?????? Und wenn du den Ausgang suchst ????? Dann setzt du dich auf den Boden und flennst ????.

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Kopfschütteln

flakka
flakka
Grünschnabel
10 Tage 23 h

selche sochen kennen amol passieren.wertse an stress kop hoben u net long genau gschaug hoben. olles menschlich und kopfschütteln tati sem eher ibr di odr selche de wos des net verstian!

Mauler
Mauler
Tratscher
10 Tage 21 h

Wundert mi iberhaupt net!
Allgemein sein die Parkhäuser in Bozen zum schamen, stockdunkel, öffentliche Toiletten, holbe Tropfsteinhöhlen, komische Gestalten und donn verlongene se no astronomische Preise!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

Abzockpreise schon aber der Rest lässt zu wünschen übrig.Schlamperei ohnesgleichen solch unzugängliche Räume nicht ab zu schliessen.

kikuta1A
kikuta1A
Grünschnabel
11 Tage 2 h

Sachen gibt’s. aber zum Glück nochmal gut ausgegangen.

Staenkerer
10 Tage 21 h

des dürfte nit passiern! de tür muaß verschloßn sein, ober a a auffongbeckn gheart obgedeckt, des konn an jeden bassiern der in den raum zu tien hot!
ober … bozn holt!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@ Bluemchen
dieser B……… passt wieder zu einem D……..  ohnesgleichen !

wpDiscuz